WWF WrestleMania 2000 – im Klassik-Test (N64)

2
454
Zurück
Nächste

Meinung & Wertung

Oliver Ehrle meint: Die Vorgänger sind erste Klasse, das Update ist noch besser. Keine andere Ring­simulation verwöhnt Euch mit vergleichbar spektakulärer Prügel-Action, so mit­reißen­den Nahaufnahmen und einem so ausgewogenen Kampfsystem. Im Gegensatz zur Acclaim-Konkurrenz finden Newcomer schon nach wenigen Minuten ins Spiel und hauen unter wüs­tem Kampfgeschrei drauf. Der Spielablauf ist erfreulicherweise noch schneller als beim 99er-Vorgänger, massig neue Manöver locken selbst Aki-Veteranen. Die neuen Spiel-Modi gefallen, der mächtige Wrestlereditor wiederum gibt Euch volle Gewalt über die Charaktere: Mit einem selbst entworfenem Tattoo-Monster macht das Austeilen doppelt Spaß! Den ultimative Kick erlebt Ihr im Vierspieler-Modus: Ausgeschiedene Kämpfer zerren ihre Gegner aus dem Ring und bearbeiten sie im Abseits. Vielfältige Konditionsanimationen (Eure Helden schnaufen durch, schütteln den Kopf und halten sich schmerzende Stellen) sowie FMVs küren die Keilerei zur Wrestling-Referenz: Wer auf Catchen steht, kommt an der fantastischen THQ-Prügelei nicht vorbei. Hof­fent­lich beschert uns Entwickler Aki ähnliche Highlights bald auch auf anderen Konsolen.

Da bebt der Ring: Action-geladenes Wrestling mit fantastischem Vierspieler-Modus, ­tollem Editor und unzähligen Features.

Singleplayer88
Multiplayer
Grafik
Sound
Zurück
Nächste
neuste älteste
TigerManiac82
Mitglied
Anfänger (Level 3)
TigerManiac82

Vermisse die Wrestling Spiele mit dem WWF im Namen (und die WCW erst)

FK4life
I, MANIAC
Intermediate (Level 3)
FK4life

Geil, das hat mir damals so unglaublich viel spaß gemacht.