Namco Tennis Smash Court – im Klassik-Test (PS)

0
796
Zurück
Nächste

Meinung & Wertung

Martin Gaksch meint: Verkaufszahlen verpflichten: Auf­grund des Erfol­ges von Smash Tennis für das Super Nintendo änderte Namco am Kon­zept recht wenig. Wer braucht schon Poly­gone, wenn die Kunden auch mit putzigen Cartoon-Cha­rak­teren zufrieden sind? Ich finde das O.K. Auch wenn der Platz eher quadratisch ist, und die Optik auf 16-Bit-Niveau verharrt, spielt sich Smash Court Tennis ausgezeichnet. Der Turnier-Modus ist für Solo-Spieler höchst motivierend, Multitap-Un­terstützung garantiert zeit­losen Doppel-Spaß. Lediglich Einsteiger tun sich gegen die starken Computergegner schwer, dafür ist die Steuerung nachvollziehbar und belohnt eifriges Trai­ning. Profis schätzen die gewieften CPU-Cracks und erfreuen sich an spannenden Ball­wech­seln. Aber wa­rum gibt’s keine Zeitlupe?

Gut spielbares Cartoon-Tennis mit prima Steuerung und motivierendem Turnier-Modus. Nicht sonderlich realistisch.

Singleplayer74
Multiplayer
Grafik
Sound
Zurück
Nächste