What Lies in the Multiverse – im Test (PS4)

0
287
Zurück
Nächste

Meinung & Wertung

Lennard Willms meint: Mit seinem ungleichen Duo aus dem zynischen Grobian-Magier Everett und unserer ­Hauptfigur, dem unbedarften ”Jungen”, hat mir die Rätsel-Hüpferei gut gefallen. Der Pixel-Stil ist minimalistisch, aber dennoch hübsch, und die Puzzles, die es in den Leveln zu lösen gilt, gestalten sich fordernd, jedoch nie unfair. So vergeht das ­Abenteuer zwischen den Dimen­sionen wie im Flug. Weil aber Story und Gags weder besonders feinsinnig noch zum Schreien komisch sind, hinterließ das Spiel leider keinen bleibenden Eindruck bei mir. Was bleibt, ist ein entspanntes Wohlfühl-Jump’n’Run für ­zwischendurch.

Liebenswürdiges Rätsel-Jump’n’Run mit ulkiger Story, präziser Steuerung und einigen feinen Kopfnüssen.

Singleplayer73
Multiplayer
Grafik
Sound
Zurück
Nächste