NFL Quarterback Club 96 – im Klassik-Test (MD)

0
159
Zurück
Nächste

Meinung & Wertung

Martin Gaksch meint: Und noch ein Hersteller hat den Teufelskreis der Updates entdeckt. Die 96er Version des QB Club bietet wieder viel fürs Geld: Jede Menge Spielmodi fordern den Ehrgeiz geduldiger Footballfans. Die Aktionen auf dem Feld erinnern nach wie vor frappierend an den Klassenprimus Madden, ohne jedoch das Vorbild zu erreichen. Gut gefällt das verschwenderische Drumherum, besonders Trainings- und Simulationsoptionen. Bei beiden Versionen fällt die erschreckende Soundkulisse auf – etwas Rauschen, ein paar Samples und dann lange nichts. Die Super-NES-Fassung gefällt dank flüssigerer Steuerung und schnellerem Spielablauf besser als das Mega-Drive-Pendant, obwohl sich beide Versionen spielerisch fast ohne Fehl und Tadel präsentieren. Wer sich der Nintendo-Fraktion zurechnet, darf getrost seinen Geldbeutel erleichtern.

Durchdachte Football-Simualtion ohne Schnörkel – Steuerung und Spieltempo etwas schwächer als auf dem Super NES.

Singleplayer80
Multiplayer
Grafik
Sound
Zurück
Nächste