Train Sim World 2020: Collector’s Edition – im Test (PS4)

3
748
Zurück
Nächste

Seite 1

Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:,
USK:
Erschienen in:

Das neue TSW erscheint dieses Mal auch als Collector’s Edition auf Disc. Diese umfasst sechs Bahnstrecken, die Standard-Fassung dagegen nur drei. Zudem können bereits erworbene Verbindungen des Vorgängers übernommen werden. Am Spielprinzip hat sich nichts geändert: Aus der Ego-Sicht steuert Ihr Fracht- und Personenzüge durch einsame Szenarien. Dabei haltet Ihr Euch an Fahrpläne, stoppt möglichst punktgenau an Bahnhöfen und öffnet die Türen, damit Passagiere ein- und aussteigen können. Vor allem das gekonnte Anbremsen für die nächste Haltestelle bildet die wohl größte Spielherausforderung.

Die Führerstände der Loks verlangen mit ihrer unterschiedlichen Instrumentierung und ihren differierenden Abläufen zudem nach Eingewöhnung, was dank ausführlicher Tutorials jedoch kein Problem darstellt. Daneben stellt Ihr Euch verschiedenen Szenarien, die zwischen zehn Minuten und über eine ­Stunde dauern können. Neben dem Zugfahren stellt Ihr auch Gleise und koppelt Waggons an. Schön, dass Ihr Euch an Bahnhöfen die Füße vertreten und nach Boni suchen dürft. Ebenso könnt Ihr wahlweise als Fahrgast an Bord gehen. Für ­Motivation sorgen Stufenanstiege und ein Punktesystem, das Euer Können als Lokführer bewertet.

Zurück
Nächste
neuste älteste
amigafreak
I, MANIAC
Profi (Level 2)
amigafreak

Lohnt sich!
Hab auch früher schon die ganzen Densha de Go-Spiele gespielt. Weiß nicht, warum es so lange gedauert hat, bis mal ein nicht-japanischer Titel für das Genre erschienen ist.

Die 2020 Collectors-Edition liegt schon hier…. Aber erstmal Shenmue III zuende spielen.

Steffen Heller
Redakteur
Anfänger (Level 3)

Little MacLittle Mac Geht mir auch so. Seitdem ich als Kind eine Modelleisenbahnstrecke durchs Wohnzimmer gelegt habe, kann ich bei keinem Spiel mit Zügen wegsehen. 😀

Little Mac
I, MANIAC
Profi (Level 3)
Little Mac

Ich kann nicht genau erklären warum -aber irgendwie übt das Game einen gewissen Appeal aus.

Wollten nicht alle Jungs früher Astronaut oder Lokführer werden?

Ich geb‘ mir mal ein paar Videos:-)