Tops & Flops – Aua!

10
1234

 

Der ultimative Wochenrückblick der schlagkräftigen Redaktion – die nicht nur kämpft, sondern auch kocht und skatet… hier die Themen:

Like a Dragon Gaiden • Thirsty Suitors • The Invincible • Berzerk: Recharged • (nicht) invertierte Y-Achse • Savaged Regime • The Bouncer • alter Spielstand • UFC 5 • Alan Wake 2 • Modern Warfare III • Zelda-Film • Enshrouded • The Iron Claw • The Beekeeper • Psycho Mantis • Crossfire: Sierra Squad • GT7 • 24 • WWE Crown Jewel 2023

Wischen – oder auf den “Nächste”-Button klicken, bitte!

Warp Zone:
UlrichThomasSteffenFabiolaSebastian

 

Ulrich will seine Y-Achse invertiert.

 


Ulrichs Top 1 – Thirsty Suitors
Die wilde Mischung aus Rundenkämpfen, Kochen und Skaten lebt vor allem von der schrulligen Inszenierung, die mich dazu verleitet, über ein paar der kleineren Schwächen leichter hinweg zu sehen. Gefällt.

 


Ulrichs Top/Flop 1 – Like a Dragon Gaiden
Mehr “Like a Dragon” geht immer, aber so ganz abgeholt hat mich “Gaiden” leider nicht: Die Story ist nicht wahnsinnig spannend, Sotenbori als Hauptschauplatz einfach nicht so ikonisch wie Kamurocho, geprügelt wird noch mehr als sonst und “Daytona USA 2” ist irgendwie doch nicht so gut gealtert. Aber dafür taugt das “Infinite Wealth”-Demo so richtig was, alleine dafür lohnt sich das Durchspielen schon.

 


Ulrichs Top/Flop 2 – The Invincible
Ich habe nichts gegen Walking Simulatoren und einer guten Sci-Fi-Story bin ich durchaus zugetan – “The Invincible” macht in der Hinsicht vieles richtig und sieht vor allem richtig schick aus, aber ein bisschen flotter hätte das Gelatsche trotzdem sein dürfen und auch die Geschichte wird nach starkem Einstieg eher gewöhnlich. Letztlich ein solides Werk, das man sich schon geben kann.

 


Ulrichs Top/Flop 3 – Berzerk: Recharged
Unter dem “Recharged”-Label gibt es inzwischen schon 10 Neuauflagen und einige davon sind richtig cool geraten – “Berzerk” nicht so unbedingt. Spielt sich zwar schon ganz ordentlich, aber der Look wirkt doch recht billig und die ikonischen Sprachsamples wurden einfach entsorgt.

 

Ulrichs Flop – Auf den Kopf gestellt
Den Namen kann ich hier nicht nenne, weil nicht ein Embargo drauf liegt, aber: Es ist einfach absurd, dass ein Spiel aus der Ego-Perspektive heutzutage nicht die Möglichkeit bietet, die Y-Achse zu invertieren. Und erst recht, wenn die Option es in der bereits existierenden PC-Fassung durchaus vorhanden ist.

 

Thomas hat gereinigt und durchgetestet.

 


Thomas’ Top 1 – Savaged Regime
Hinter dem Namen Savaged Regime verbirgt sich ein wahrer Meister des FM-Sounds – wer den krachenden Soundtrack von Xeno Crisis gehört hat, der kann das bezeugen. Aber auch die Mega Drive Arrangements können sich hören lassen! Hier haben wir einen Track aus Sonic 2:

 


Thomas’ Top 2 – Mehr Savaged Regime
Oder wie wäre es denn mit etwas Castlevania? Das Originalstück von Michiru Yamane ist schon toll, aber dieses Arrangement setzt nochmal einen drauf.

 


Thomas’ Top 3 – Nochmal Savaged Regime
Bekanntlich bin ich ein großer, großer Fan der Aleste-Spiele, insbesondere auf Musha Aleste halte ich sehr große Stücke. Da freut mich das hier natürlich ganz besonders!

 

Thomas’ Top 4 – The Bouncer
The Bouncer hab ich seinerzeit kaum gespielt. Als das erschien war ich zwar im Hause Cybermedia, die Square/Dream Factory-Hauerei übernahmen aber andere, und die waren nicht wirklich angetan. Jetzt hab ich das nochmal etwas ausprobiert und hey… das ist ziemlich cool! Ich würde sagen, das waren gut investierte 50 Yen.

 

Thomas’ Top 5 – Alter Spielstand
Ich hab die Tage noch ein paar alte Module gereinigt und durchgetestet und sieh an, der Spielstand von Final Fantasy II war noch drauf. Da hat sich jemand gut reingehängt und war offenbar auch echter Dragon Ball Fan. Für Heldin Maria hatte er dagegen wohl eher wenig übrig…

 

Steffen hatte tiefe Erwartungen.

 


Steffens Top 1 – Dankeschön
Die Zeit vergeht so schnell. Gefühlt haben wir gestern erst die Jubiläumsausgabe abgeschlossen, doch seit gestern ist bereits das nächste Heft in den Druck gegangen. An dieser Stelle möchte ich mich bei allen Leuten bedanken, die uns auf verschiedensten Wege beglückwünscht haben. Wir freuen uns über jede einzelne dieser Nachrichten, in denen Ihr Eure Erinnerungen mit uns teilt!

 


Steffens Top 2 – UFC 5
Obwohl ich auch bei dem Ableger das Gefühl habe, dass mir irgendwas fehlt und das Gefühl mich nicht vollkommen überzeugt, habe ich doch diesmal wieder mehr Laune als beim vierten Teil. Am lobenswertesten finde ich, dass man die Kampfregeln seinen Wünschen anpassen kann. Leute, die den Bodenkampf nicht mögen, brauchen den zu keiner Sekunde spielen. Gerade für ein paar schnelle Runden perfekt!

 


Steffens Top/Flop 1 – Alan Wake 2
Da Ihr meinen Test eh schon nächste Woche lesen könnt, will ich hier meine Meinung nicht spoilern. Was ich aber sagen will: Alan Wake 2 ist zein besonderes Spiel, aber ich kann mir gut vorstellen, dass es nicht jedem taugt.

 


Steffens Top/Flop 2 – Modern Warfare III
Mein Handy und einige Webseiten haben zur Kampagne ordentlich viele News produziert, sodass meine Erwartung sehr tief war. Auch wenn man hier viel krisitieren kann, das Erebnis ist längst kein Horror. Was ich wirklich null nachvollziehen kann ist, dass in Tests plötzlich die KI der Gegner kritisiert wird. Was mich eher stört: Während zuletzt viele Gegner bloß Standard-Soldaten waren, wurden diesmal ohne Ende gepanzerte Soldaten auf das Team von Captain Price gehetzt.

 


Steffens Top/Flop 3 – Zelda-Film
Ich hätte statt einem Realfilm lieber einen charmanten Zelda-Film im Stil von Ghibli, wenn es hierfür schon überhaupt einen Film braucht. Aber ich lasse mich trotzdem mal überraschen. Da es ja einige Positiv-Beispiele gibt und hier viel möglich ist, könnte hier ja doch ein schönes Kino-Erlebnis mit viel Fantasie lauern. Und richtig gute Fantasy-Filme kommen gefühlt eh schon nur noch sehr selten heraus.

 

Fabiola will an ihrem Geburtstag zum Barkeeper.

 


Fabiolas Top 1 – Enshrouded
Bis zur finalen Version von “Enshrouded” muss zwar noch ein bisschen Zeit vergehen, aber trotzdem freue ich mich schon sehr auf das Spiel!

 


Fabiolas Top 2 – The Invincible
Je mehr ich darüber sehe, desto mehr glaube ich, dass ich einen Blick auf “The Invincible” werfen muss.

 


Fabiolas Top 3 – The Iron Claw
Die wahre Geschichte, die hinter “The Iron Claw” steckt, interessiert mich wirklich sehr – und noch dazu war ich eh gefühlt zuletzt vor einer Ewigkeit im Kino.

 


Fabiolas Top 4 – The Beekeeper
Und wo wir gerade beim Thema sind: jep, Jason Statham geht immer! Dementsprechend werde ich natürlich auch “The Beekeeper” mit hoher Wahrscheinlichkeit gut finden. Und weil er praktischerweise kurz vor meinem Geburtstag anlaufen soll, weiß ich auch schon, was ich an diesem Abend wahrscheinlich machen werde.

 


Fabiolas Top 5 – Wenn der Boss…
…ein Zauberer wäre, dann hätte die “Viva La Dirt League” doch sicherlich schon ein Video gemacht…

 

Sebastian hat einen Ohrwurm.

 


Sebastians Top 1 – Metal Gear Solid
Gerade der Kampf gegen Psycho Mantis bzw. das „Vorspiel“ dazu haben mir wieder vor Augen geführt, wie gut die musikalische Untermalung des Action-Adventures von Hideo Kojima geworden ist. Abseits davon ist das Spiel immer noch eine Mischung aus langen Storysequenzen, kurzen Gameplay-Häppchen und ikonischen Bossfights.

 


Sebastians Top 2 – Crossfire: Sierra Squad
Der VR-Shooter sieht nicht so toll aus und erfindet auch spielerisch das Rad ganz sicher nicht neu, aber für mich war er genau richtig, um sich nach der Arbeit mal kurz abzureagieren. Für einen Pflichtkauf reicht das selbstverständlich noch lange nicht.

 


Sebastians Top 3 – Ohrwurm wegen „Gran Turismo 7“
Das Update 1.40 für „Gran Turismo 7“ hat dafür gesorgt, dass ich jetzt einen Ohrwurm habe. Das obige Stück aus der Musik-Rallye geht mir nämlich einfach nicht mehr aus der Birne. Der Rest der neuen Inhalte hat mir aber auch sehr gut gefallen.

 


Sebastians Top 4 – Halbzeitbilanz bei „24“
Ein Bekannter sagte bezüglich „24“ kürzlich zu mir, dass er darin die herausragende schauspielerische Leistung von Kiefer Sutherland bewundere. Die suche ich zwar immer noch, aber abseits davon nimmt der zunächst unnötig komplizierte Plot endlich Fahrt auf und ich bin jetzt schon auf das Ende gespannt.

 


Sebastians Top/Flop – WWE Crown Jewel 2023
Es war schon toll, einen WWE-Event mal wieder zu einer deutschlandfreundlichen Zeit ansehen zu können, aber abseits des Openers war der gebotene Inhalt dann eher durchschnittlich bis langweilig. Das ging bei anderen PPVs in diesem Jahr schon deutlich besser.

 

…wir hoffen, Euer Wochenende wird nicht durchschnittlich und langweilig. Wobei, manchmal kann das auch schön sein. Jeder, wie er mag! Bis nächsten Freitag!

neuste älteste
Rudi Ratlos
I, MANIAC
Rudi Ratlos

Mal sehen, ob sich die negativen Kritiken und Reaktionen am Ende auf die Verkaufszahlen von MWIII auswirken und Activision abstrafen oder ihnen das Signal geben, auch in Zukunft so weiter zu machen…

Mal was anderes: Ist Georg gar nicht aus seinem Urlaub zurückgekommen? Er war schon länger nicht mehr im Wochenrückblick am Start.

captain carot
I, MANIAC
captain carot

Mir geht CoD komplett am Arsch vorbei, nur ist das was da gemacht wurde trotzdem nicht ohne. In gewisser Hinsicht ist GT5 da sogar ein guter Gegenvergleich. Denn Polyphony hatte damals tatsächlich massig Zeit für den Teil, so dass man eben fast alles umsetzen konnte, mit den Standardautos seinerzeit aber einen Kompromiss einging

Hier ist es ja anscheinend eher so, dass sich hinter einer mäßig hübschen Fassade eine Bruchbude versteckt, weil komplett die Zeit fehlte. Und wenn die Spieler das einfach fressen sollten, dann kann man sowas ja auch wieder machen, und wieder und…

Runner
I, MANIAC
Runner

Ich sehe es nicht so dramatisch. Dann gab es eben die Planänderung und akute Zeitnot. Passiert anderen auch. Bei GT5 hatte nur ein Teil der Autos ein besonders schönes Cockpit. Andere aber nicht. War nicht schlimm. Jetzt gibt es ein bisschen Schelte. Na und? Sie werden aber zurück kommen mit einem Top-Produkt. Dann ist MW3 eben nicht auf den gewohnten Niveau. Ist nicht schlimm. Ich hab sogar COD auf der Vita hin und wieder gespielt. Ich erinnere mich noch an die Tests. Ich kann ja nur für mich sprechen. Meine Ansprüche sind nicht so hoch. MW3 hole ich mir dann später. Wenn die Spielbarkeit und das Gefühl so ist wie immer dann bin ich schon zufrieden. Jetzt gibt es mal ein bisschen Kloppe und dann kommen sie später wieder zurück mit einem Top-Produkt. In einer langen Liste von Top-Spielen der Serie war das jetzt mal ein Ausrutscher. Resident Evil hatte auch mal ein das ein oder andere schwarze Schaf. Und sie sind extra stark zurück gekommen und werden gefeiert. Ist kein Drama. Zumal die Kritik ja anscheinend zur Zeit nur den SP betrifft.

Max Snake
I, MANIAC
Max Snake

Au backe, da hatte ich wohl ein Fass geöffnet zur MWIII. Irre, wie Jason Schreier die Arbeitern in Kontakt kriegt.
@ghostdog Ob das Arbeitsklima in Microsoft besser wird, muss sich zeigen.

ChrisKong
I, MANIAC
ChrisKong

Das Invertieren der Y-Achse ist für mich einfach ein Must in diesen Spielen. Warum den Komfort durch das Streichen von sowas einfach gleich mal halbieren? Soll doch jeder die Möglichkeit haben, das zu seinem Gusto einzustellen. Bin sicher das kostet so gut wie kein Geld, das zu implementieren. Das erste Mal stiess ich bei Telltales TWD auf diesen Mist. Mag bei den Mouse-Clickern, die es am PC zocken ja keine Rolle spielen, aber auf Konsolen einfach ein NoGo.
Auch so ein Ungustl, wenn man in einer Spielreihe Tasten auf einmal vertauscht und diese Belegung nicht ändern kann. Tomb Raider Trilogy war so ein Beispiel. Will gar nicht wissen, wie oft ich eine Granate geworfen habe, weil im direkten Vorgänger mit der Taste was anderes ausgelöst wurde. Aber umstellen konnte man es nicht.

Steffen Heller
Redakteur

Die KI war für mein Empfinden schon immer auf einem ziemlich Holz-Niveau, was sie ja auch in gewissen Teilen sein soll.^^ Fällt jetzt hauptsächlich durch die Missionstypen und das Design noch mehr auf, speziell wenn man zum Beispiel unter Zeitdruck nen Hebel umlegen soll und sie einen einfach mit vorrückenden gepanzerten Feinden bombadieren. Ist auch auffällig wie Feinde in gewissen Missionen plötzlich Ihr Zielwasser verloren haben und man trotz großer Massen an Kugelhagel überlebt. Ist halt die billigste Art für einen Nerf, wenn man keine Entwicklungszeit bekommt.

ghostdog83
I, MANIAC
ghostdog83

Im Grunde kann man das schon so sehen – warum nur 50 Euro für eine Erweiterung kassieren, wenn man die Entwicklung eines Produktes auch unter solchen Bedingungen durchpeitschen kann, um am Ende den vollen Preise verlangen zu können. ¯\_(ツ)_/¯

KVmilbe
I, MANIAC
KVmilbe

Aus Perspektive von sledgehammer schmeckt das gar nicht. Aber aus Perspektive von uns, die dann minimum 80€ hinlegen, um so etwas vorgesetzt zu bekommen – das ist an Dreistigkeit und Gier kaum zu überbieten. Und ja, die Gegner KI ist im Vergleich zu früheren Teilen komplett dumm. Gerade auf dem schwierigsten der angebotenen Stufen ist auffällig wie komplett Dumm die Bullet Sponges agieren. Wenn der Multiplayer nicht das für mich ausschlaggebende Argument wäre… ach was, ich bin dennoch komplett salzig auf das Produkt lol

ghostdog83
I, MANIAC
ghostdog83

Können wir einfach sagen Sledge Hammer Games können keine herausragenden Singlekampagne schaffen, wie Ihr bei Call of Duty Vanguard gesagt habt?

In einem kürzlich veröffentlichten Bloomberg Artikel wird als Grund für die Qualität der Kampagne der deutlich verkürzte Produktionszyklus genannt – statt des durchschnittlichen 3-Jahresrhythmus betrug für diesen Teil des Projektes die Entwicklungszeit nur ca. 1,5 Jahre. Hinzukommt die ursprüngliche Annahme (von Teilen) des Entwicklerteams, dass es sich bei dem Projekt um eine Erweiterung des letztjährigen CoD handeln würde, da die Zeitspanne für die Fertigstellung eines vollwertigen CoD äußerst knapp bemessen war, man zugesagt bekam, nicht noch einmal einen solchen Prozess durchlaufen zu müssen (siehe Call of Duty: Vanguard): In den ersten Monaten der Entwicklung wurde das Projekt als ein kleines Modern Warfare-Spinoff konzipiert, welches sich auf einen Schauplatz fokussieren sollte (Mexiko). Daraus wurde nichts, da im letzten Sommer die Entscheidung bei Activision gefallen war, stattdessen eine Fortsetzung zu Modern Warfare II zu entwickeln. Das führte dazu, dass der Zeitplan geändert werden musste, innerhalb von 16 Monaten eine Kampagne fertig sein sollte – die kürzeste Entwicklungszeit eines Call of Duty seit Jahren. Das Team stand also unter enormen Zeitdruck (was sich nach Vanguard eigentlich nicht wiederholen sollte), was auch erklären dürfte, warum Teile der Kampagne auf der ersten Warzone map (Verdansk remastered) stattfindet, um Entwicklungszeit zu sparen.

https://www.bloomberg.com/news/articles/2023-11-09/cod-modern-warfare-3-faces-bad-reviews-after-rushed-development?accessToken=eyJhbGciOiJIUzI1NiIsInR5cCI6IkpXVCJ9.eyJzb3VyY2UiOiJTdWJzY3JpYmVyR2lmdGVkQXJ0aWNsZSIsImlhdCI6MTY5OTU2NzE0NiwiZXhwIjoxNzAwMTcxOTQ2LCJhcnRpY2xlSWQiOiJTM1ZNREJEV0xVNjgwMSIsImJjb25uZWN0SWQiOiJCMUVBQkI5NjQ2QUM0REZFQTJBRkI4MjI1MzgyQTJFQSJ9.o8ivreNZS0FxiM_Dv9FCJWLoOMGS5W3gpwj7eS1Cavw

Activision hat sich auch gegen einen Pitch von Sledgehammer entschieden, der als das nächste Projekt nach Vangauard angedacht war, der im futuristischen Universum von Advanced Warfare spielen sollte. Stattdessen wurde das Team darüber in Kenntnis gesetzt, an einem weiteren Modern Warfare zu arbeiten.

Da kann man nur hoffen, MS wird gegenüber dem Team offener für Ideen sein und auch weniger Druck ausüben, ein Projekt unter solchen Bedingungen umzusetzen.

Max Snake
I, MANIAC
Max Snake

Können wir einfach sagen Sledge Hammer Games können keine herausragenden Singlekampagne schaffen, wie Ihr bei Call of Duty Vanguard gesagt habt?