Songs for a Hero: Definitive Edition – im Test (Switch)

5
983
Zurück
Nächste

Meinung & Wertung

Ulrich Steppberger meint: Wenn Euch dieses Hüpf-Abenteuer kein Lächeln ins Gesicht zaubert, mögt Ihr einfach keine lustigen Spiele. Songs for a Hero ist ein rundum sympathisches Erlebnis, das optisch und spielerisch in 16-Bit-Nostalgie schwelgt und seine Sache dabei ausgesprochen gut macht: Der Umfang passt, die pixeligen Welten sind hübsch anzusehen, Steuerung und Leveldesign lassen kaum Wünsche offen – nur die obligatorischen Bosse entpuppen sich als eher fade. Das dickste Plus ist aber tatsächlich der ständige Gesang des Helden, der schön schräg klingt und das Geschehen liebevoll-frotzelig begleitet – so wird ein einmaliges Abenteuer draus.

Klassischer 2D-Hüpfer mit hübscher Optik, der sich prima spielt und zugleich ein komisches Musical ist.

Singleplayer84
Multiplayer
Grafik
Sound
Zurück
Nächste
neuste älteste
mog
I, MANIAC
Profi (Level 1)
mog

Ich auch nicht. Na dann hoffen wir mal weiter…
oder weiß jemand mehr?

Tabby
I, MANIAC
Profi (Level 1)
Tabby

Ich spekuliere auch noch etwas auf eine Retail-Version, weshalb ich es bisher mit einem Kauf noch nicht so eilig habe.
Im Netz habe ich aber noch keine Hinweise gefunden.

mog
I, MANIAC
Profi (Level 1)
mog

Sehr schön, kommt das auch physisch (Karte)?

Daddler
I, MANIAC
Maniac (Mark II)
Daddler

Nach dem test ist es für mich zu einem Must Have geworden, allerdings erst später, denn bald kommen ja Diablo 2 und Far Cry 6.

Tabby
I, MANIAC
Profi (Level 1)
Tabby

Ich finde den Trailer schon voll putzig und hab das Spiel auch schon länger auf meiner Wunschliste. Werde es definitiv irgendwann noch spielen.