The Alliance Alive – im Test (3DS)

3
1056
Zurück
Nächste

Meinung & Wertung

Thomas Nickel meint: Wer wehmütig an die goldene J-RPG-Ära auf PlayStation und Saturn zurückdenkt, ist bei The Alliance Alive genau richtig. Geschichte und Figuren könnten direkt aus den 1990ern stammen, allerdings wurden auch ein paar Spieldesign-Altlasten übernommen: Ihr bemerkt, dass Ihr Euch ins falsche Areal gewagt habt, wenn Euch Monster ohne Vorwarnung die Hammelbeine langziehen. Im Gegenzug sind die regulären, zum Glück nicht zufällig stattfindenden Begegnungen ein wenig zu einfach – oft ist es nicht wirklich nötig, sich allzu intensiv mit den eigentlich intelligent verzahnten Spielsystemen auseinanderzusetzen. An der Präsentation gibt es nichts zu meckern, man merkt, dass hier durchgehend erfahrene Genrekönner am Werk waren. Daher lege ich The Alliance Alive jedem Rollenspiel-Veteranen, der sich nicht so für modernere Genre-Interpretationen begeistern kann, wärmstens ans Herz.

Rundum stimmiges Rollenspiel mit gelungener Geschichte und durchdachten Spielsystemen.

Singleplayer83
Multiplayer
Grafik
Sound
Zurück
Nächste
neuste älteste
Rudi Ratlos
I, MANIAC
Gold MAN!AC
Rudi Ratlos

Das ist ja leider Download-only, richtig?

Kaoru zero one
I, MANIAC
Gold MAN!AC
Kaoru zero one

Öhm, generell finde ich es ganz spannend, allerdings kann ich aus dem Text nicht heraus lesen ob es sich bei The Legend of Legacy um den Vorgänger von The ­Alliance Alive handelt oder einfach nen Vorgänger werk ist. Also gibt es inhaltliche Bezüge zwischen den Spielen?