Tomb Raider Legend – im Test (GC)

0
71
Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:
USK:
Erschienen in:

Lara kommt spät, aber wirkungsvoll: Auch auf dem Gamecube hat Crystal Dynamics gute Arbeit abgeliefert. Die Würfel-Fassung ist absolut identisch mit den anderen Heimkonsolenversionen, besitzt also die gleichen Stärken und Schwächen: So gute Kontrolle wie diesmal hattet Ihr noch nie über die Forscherin, die Kletterpassagen machen immer noch eine Menge Spaß. Auch die neuen Utensilien liefern Material für eine Reihe netter, wenn auch meist wenig anspruchsvoller Rätsel. Dafür gerieten die Ballereinlagen schlicht und die Motorradfahrten so dröge und schwammig wie eh und jeh. Technisch platziert sich das Gamecube-”Tomb Raider” zwischen Xbox und PS2 – wer Ms. Croft mangels anderer Hardware noch nicht begleiten konnte, darf sich jetzt drüber freuen.

Auch auf dem Gamecube gelungen: Laras Abenteuer ist überzeugend, aber leider sehr kurz.

Singleplayer84
Multiplayer
Grafik
Sound