Need for Speed Most Wanted – im Test (360)

0
152
Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:
USK:
Erschienen in:

Spielerisch finde ich ”Most Wanted” klasse: Das durchdachte ­Design der Stadt lädt zum Erkunden ein, die Polizeijagden sind spannend – die gelungene Soundkulisse treibt den Nervenkitzel hoch. Mit der ‘Blacklist’-Herausforerung habt Ihr lange zu tun, ­zumal die verschiedenen Wettbewerbsarten viel Abwechslung ­bieten. Die flotten Boliden lassen sich gut steuern und sehen wie die Umgebung lecker aus, dank 360-Power bewundert Ihr viele ­Details – aber keine stabile Bildrate. Leider machen sich auch beim NextGen-”Most Wanted” Ruckler bemerkbar und kratzen in ihrer Häufigkeit den glanzvollen Eindruck an. Wenn Euch das aber nichts ausmacht, bekommt Ihr einen hochkarätigen Straßenraser.

Fesselnde Straßenraserei mit spannenden Polizei-Jagden, die unter Rucklern leidet.

Singleplayer84
Multiplayer
Grafik
Sound