Viewtiful Joe 2 – im Test (PS2)

0
77
Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:
USK:
Erschienen in:

Heftige ‘Krach-Bumm-Bäng’-Liebe auf den zweiten Blick: Als eingeschworener 2D-Action-Experte freute ich mich diebisch auf den zweiten ”Viewtiful Joe”-Auftritt. Doch nach erstem Anspielen machte sich Ernüchterung breit: Der hammerharte Einstieg beförderte mich öfters in den Heldenhimmel als es mir lieb war und teils unlogische Rätsel stoppten den Action-Fluss. Doch nach dem heutzutage ungewohnt bitterbösen Anfang hat es bei mir ‘Boom’ gemacht. Das muntere Wechselspiel zwischen dem Nahkampfexperten Joe und Fernwaffen-Ass Silvia sowie die vier zeitverändernden VFX-Kräfte bergen unzählige taktische Möglichkeiten. Auch die minutenlangen Endgegnerscharmützel suchen in der zweiten Dimension ihresgleichen. Schließlich versprühen die witzigen Helden und Bösewichte sowie die abgefahrenen Welten einen unvergleichlichen Charme. Trotzdem rate ich nervösen und knausrigen Einsteigern vom Kauf ab: Denn ”Viewtiful Joe 2” steht bei der Kategorie ‘Spiele, die Euch den letzten Nerv rauben und mindestens drei Pads kosten’ ganz vorne. Für die anderen gilt: Die grandiose Action-Perle übertrifft den Vorgänger und gehört ergo in Euer Regal.

Einzigartig: Die hammerharte ­Arcade-Action überzeugt mit ­hervorragender Spielbarkeit.

Singleplayer85
Multiplayer
Grafik
Sound