Virtua Fighter – im Klassik-Test (SAT)

18
2176
Zurück
Nächste

Meinung & Wertung

Andreas Knauf meint: In Japan sorgte die Heimumsetzung von Virtua Fighter für einen spektakulären Run auf Segas neue Konsole, in Deutschland wird’s der japanische Major schwerer haben: Bislang haben sich Polygon-basierte Spiele hierzulande nicht so gut verkauft wie im Ausland (Star Wing, Stunt Race FX). Doch das Texturen-lose Virtua Fighter verbindet fließende Bewegungsabläufe, richtungsweisende Technik und ein spielerisches Potential, das sich vor den Top-Prügelspielen nicht verstecken muß. Kampfsport-Fans freut das Fehlen übermenschlicher Extras genauso wie die äußerst realistischen Animationen der unterschiedlichen Akteure. Die AM2-Entwickler konnten allerdings nicht verbergen, daß Virtua Fighter unter enormen Zeitdruck programmiert wurde: Gerade bei der Zeitlupe gehen den Helden ganze Körperteile verloren – erst das japanische Virtua Fighter Remix schafft Abhilfe. Trotzdem: Wer hochwertige Prügelspiele mit realistischem Appeal schätzt, muß Virtua Fighter haben.

Spielerisch hochwertiger Polygon-Prügler Ohne Specials & anderen Ballast. Leider etwas schludrig programmiert.

Singleplayer82
Multiplayer
Grafik
Sound
Zurück
Nächste
neuste älteste
Rudi Ratlos
I, MANIAC
Gold MAN!AC
Rudi Ratlos

Cold SeaversCold Seavers “und optisch shit” – hab’s mal korrigiert 😉

BigBen
I, MANIAC
Maniac
BigBen

@Redaktion: Bei soviel Begeisterung wäre es vielleicht an der Zeit für eine Liebeserklärung an die Virtua Fighter Reihe…?

Cold Seavers
I, MANIAC
Gold MAN!AC
Cold Seavers

Der Fighter..nicht überladen und damals spielerisch und optisch der shit

greenwade
I, MANIAC
Gold MAN!AC
greenwade

der automat war für mich eine offenbarung. es war ein 3D spiel – total crazy! dazu animationen die nicht aus einzelbildern bestanden, sondern komplett flüssig waren. das war extrem beeindrckend! spielerisch fand ich es nach dem jahre langem 6-button-streetfighter gehämmer mit nur 2 angriffstasten angenehm entschlackt. auf dem saturn hab ich dann gleich teil 2 gekauft.

belborn
I, MANIAC
Maniac (Mark II)
belborn

Obwohl ich Street Fighter 2 und später die SNK Prügler auf dem Saturn zockte habe an dem “klobigen 3D Zeugs” keine einzige Minute verbracht.Und bis heute nicht bereut.

MadMacs
I, MANIAC
Maniac
MadMacs

Ich fand das Spiel auf Bilder nicht gerade schön. Als ich es dann auf dem Saturn das erste mal gespielte hatte, stand mir der Mund offen. Die Animationen waren damals unglaublich.

BigBen
I, MANIAC
Maniac
BigBen

Als ich seinerzeit den Automaten gezockt habe,war ich schon extrem geflasht von diesen genialen Bewegungsabläufen(die damals natürlich komplett ohne Motion Capture Technologie auskommen musste).
Ich kann also voll in den Lobgesang von genpei tomate und Thomas Nickel einsteigen.
Mein Favorit bleibt der dritte Teil,alleine wegen des genialen Evade Buttons,der Möglichkeit die Uhr auszuschalten und der verschiedenen Umgebungen…leider ist sowohl das Dreamcast Pad als auch das Arcadeboard (für mich) semioptimal…kennt jemand die Möglichkeit das DC mit PS4 bzw-One Controller zu verheiraten?
PS:Die Option mit PS2 Controller ist mir übrigens bekannt.

Rudi Ratlos
I, MANIAC
Gold MAN!AC
Rudi Ratlos

VF5 ist tatsächlich super und sieht auch heute noch ziemlich schick aus. Das Ur-VF habe ich allerdings damals schon belächelt (ähnlich wie Tekken) und lieber die 2D-Capcom- und SNK-Prügler gespielt.

Max Snake
I, MANIAC
Epic MAN!AC
Max Snake

Ich kann die eckigen wiedererkennender Virtua Fighter gewinnen. Auch heute spielt sich hervorrangen mit der drei Button.

Bishamon30
I, MANIAC
Intermediate (Level 1)
Bishamon30

ich hatte damals virtua fightzer remix auf dem Saturn, das hatt mir besser von der grafik her gefallen.

Nightrain
I, MANIAC
Gold MAN!AC
Nightrain

Einerseits, ja, hin zu mehr Realismus was die Aktionen der Kämpfer angeht. Andererseits wirklich gruselig eckige Figuren und diese unsägliche Mondsprung-Mechanik.
Mich hat der eher langsame und Specialmove-freie Ablauf eher ernüchtert. Und Schwerter á la Toshinden waren eh mehr meins. 😉

Thomas Nickel
Autor
Profi (Level 3)

Eines der wichtigsten und einflussreichsten Spiele aller Zeiten, auf einer Ebene mit Pong, Super Mario Bros. und Doom. Virtua Fighter war für den Durchbruch der Polygongrafik essenziell und hat das Medium bis heute geprägt. Grafisch ist es besser gealtert als damals als überlegen gehandelte Konkurrenten wie Toshinden. Noch dazu hat VF dem ganzen Kampfspielgenre einen komplett neuen Ansatz eröffnet: Weg von der Special-lastigen Street Fighter Schule, hin zu mehr (gefühltem) Realismus. Mit jedem Sequel wurde das verfeinert und VF5 ist für mich bis heute DER definitive 3D-Prügler. Ich hab auch beim diesjährigen Tokyo-Trip wieder ein paar hundert Yen in den Automaten gesteckt um gegen die lokalen Cracks anzutreten.

moshschocker
I, MANIAC
Maniac
moshschocker

Ich fand das Spiel schon immer unfassbar hässlich. Ich bin garnicht drauf klargekommen, dass diese Art von Grafik einen Daseinsberechtigung in der Industrie bekommen hat, wo doch Fatal Fury und Street Fighter oder gar Samurai Shodown und diverse andere Neo Geo Titel so schön und liebevoll designed wurden. Ja schon klar, es ist 3D, aber zu welchem Preis? Das wäre hier tatsächlich ein Spiel, welches ich für seine Optik nie anpacken würde. Bei Starfox, welches heute ähnlich hässlich ist, war das damals aufgrund der 3D Erfahrung etwas anderes in meinen Augen. Das könnten Genrekollegen nicht bieten damals.

genpei tomate
I, MANIAC
Gold MAN!AC
genpei tomate

Ich gehöre auch zu der Spezies, die den Automat wie blöde gezockt/angehimmelt hat und leicht enttäuscht war, dass der Saturn, die ersten polygonalen Sega 3D Prügler nicht ganz getreu packen konnte.
Aber VF ist eine ganze Ecke besser adaptiert worden, wenn ich mir anschaue, was Daytona Usa für zu Hause für gravierende Mängel aufwies…ich habe vor Enttäuschung geheult…
Pikanter-Weise hatte ich mein NeoGeo verkauft, um mir ein Jap. Saturn zu kaufen. Würde ich heute NIE wieder tun! 😛
Und so kam es, dass der Saturn, zusammen mit der Snk Maschine, die einzigen Konsolen sind, die ich heute nicht als original meine eigenen nenne.
VF2 ist dann erstaunlich gut geworden und Daytona CE war auch ne Art wieder-Gutmachung, aber in der Arcade zockte ich bereits Scud Race, VF3 etc. Das war ein Sprung, die Grafik/Technik hat das in den Ansätzen gerad mal das Dreamcast 10 J. später gepackt!

SonicFanNerd
Moderator
Moderator/Gold MAN!AC
Moderator/
SonicFanNerd

Als ich mir damals meinen Saturn gekauft habe, habe ich mir entweder direkt dazu oder ziemlich schnell danach Virtua Fighter geholt.

Auch wenn ich heute retrospektiv eher um meine MegaDrive-Sammlung trauere, die ich verhökert habe, damit ich mir den Saturn kaufen konnte, so erinnere ich mich daran, dass ich gerade Virtua Fighter unheimlich genossen habe.
Ich hab das Game damals mit Schulfreunden rauf und runter gezockt. Und wir fanden es genial. Die Bewegungen, die “Freiheiten” der 3D-Arena, der coole Soundtrack, all das und eben das Gefühl eine neue “Power”-Maschine zu besitzen (im Gegensatz zum Mega Drive oder SNES war der Sprung damals von 16 zu 32Bit recht heftig) war einfach klasse.

Heute sehe ich das etwas anders und würde immer meine damalige MD/MCD/32x-Sammlung vorziehen.
Wenn ich das Spiel heute in der “normalen” Saturn-Fassung sehe, dann erinnere ich mich zwar gerne daran zurück, aber für sich betrachtet ist das Spiel optisch natürlich, wie so viele andere Polygon-Games aus der Zeit, nicht gut gealtert.
Aber ich glaube spieltechnisch könnte man wohl heute noch ne Runde VF zocken.

Die Remix-Version hab ich dann später auch noch gekauft und diese sah wirklich wesentlich schöner aus.

Virtua Fighter 2 war dann aber noch ne Ecke hübscher und besser. 🙂

neotokyo
I, MANIAC
Profi (Level 2)
neotokyo

Der Automat von Virtua Fighter in Japan 1993 erschienen ist für mich ein absolutes Highlight ? konnte in Anfang 94 in der Arcade Halle bei uns zum ersten mal zocken! Eine ganz neue optisch wie spielerische Dimension meiner Meinung nach! Die Mutter der 3D Prügler und für mich damals wie heute mein Liebling jeder Teil bis 5. Die Maniac gab in der Ausgabe 1/95- satte 90 % für die jap Saturn Fassung. Konnte nicht bis zum pal Start des Saturn warten deshalb einen ?? Saturn geholt natürlich mit Virtua Fighter ???

Ramipril
I, MANIAC
Profi (Level 2)
Ramipril

Das Spiel war schon damals hässlich. Wurde dann aber recht bald durch Virtua Fighter Remix ersetzt, was eine grafisch stark verbesserte Version davon war. Irgendwie ist das aber ziemlich in Vergessenheit geraten.

Nipponichi
I, MANIAC
Maniac (Mark II)
Nipponichi

Uhhh. Ich fand das Spiel schon damals optisch einfach nur furchtbar. Teil 2 war da dann doch schon angenehmer. Aber sowohl Virtua Fighter, als auch die beiden ersten Teile von Tekken fand ich optisch einfach nur grausam. 3D-Prügler waren meiner Meinung nach zu dieser Zeit einfach optisch noch nicht so weit, für Heimkonsolen umgesetzt zu werden. Erst so ab Tekken 3 stimmte die Optik dann langsam aber sicher mal in meinen Augen. Sonst aber fand ich beide Reihen dennoch von Anfang an immer recht interessant.