Super Adventure Island II – im Klassik-Test (SNES)

0
1583
Zurück
Nächste

Meinung & Wertung

Robert Bannert meint: Endlich mal wieder ein Action-Adventure mit Seitenansicht. Zwar werden die Grafik und der Sound Master Higgins ebensowenig gerecht wie die kindische deutsche Übersetzung, aber dennoch kommt Abenteuer-Stimmung auf: Die goldigen Gegnersprites sind zahlreich und überraschen Euch mit unterschiedlichen Kampftechniken. Die Melodien passen zum jeweiligen Level, und das Spieldesign sorgt für Suchterscheinungen. Zunächst erscheint der kleine Bierbauch mit dem schmierigen Haar in der Fantasy-Umgebung deplaziert. Doch spätestens, wenn Higgins die Speckwampe in die erste Rüstung zwängt, akzeptiert man ihn als Sympathieträger. Leider wird ihm das Heldendasein zu einfach gemacht: Die meisten Monster verpuffen nach dem ersten Schlag, die Endgegner-Taktiken erkennt Ihr spätestens nach dem zweiten Anlauf.

Held in Blätterhose macht Inselreich
unsicher: Gute Spielbarkeit sorgt trotz niedrigem Schwierigkeitsgrad für Spielspaß.

Singleplayer76
Multiplayer
Grafik
Sound
Zurück
Nächste