We. The Revolution – im Test (Xbox One)

0
231
Zurück
Nächste

Meinung & Wertung

Fabiola Günzl meint: Das Prinzip, selbst das Richterpult zu besetzen und mitunter folgenschwere Urteile zu sprechen, macht We. The Revolution ebenso zu einem besonderen Spiel wie der Grafikstil. Neben moralischen Entscheidungen und dem eigenen Gewissen steht dem vollen Genuss allerdings die fehlende deutsche Portierung im Weg – wer des Englischen oder Französischen nicht mächtig ist, muss wiederholt auf Wörterbücher zurückgreifen oder versteht die Zusammenhänge nicht. Trotz der gelungenen strategischen Möglichkeiten gerät so der Spielfluss immer wieder ins Stocken oder man fällt Entscheidungen, die man nicht nachvollziehen kann.

Im Ansatz spannende Mischung aus Taktik und Strategie, die allerdings gute Englischkenntnisse voraussetzt.

Singleplayer61
Multiplayer
Grafik
Sound
Zurück
Nächste