Tennis Arena – im Klassik-Test (SAT)

0
320
Zurück
Nächste

Meinung & Wertung

Martin Gaksch meint: Warum gibt‘s heutzutage keine hochklassigen Filzball-Simulationen? So sehr ich mich über jedes neue Tennisspiel freue, so heftig ärgere ich mich jedesmal nach ein paar Ballwechseln. Einerseits gefällt mir bei Tennis Arena die schnörkellose Grafik: Die Polygon-Arenen sehen ordentlich aus, auch die Spieler verhaspeln sich nicht in nutzlosen Schnickschnack-Animationen. Alles flutscht zweckmäßig vor sich hin. Anderer­seits nerven die Entwickler mit einer super-simplen Steuerung, die kaum von den Spezialschlägen profitiert. Tennis Arena ist kein schlechtes Spiel, doch mir fehlen zusätzliche Features und vor allem eine anspruchsvolle Steuerung – Gelegenheits-Sportler mögen den reibungslosen Instant-Spielspaß höher einschätzen. Unverständlich ist, warum die Saturn-Version ohne den besseren Sony-Turniermodus auskommen muß.

Optionsarmes Tennisspiel mit solider Optik und (zu) simpler Steuerung. Innovativ: Spezial­schläge nach langen Ballwechseln.

Singleplayer60
Multiplayer
Grafik
Sound
Zurück
Nächste