The Legend of Zelda: Twilight Princess – im Test (GC)

0
115
Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:
USK:
Erschienen in:

Schlicht das beste Action-Adventure aller Zeiten! Wer beim Wii-”Zelda” von einem Paukenschlag zum Systemstart spricht, der muss das Gamecube-”Zelda”als krönenden Abschluss für die alte Hardware ­bezeichnen. Abgesehen vom fehlenden ‘Aha’-Effekt ob der neuen Eingabe-Peripherie weist die Cube-Fassung alle positiven Aspekte der Wii-­Version auf: Ihr erlebt ein episches Abenteuer in einer gigantischen, ­lebendigen Spielwelt, trefft auf fantasievolle Gegner und meistert nahezu perfekt designte Dungeons – hier wird das klassische Spielprinzip mit neuen Ideen aufgepeppt. Schlüssel finden, Zwischengegnern neue Gegenstände abluchsen und geniale Rätsel lösen macht so viel Spaß wie seinerzeit auf dem N64. Neue Items wie z.B. den Windbumerang einzusetzen oder mit den Metallstiefeln erstmals auch an magnetischen Decken entlangzustapfen, bringt zudem ­frischen Wind ins Spielprinzip. Wer beide Nintendo-Konsolen besitzt, dem empfehle ich trotz der Gamecube-exklusiven, frei drehbaren Kamera die Wii-Fassung: Remote-Schwertduelle und Lightgun-Bogenschusseinlagen fühlen sich einfach noch einen Tick frischer an.

Spielerisch herausragendes Abenteuer mit unvergleichlichem Leveldesign und riesigem Umfang.

Singleplayer96
Multiplayer
Grafik
Sound