Metal Slug Anthology – im Klassik-Test (Wii)

0
1232
Zurück
Nächste

Seite 1

Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:,
USK:
Erschienen in:

Metal Slug: reinrassige 2D-Action – von links nach rechts rennen und alles kurz und klein schießen. Metal Slug Anthology: alle sieben Spielhallen-Episoden der schwarzhumorigen Schießerei in einem Paket. Was aber ist neu bei der Wii-Fassung? Klar, die Steuerung. Traditionelle Zocker spielen via GameCube-Pad oder halten die Remote wie ein NES-Pad (lediglich Granaten werft Ihr dann mit Controller-Ruck).

Aufgeschlossene Bitmap-Rambos wagen sich an weniger genaue, dafür aber recht einfallsreiche Varianten: Spielt lediglich via Nunchuk (Laufen mit Stick, Schießen und Springen auf Buttons, Granaten durch Schütteln) oder dirigiert Marco & Co. via Neigungserkennung durch die Levels (Haltung ebenfalls wie NES-Pad). Ähnlich gewöhnungsbedürftig, aber umso pfiffiger: Greift die Remote vertikal wie einen Arcade-Steuerknüppel und lasst die Puppen durch Neigungsänderungen tanzen – gehüpft, geschossen und gebombt wird dann mittels Nunchuk.

Zurück
Nächste