The Note – im Klassik-Test (PS)

271
Zurück
Nächste

Meinung & Wertung

Andreas Ulrich meint: Ich wär’ so gern’ ein Resident Evil – bei The Note gruselt’s mich höchstens vor den lausigen Anima­tionen der Monster! Zombies staksen unmotiviert in Eure Richtung, Wölfe sprin­gen in Zeitlupe durch die Räume. Zu allem Un­glück hat Akira wohl bisher nur mit seiner Kame­ra “geschossen”, denn mit einem Gewehr trifft er nicht einmal einen direkt vor ihm stehenden Ge­gner. So nagen schon kleine Ratten und Fleder­mäuse arg an Eurer Lebens­energie. Zudem erwachen bereits erlegte Monster immer wieder zum Leben und vergällen Euch das letzte Quentchen Spielspaß. Nicht zu vergessen, daß die Steu­er­­ung unter einer übertrieben genauen Ab­fra­ge leidet: Liegt ein Gegen­stand nicht pixelgenau in der Mitte des Bild­schirms, könnt Ihr ihn weder un­­tersuchen noch mitnehmen.

Langweiliges 3D-Echtzeit-Ad­ven­ture ohne jedes Highlight. We­­gen der miesen Steuerung schnellt der Furstfaktor in ungeahnte Höhen.

Singleplayer47
Multiplayer
Grafik
Sound
Zurück
Nächste