Tops & Flops – Beep! Beep!

0
988

 

Der ultimative Wochenrückblick der rennenden Redaktion – klickt Euch schnell durch diese Themen:

A Highland Song • Blade Chimera • Ian Hooper • Majora’s Mask – Terrible Fate • The Bouncer • Gun Stream • Octopath Traveler 2 • Roadrunner • Van Halen / Sammy Hagar • Howard Stern • 5150 • Damsel • Lieferdienst • The Family Plan • Remedy • Kopfhörer • MK8 Streckenpass • Alan Wake 2 • Nintendo Indie World • Captain Laserhawk • Bzzzt • Who’s Lila • Castlevania (Netflix)

Wischen – oder auf den “Nächste”-Button klicken, bitte!

Warp Zone:
GeorgThomasOlliFabiolaSebastianSteffen

 

Wie immer beginnt Ulr… äh, halt. Huch. Hallo, Georg!

 


Georgs Top 1 – A Highland Song
Nach langer Zeit endlich mal wieder ein Trailer mit Gänsehautfeeling! Das liegt vor allem an der schottischen Folkmusik, die glatt Fernweh auslöst. Außerdem erinnern mich die Animationen von Protagonistin Moira total an den Stil meiner Lieblingsanimeserien aus den 80ern. Und das Beste daran? Das stimmungsvolle Adventure mit rhythmusbasierten (?) Hüpfeinlagen und Survival-Elementen der „Heaven’s Vault“-Macher erscheint bereits am 5. Dezember für die Switch!

 


Georgs Top 2 – Blade Chimera
Cyberpunk meets Metroidvania: Mehr 2D-Action in flüssig-stylisher Pixelgrafik? Immer her damit!

 


Georgs Top 3 – Ian Hooper – Here-to-Stay-Tour (Part I)
Wart Ihr schon mal auf einem Konzert, ohne den Großteil der Lieder des Interpreten zu kennen? Bei Ian Hoopers „Here to Stay“-Tour war das unumgänglich. Der Mighty-Oaks-Frontmann, der seit Ende 2022 auf Solopfaden wandelt, hat sein Debütalbum nämlich bis heute nicht veröffentlicht. Und da mich die paar Songs, die auf YouTube zu hören/sehen sind, nicht wirklich vom Hocker gehauen haben, war ich schon etwas skeptisch, ob die Karten wirklich so eine gute Investition waren. Glücklicherweise hat mir der Gig in München aber extrem gut gefallen!

 


Georgs Top 4 – Ian Hooper – Here-to-Stay-Tour (Part II)
So gut sogar, dass ich eine Woche später gleich noch den Auftritt in Leipzig mitgenommen habe. Weil ich eh Urlaub und meine Familie besucht hatte, war es nur noch ein Katzensprung bis zum ehemaligen Standort der Games Convention.

 


Georgs Top 5 – Majora’s Mask – Terrible Fate
Obwohl es bei dem rekordverdächtigen Einspielergebnis des „Super Mario Bros.“-Streifens ja eigentlich keine große Überraschung mehr sein dürfte, wollte ich es im ersten Moment gar nicht richtig glauben, dass Nintendo jetzt auch „The Legend of Zelda“ auf die Leinwand bringt. Nach dem anfänglichen „Schock“ irritiert mich allerdings der Live-Action-Ansatz. Wie geil eine CGI-Verfilmung aussehen könnte, zeigt der „Majora’s Mask“-Kurzfilm von Ember Lab („Kena: Bridge of Spirits“).

 

Thomas holt den Roadrunner aus dem Giftschrank.

 

Thomas’ Top 1 – Mehr Bouncer
Und wieder wurde an der H_DA The Bouncer gespielt. Dieses Mal im Vierspielermodus. Und wieder hats richtig Spaß gemacht. Schlimm, wie sehr ich dieses Spiel unterschätzt habe.

 

Thomas’ Top 2 – Gun Stream
50 Euro für eine dreiminütige Caravan-Version des neuen Game Gear Shooters von ehemaligen Aleste Machern? Aber klar doch! Ich bin sehr froh, ein Gun Stream bekommen zu haben und momentan lege ich auch täglich ein paar Runden mit dem guten Stück ein.

 

Thomas’ Top 3 – High Scores
Der Grund: Die Jagd nach High Scores. Drei Minuten habe ich Zeit, möglichst viele Punkte anzuhäufen. Bei den ersten Versuchen habe ich nicht mal die drei Minuten überlebt, dann habe ich mich an die Million rangekratzt und jetzt suche ich schon nach Möglichkeiten, die 1,5 zu knacken. Wo liegt eigentlich der momentane Rekord?

 


Thomas’ Top 4 – Octopath Traveler 2
Ich will da gar nicht zu negativ sein. Preisverleihungen wie die Game Awards sind halt immer auch Popularitätswettbewerbe und wenn Square Enix seine ganzen Spiele nicht irgendwie pusht und teilweise begräbt, dann wirds eben schwierig. Aber trotzdem… keine Nominierung für Octopath Traveler 2 für das beste RPG? Nicht mal den besten Soundtrack? Ohne Scheiß, was Yasunori Nishika da für OT2 komponiert hat ist einer der besten RPG-Soundtracks nicht nur des Jahres, sondern überhaupt. Aller Zeiten und. Absolut meisterhaft. Gebt Euch den Titeltrack. Ihr werdet sehen, was ich meine.

 


Thomas’ Top/Flop – Roadrunner
Mehr Ambivalenz… die Praxis von Warner Bros., praktisch fertige Filme einfach für Steuerabschreibungen zu begraben könnte an sich schon ekelhafter kaum sein. Doch wie es aussieht hat man nach Batgirl und Scooby Doo dieses Mal den Bogen überspannt: Bei Roardrunner, dem Kojoten und den Looney Tunes hört für die Amerikaner der Spaß wohl auf. Der Shitstorm war so gewaltig, dass diverse Verhandlungen mit dem Konzern abgebrochen wurden, die Politik dieses Vorgehen jetzt wohl genauer unter die Lupe nehmen möchte und Warner schließlich den Machern des gerüchteweise richtig guten Streifens doch gnääääädigerweise die Erlaubnis gab, ihn anderen Distributoren anzubieten. Mal schauen, wie sich das weiterentwickelt.

 

Besondere Ereignisse erfordern besondere Tops & Flops!

 


Ollis Top 1 – The Best Of All Worlds
Sammy Hagar geht mit Michael Anthony, Joe Satriani und Jason Bonham auf große “Van Halen”-Gedächtnistour – yes!

 


Ollis Top 2 – Bei Howard Stern…
…gab das Quartett auch gleich ein paar VH-Klassiker zum Besten, etwa “Best Of Both Worlds” – und das ohne große vorherige Proben!

 


Ollis Top 3 – “Right Now”…
…von der Scheibe “For Unlawful Carnal Knowledge” darf da nicht fehlen.

 


Ollis Top 4 – Einer meiner persönlichen…
…VH-Favoriten wurde auch kurz angespielt: “5150”.

 


Ollis Top 5 – Und natürlich das…
…grandiose “Good Enough”. Jetzt muss die Show nur noch nach Deutschland kommen!

 

Fabiola hat immer recht.

 


Fabiolas Top 1 – Damsel
Der Trailer zu “Damsel” könnte auf ein nettes Netflix-Filmchen hindeuten…

 


Fabiolas Top 2 – Vietnamesisches Essen bestellen
Was da so abläuft, wenn man beim Vietnamesischen Lieferdienst etwas zu Essen bestellt, erklärt Tutty Tran.

 


Fabiolas Top 3 – The Family Plan
Ich selbst verfolge sie ja nicht so sehr, aber Mark Wahlberg beschäftigt sich mit “The Family Plan”. Wird bestimmt gut!

 


Fabiolas Top 4 – Der Kunde hat immer Recht!
Immer!!!!

 


Fabiolas Top 5 – Blick hinter die Kulissen
Diese kurze Reportage über Remedy ist wirklich sehr nett anzuschauen.

 

Sebastian war shoppen.

 

Sebastians Top 1 – Neue Kopfhörer
Zum ersten Mal in meinem Leben habe ich mir In-Ear-Kopfhörer zugelegt. Zunächst war ich skeptisch, was das Noise Cancelling betrifft, aber nicht zuletzt der Test von Oliver aus der vergangenen Audiovision haben mich ermutigt zu den obigen Lauschern zu greifen. Bisher habe ich die Investition auch nicht bereut

 

Sebastians Top 2 – Neuer Switch-Controller
Nach etlichen Jahren war es dringend Zeit für einen neuen Switch-Controller und ich entschied mich nach längerem Überlegen für das Modell auf dem Bild oben. Ergonomisch ist er eine Mischung aus dem klassischen Pro Controller und dem Xbox-Series-Pad, also eine feine Sache. Ach ja, und beim Aufladen macht er der örtlichen Disco in Bezug auf die bunten Lichter kräftig Konkurrenz.

 


Sebastians Top 3 – Die letzten neuen Strecken für „Mario Kart 8 Deluxe“
Unser Sohn Felix und ich waren uns schnell einig, dass Nintendo hier noch einmal ein rundes Paket abgeliefert hat. Am besten gefielen uns dabei übrigens die Stadtkurse.

 


Sebastians Top 4 – Musikvideo zu „Alan Wake 2“
Seit ich bei einer meiner Newsschichten für diese Website über besagtes Video gestolpert bin, läuft es immer mal bei mir im Hintergrund und untermalt die Arbeit im Home Office. Das zugehörige Spiel sollte ich mir unbedingt auch mal zu Gemüte führen.

 


Sebastians Top 5 – Nintendo Indie World
Ich schaue das Format generell gerne an, da es sehr kurzweilig gestaltet ist und wurde auch diesmal nicht enttäuscht. Zugegebenermaßen blieb der große Kracher aus, aber vergeudet fühlte sich die investierte Zeit auch nie an.

 

Steffens Erwartungen wurden übertroffen.

 


Steffens Top 1 – Captain Laserhawk
Die Ubisoft-Netflix-Serie war mir zwar bei ihrer Vorstellung im Sommer sympathisch, aber das Ergebnis ist viel besser als ich erwartet hatte. Wie hier Rayman, Sam Fisher, Pagan Min, Assassin’s Creed und Cody Rhodes zusammengewürfelt werden ist die reinste Freude. Auch die Einbindung verschiedener Spiele-Genre bloß dem visuellen Stilwechsel ist ein toller Fanservice. Und durch die vielen brutalen Twists hatte mich sogar die Story in den sechs Folgen abgeholt. Nehme hier sofort eine zweite Staffel.

 


Steffens Top 2 – Alan Wake Musical
Falls Ihr Alan Wake 2 schon durcht habt, dann habt Ihr sicher auch schon große Freude an der musikalischen Einlage gehabt. Falls nicht, dann das Video auf jeden Fall nicht ansehen, sondern erst spielen, da die Szene hier ihren größten Charme entfacht.

 


Steffens Top 3 – Bzzzt
Ein verdammt schicker Pixel-Hüpfer im Stil von Celeste oder auch Super Meat Boy. Sehr schnell, sehr fordernd und das ganze mit einer präzisen Steuerung. Beeindruckend: Der Entwickler Karel Matejka hat nach 30 Jahren in der Industrie das Spiel im Alleingang entwickelt. Einziger Wehrmutstropfen: Ist bisher nur auf Steam erschienen.

 


Steffens Top 4 – Who’s Lila
Ein krude anmutendes Horror-Adventure, bei dem Ihr mit der Mimik Eures Helden spielt wie einst bei Mario 64 im Startbildschirm mit Mario. Unverbrauchtes Konzept, schöne Steuerung und nette Puzzles, aber die aufgrund der Grafik unübersichtlichen Schleicheinlagen hätte man sich gerne schenken dürfen.

 


Steffens Top/Flop – Castlevania
Die ersten zwei Castlevania-Staffeln auf Netflix holten mich vollkommen ab. Bei den folgenden Staffeln schlief ich fast regelmäßig vor dem Fernseher ein. Mit dem Start von Nocturne hatte ich gehofft, dass sich das Feuer wieder entfacht, aber trotz schöner Momente verliere ich auch hier bereits nach den ersten Folgen die Lust. Aktuell steht mir wohl mehr die Lust auf Vampire in einem modernen Szenario – nein, nicht Twilight!

 

Vor dem TV einschlafen… herrlich! Wir wünschen ein entspanntes Wochenende!