Medal of Honor: Vanguard – im Test (PS2)

0
274
Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:,
USK:
Erschienen in:

Langsam hängen mir die immer gleichen Weltkriegs-Shooter zum Hals raus. Da freut es mich doch, wenn ein Spiel mich nicht wie üblich mit einer bombastisch inszenierten Eröffnungssequenz zum Zuschauer degradiert, sondern mich von der ersten Sekunde an ins Geschehen einbezieht. Ob ich beim Fallschirmsprung auf dem Hausdach oder fünf Meter daneben lande, macht spielerisch zwar keinen Unterschied, begeistert dennoch kurzzeitig. Die Shooter-Passagen sind serientypisch wieder gut gelungen, bieten aber nichts Neues. Ansonsten stört an ”Vanguard” der geringe Umfang. Ich warte lieber auf das Next-Gen-”Medal of Honor: Airborne”, da sollen die Fallschirmsequenzen länger ausfallen.

Kurzweilige Weltkriegsballerei nach bewährtem ”Medal of Honor”-Strickmuster mit Fallschirmsprüngen zur Auflockerung.

Singleplayer75
Multiplayer
Grafik
Sound