Samurai Warriors 2 – im Test (PS2)

0
59
Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:
USK:
Erschienen in:

Es geschehen noch Zeichen und Wunder: ”Samurai Warriors 2” macht tatsächlich mehr Spaß als die chinesischen ”Dynasty Warriors”-Kollegen – und das, obwohl das reizvolle ‘Bilde deinen Kämpfer aus’-Element des Erstlings grundlos gestrichen wurde. Trotzdem laufen die Einsätze etwas planvoller und spannender ab als sonst, das nun mögliche Eindringen in befestigte Gebäude sorgt für einen Schuss Abwechslung. Dass Eure Kämpfer durch neue Spezialattacken und erweiterte Musou-Power durchschlagskärftiger sind und auch die Charakterentwicklung vertieft wurde, hilft ebenso wie das zwischendurch nette Brettspiel. Klar, auf der PS2 wirkt die Grafik inzwischen altbacken und auch auf der Xbox 360 erwartet man eigentlich mehr, doch für Genrefans ist’s interessant.

Dank (minimal) veränderter Ansätze und netten Beigaben etwas frischer als der übliche Koei-Kram.

Singleplayer73
Multiplayer
Grafik
Sound