Tony Hawk‘s Project 8 – im Test (Xbox)

0
61
Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:
USK:
Erschienen in:

”Project 8” ist das erste ”Tony ­Hawk”, bei dem die NextGen-Konsolen als Hauptentwicklungsplattformen genutzt wurden. Das sieht man den Umsetzungen auf die alte Generation auch deutlich an, denn die PS2- und Xbox-Fassungen wurden spürbar abgespeckt. So könnt Ihr hier nicht frei durch die Stadt rollen, sondern wechselt via Menü zwischen den einzelnen Vierteln. Auch einige Aufgaben wurden entsorgt oder vereinfacht, während zum Ausgleich andere Missionen dazukamen – sogar in den Szenarien entdeckt Ihr einige Unterschiede. Wieso allerdings ein paar der vorgefertigten Sakter fehlen, ist rätselhaft. Die systembedingt schlichtere Optik hat zwar nicht den Charme von früher, Animationen und Umgebungen gefallen aber trotzdem. ­Ärgerlicher wirken sich dagegen unverständliche Vereinfachungen in der Steuerung aus: Manuals vollführt Ihr auf Wunsch per Knopfdruck, Combos müssen kaum noch durch Reverts ­gelinkt werden – Neulinge mag’s freuen, Kenner empfinden es eher als Frevel. Wer kann, sollte deshalb zur Xbox-360-Fassung greifen.

Sichtlich abgespeckte Portierung der Xbox-360-Fassung, die ­teilweise arg viel vereinfacht.

Singleplayer84
Multiplayer
Grafik
Sound