Zone of the Enders: The 2nd Runner – im Klassik-Test (PS2)

9
1670
Zurück
Nächste

Seite 1

Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:
USK:
Erschienen in:

Was lange währt, wird endlich fertig: Fast sechs Monate nach dem US-Release lässt Konami sein Roboter-Sequel auch auf europäische PS2-Konsolen los. Als Entschädigung für die Warterei freuen sich PAL-Besitzer über zwei frische Schwierigkeitsgrade, einen dezent verfeinerten Missions-Ablauf und diverse Extra-Modi.

Am Story-Kern ändert dies trotzdem herzlich wenig: Jahre nachdem Leo Steinbuck als Protagonist des ersten Teils gegen finstere Bahram-Truppen antrat, werkelt die Separatisten-Sippe unter Leitung von Bösewicht Nohman erneut am Weltraum-Untergang.

Nur zu praktisch, dass Euer brandneues Digi-Abbild Dingo durch Zufall ins Cockpit des mächtigen Orbital Frames (so heißen die Mechs hier) Jehuty gerät. Am Steuer dieser intergalaktischen Kampfmaschine schickt Ihr Euch ergo an, das feindliche Droiden-Gesindel in die Weiten des Alls zu ­blasen. Dank freundlicher Steuerungs-Einweisung via Computer-Stimme klappt das ohne nennenswerte Stolpersteine: Von hinten auf Euren Stahlkoloss blickend, schwirrt Ihr per Schultertasten-Boost im Orbit herum. Anrückendes Metallvolk macht hingegen Bekannschaft mit Jehutys ­Waffen-Systemen: Egal ob Ihr mit der Energieklinge Nahkampf-Combos ­zelebriert, Laserstrahlen auf die tödliche Reise schickt oder den Schutzschild aktiviert – sämtliche Kampf-Maßnahmen liegen nur einen Knopfdruck entfernt.

Zudem spendierte Konami seiner aktuellen Mech-Baureihe einige Scharmützel-Updates: Erstmals dürft Ihr nun dutzende Mini-Gegner gleichzeitig aufschalten und hernach mit einem Schwarm Lenkraketen in die Luft jagen. Die zweite Roboter-­Erweiterung kommt gar noch imposanter daher: Via Kreistaste greift Dingos ehernes Gefährt nach allem, was nicht niet- und nagelfest ist. So schmeißt Ihr rausgerissene Streben wie einen Speer auf Eure Widersacher, missbraucht gelähmte Opponenten als Schutzschild oder haut mit abmontierten Wandverkleidungen brachial zu.

Zurück
Nächste

Hinterlasse einen Kommentar

neuste älteste
Kaoru zero one
I, MANIAC
Gold MAN!AC

Großartige Games, im Gegensatz zum allgemeinen Tenor finde ich es aber nicht schade, das die “Serie” nicht fortgesetzt wurde. Die beiden Spiele haben ne tolle Geschichte erzählt, aber die wurde eben auch zu ende erzählt.
Wenn man dann auf Biegen und Brechen noch ne Fortsetzung dran kloppt, mag es sein das Gameplay und Grafik weiterhin stimmen (und das reicht sicherlich der Masse der Spieler) aber für mich fühlt sich das immer gezwungen an.
Siehe unnötiges Gears of War 4 oder unnötiges Killzone: Shadowfall oder wenn man zu den Filme geht unnötiges Indiana Jones 4 und wie froh man doch ist das zurück in die Zukunft ne Runde Trilogie abgeliefert hat.

Bei Spielen sehe ich das genauso. Wenn die mir ne gute Geschichte erzählen und diese Geschichte nen guten Abschluss gefunden hat, hab ich einfach nicht das Bedürfnis nach ner uninspirierten Fortsetzung. Mir reich da Neuauflagen völlig.

Ramipril
I, MANIAC
Profi (Level 1)

Tolle Atmo, tolles Art-Design, tolle Musik, tolle Charaktere, tolles Gameplay, tolle Story, tolle Spiele. Da stimmt einfach alles. Schon beim Title-Screen bekomme ich Gänsehaut. Gehören zu meinen Lieblingsspiele der PS2-Ära und generell.
Schade dass die Serie nie fortgesetzt wurde.

Eydrian
I, MANIAC
Intermediate (Level 1)

Ich lieb(t)e es!
Und freue mich riesig auf die (bereits angekündigte) Neuauflage!

tetsuo01
I, MANIAC
Gold MAN!AC

Nach dem ersten anspielen damals dachte ich….und sowas soll besser als meine dremcast sein*würg*?

Rudi Ratlos
I, MANIAC
Maniac (Mark II)

Nur vier Stunden Story? Dann war ich damals auf PS2 ja fast durch?! Verdammt XD Naja, dann wird demnächst halt mal die HD-Collection eingeworfen.

Nipponichi
I, MANIAC
Profi (Level 3)

Ich hatte die Reihe allgemein erst so richtig auf der PS3-HD Collection gespielt. Vorher auf PS2 nur mal kurz im Kaufhaus angezockt. Muß aber sagen, mir hat die Reihe wirklich gefallen. Zuerst fand ich es komisch, eigentlich schon fast schrottig, zumindest auf der PS2, aber irgendwann habe ich dann gedacht, ich gebe der Reihe noch einmal eine Chance und lege mir die Collection zu. Es hat sich gelohnt. Hat sehr viel Spaß gemacht und ich spiele sie sogar heute immer mal wieder gerne.

Maverick
I, MANIAC
Maniac (Mark II)

Ein episches spiel, ich steh total auf mechs.

Gegen einen dritten teil hätte ich nichts, ist aber wohl nicht im sinne konamis. Da wird dann lieber ein metal gear survive entwickelt.

Tokyo_shinjuu
I, MANIAC
Maniac (Mark III)

Fand es damals total genial, trotz Kamera hektik und magerem Storyumfang.
Schade das Konami die Serie hat fallen gelassen.

Max Snake
I, MANIAC
Epic MAN!AC

Auch heute noch ein gutes Spiel, wenn man von den Kampfsystem und Spielablauf einlässt.