Buch-Check: Fight! Magic! Items!

2
843

Dieser Artikel stammt aus der M! 351 (Dezember 2022).

MERING • Nach dem mächtigen Werk ”A Guide to ­Japanese Role Playing Games” ist mit Fight! Magic! Items ein neues, erneut englischsprachiges Werk zum Thema J-RPGs erschienen. Im Vergleich zum enzyklopädisch angehauchten Werk unter der Leitung von Kurt Kalata ist das Buch des mit dem Hugo Award ausgezeichneten US-Journalisten und Fantasy-Autoren Aidan Moher eher historisch angelegt und zeichnet die Geschichte der japanischen Rollenspiele chronologisch nach.

Ein besonderer Fokus liegt dabei auf deren Rezeption in den USA. Insbesondere Dragon Quest und Final Fantasy nehmen dabei natürlich prominente Rollen ein, aber auch Serien wie Phantasy Star, Mother/Earthbound und Shin Megami Tensei kommen zu ihrem Recht. Man merkt dem Werk die Erfahrung des Autors an: Flott und mühelos nimmt Moher die Leser mit auf eine große Rollenspiel-Zeitreise und erklärt auch komplexe Zusammenhänge eingängig und nachvollziehbar. Eingefleischten Kennern mögen manche Themen etwas zu knapp abgehandelt sein und dazu haben sich auch ein paar inhaltliche Unschärfen in das Buch geschlichen. Eine dicke Empfehlung gibt es aber dennoch: Egal, ob Ihr bereits seit den 1980ern Slimes verdrescht und Chocobos reitet, ob Ihr gerade erst mit Persona 5 die Welt der japanischen RPGs für Euch entdeckt habt oder bisher keine Berührungspunkte mit dieser speziellen Rollenspiel-Unterart hattet – für knapp 20 Euro könnt Ihr hier auf sehr unterhaltsame Art und Weise Euren Spiele-Horizont erweitern.

Fight! Magic! Items! • Running Press Adult Verlag • 320 Seiten • ca. 20 Euro

neuste älteste
mog
I, MANIAC
mog

Details, Kinners – Details.

mog
I, MANIAC
mog

Fight, Magic, Items: The History of Final Fantasy, Dragon Quest, and the Rise of Japanese RPGs in the West

no “!”