MediEvil: Resurrection – im Test (PSP)

0
370
Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:
USK:
Erschienen in:

Dans Handheld-Auftritt entt&aumluscht: Das an Tim-Burton-Filme erinnernde Setting und die zauberhafte, urkomische Story h&aumltten Besseres verdient. Auch die witzigen Minispiele, die einsteigerfreundlichen R&aumltseleien und die taktischen Bossk&aumlmpfe halten Euch bei Laune. Die vielfach unfairen Attacken von wilden Monsterhorden treiben Euch jedoch an den Rand des Wahnsinns. Da hilft nur noch blindes Draufholzen &ndash und diese taktlose Taktik funktioniert sogar meistens. Vielseitiges Kampfsystem? Fehlanzeige! Zudem geht die PSP-Grafik &oumlfters in die Knie, an der Technik kann&rsquos kaum liegen. Ich kann dem Klapperger&uumlst einen gewissen Charme nicht absprechen, aber die oben genannten M&aumlngel tr&uumlben den gruseligen Spa&szlig betr&aumlchtlich.

Buntes Abenteuer mit witzigem Helden. Laues Kampfsystem und unfaire Stellen trüben den Spaß.

Singleplayer64
Multiplayer
Grafik
Sound