NASCAR 2000 – im Klassik-Test (N64)

0
240
Zurück
Nächste

Meinung & Wertung

Ulrich Steppberger meint: Für den Formel-1-gewohnten Europäer ist NASCAR 2000 ziemlich monoton. Die endlosen Ovalrennen haben zwar durchaus ihren Reiz, doch der will beim EA-Produkt kaum aufkommen: Optisch versumpfen beide Fassungen im Mittelmaß, die dezenten Verbesserungen auf der Playstation gehen auf Kosten der Fahrzeugzahl. Sind im echten Sport über 40 Karossen unterwegs, tummeln sich hier nicht mal mehr die Hälfte im großen Rund. Bei der akzeptablen N64-Version sucht Ihr neue Ideen mit dem Mikroskop, mehr Mühe wurde dank Extra­strecken und Duellrennen ins Sony-NASCAR investiert. Allerdings ist hier auch die Rennspielkonkurrenz härter, so dass für beide Versionen gilt: Wer einen Vorgänger besitzt, kann sich den 2000er-Kauf sparen, auch sonst greifen nur wirkliche Stock-Car-Fans zu.

Kompetentes Ovalkurs-Rennspiel mit leich­tem Simulations­an­spruch: Kaum Verän­de­rungen zum Vorgänger.

Singleplayer69
Multiplayer
Grafik
Sound
Zurück
Nächste