Shadow Gunner: The Robot Wars – im Klassik-Test (PS)

0
176
Zurück
Nächste

Meinung & Wertung

Christian Blendl meint: Das Thema wird verschenkt: Ich bin kein Mech-Experte, doch ein wenig mehr Spieltiefe darf man von einer Sci-Fi-Schlacht schon erwarten. Hier koordiniert Ihr weder zusammenhängende Front-Aktionen wie bei Gun Griffon, noch erlaubt das starre Ping-Pong-Geballere strategisches Angreifen. Euer Vorgehen ist mangels intelligenter Waffen immer gleich: Gegner auf dem Ra­dar orten, schnell hinter der Deckung hervor, schießen, zurück und auf einen Treffer hoffen. Daß später einige lecker animierte Mech-Kon­struktionen in den Laby­rinthen herumkrabbeln, kann das monotone Ge­schehen nicht auflockern: Shadow Gunner ist zu unspektakulär, um effektgestählte Action-Freaks zu begeistern, An­fän­ger werden mit dem einfachen Spiel­ablauf wohl eher warm.

Nur in Ansätzen gelungenes Ac­tion­­spiel, das schnell langweilt: Keine Waffenwahl und Ab­wechs­lung ­– bestenfalls für Anfänger.

Singleplayer51
Multiplayer
Grafik
Sound
Zurück
Nächste