Super Smash Bros. Ultimate – erster DLC-Kämpfer kommt von Persona 5

23
506

Satte Überraschung bei den Game Awards: Alle fünf Download-Charaktere von Super Smash Bros. Ultimate werden Stars von Spielen sein, mit denen man laut Nintendo-America-Chef Reggie Fils-Aime nicht rechnen würde.

Zumindest beim ersten Kämpfer, der in der Nacht vorgestellt wurde, hat er damit sicher Recht. Denn dass Hauptfigur Joker aus Persona 5 mitprügelt, ist wirklich unerwartet, schließlich hat die Serie sich auf Nintendo-Hardware bisher nur in Form von 3DS-Ablegern in Knuffeloptik eingefunden. Neben Joker, der natürlich als Special Moves seine Persona beschwören kann, wird es eine entsprechend inszenierte Stage und noch mehr geben – ein Termin wurde aber noch nicht verkündet.

10 Kommentatoren
genpei tomateLandoghostdog83Bort1978ChrisKong Letzte Kommentartoren
neuste älteste
genpei tomate
I, MANIAC
Gold MAN!AC
genpei tomate

Mamma mia, noche so eine Italiano zockatore! 😛
Schöner Gedankengang, mit dem “wenn damals Smäsch und so…”
Mhmm…ich habe alle Achtziger Prügler aus der Arcade durch und die Vorstellung, dass Capcom z.B., als die Welle mit Street fighter los-ging, bereit damals relativ-bekannten Figuren aus ihren Games eingebaut hätten, die sich kloppen ( aus Ghosts n Goblins, Bionic Commando, Black Tiger, Son son, Trojan, Commando, Gun Smoke, Megaman) ja, das klingt nach etwas, das ich sofort geliebt hätte!
Ein Crossover mit den Konami-Figuren wäre der Ober-Hammer obendrauf gewesen, natürlich alles zu der Zeit, als 6 Knöpfe Standard wurden! 😛

Lando
I, MANIAC
Maniac
Lando

Oh, buon giorno. Du biste auch Italiener. *mit Super Mario-Akzent* Wobei genau genommen meine Eltern italienisch sind. Ich bin in Deutschland geboren und aufgewachsen. 😀

Ja, das Smartphone – hier war der Zugehörigkeitszwang bei meinem kleinen Cousin schlimmer als mit der Switch. Dabei nutzt er das Ding nicht und ein Nokia 3310 hätte es für seine Bedürfnisse auch getan. Es ist wirklich schlimm, wie früh dieser Zwang beginnt, etwas haben zu müssen, was die anderen so ‘cool’ macht. Andrerseits war es zu unserer Zeit ähnlich. Nur nicht ganz so teuer. 😀

Ebenso das Verlangen nach immer angesagterer, besserer Optik oder FPS. Für mich waren damals Spielewerbungen zwischen Mega Man- und Dragonball-Cartoon regelrecht magisch. Und ich bin mir sicher, mein Nintendo-vernarrtes, früheres Ich hätte Smash Ultimate unbedingt haben wollen (“Da kann man ja alle Charaktere steuern und kämpfen lassen, wie cool”, hätte als Kaufargument ausgereicht ^^).

genpei tomate
I, MANIAC
Gold MAN!AC
genpei tomate

Mein italienisches Temperament kocht an ganz anderer Stelle. 😛
Im Kreise meines Kindes, glaube ich, nicht einen einzigen zu kennen, der eine Switch haben will.
Wegen Fifa hat sich schon die eine oder andere Ps4 ins Haushalt eingeschlichen, so wie ich gehört habe, ansonsten sind Tablets/Sphones geradezu Pflicht, da man ja mit den anderen “mithalten” will. Überall. Immer. Always on halt, kurz: Die Pest!

Ob man es glaubt oder nicht: Trotz Dem, dass ich seit Anno-dazumal fast alle Konsolen spielbereit rumstehen habe, schielt mein Sohn eher in Richtung Gaming-Laptop, da dieses “höher, schneller und so weiter” mehr Gewicht für ihn hat, als das Game selbst: Ganz profan, wenn es um sein Fortnite geht; ein Game, dass technisch zwar keine Maßstäbe setzt, aber er will das ja mit 200 Fps zocken… 🙁
Ich war in seinem Alter aber auch nicht anders drauf. 😉
Er mag zwar auch “Konsolen-gerechtes” und hat vor einigen Jahren das eine oder andere Sonic/Mario/Kirby Game gesuchtet, aber er geht nun mal mit dem “Strom” und neulich fragte er mich im Ernst, ob ich nicht irgendwie Unreal Tournament runterladen könnte…
Ab 18 Kram und so übt natürlich eine größere Anziehungskraft aus, das war bei uns auch nicht anderes, oddr?
😉

Lando
I, MANIAC
Maniac
Lando

genpei tomategenpei tomate Halte ich für eine sehr gesunde Einstellung, das Hobby so unverkrampft anzugehen. Darum bemühe ich mich im Grunde auch; leider oftmals eher schlecht als recht – weshalb mich Fanboytum (keine Ahnung, ob es das Wort überhaupt gibt ^^), vor allem auf YouTube, regelmäßig an den Rand eines Herzinfarkts bringt; eben genau dieses sinnfreie: “Meine Konsole hat die größeren Eier als deine.” :-/ Es sind vermutlich das südländische Temperament und der erzogene Gerechtigkeitssinn, die mich immerzu veranleiten, dass mir Fanboy-Debatten so nahe gehen, mir der Abstand fehlt und ich nicht einfach über den Blödsinn lachen kann, wie die meisten anderen (Über-)Dreißigjährigen.

Kinder habe ich zwar keine, merke jedoch diese Art des “Hypes”, wie du sie beschreibst, ganz ähnlich durch meinen jungen Cousin, der gerade acht geworden ist, und mit dem ich wegen des Gaming-Hobbys oft Kontakt habe. Achtung, das ist hier nur eine Tatsachenschilderung, kein Konsolen-Hate: Er kann mit Mario, Link, Pokémon, und den sonstigen Nintendo-Titeln (wobei – eventuell würde er Metroid mögen, oder ein neues F-Zero) nicht viel anfangen und zockt überwiegend auf seiner PS4 Gran Turismo, FIFA, auf der One Forza und sonstige Racer. Ihm haben es vor allem Motorräder und Autos angetan. Er kommt kaum an einem Spielzeugladen vorbei, ohne ein “Das würde ich sooo gerne haben” zu äußern, wenn er das x-te Testarossa-Modell im Schaufenster sieht. In seinem ‘Freundeskreis’ spielt aber jeder mit der Switch. Auch, oder vor allem, in den Schulpausen. Er fühlt sich ausgegrenzt und sagt immer wieder, er hätte diese Konsole auch gerne, um ‘dazuzugehören’. Ein “Weil mir Spiel X oder Y gefällt” höre ich im Bezug zur Switch nie. Finde ich ganz ganz schlimm, um ehrlich zu sein. Das hat dann nichts mehr mit Spaß zu tun, sondern erinnert an den kindlichen Zeugvergleich aus meiner Kindheit: “Haha, ich hab’ einen Lamy-Füller und du so einen No-Name-Kulli.” Mit dem Unterschied, dass der Füller kein High-Tech-Gerät war, bzw. keine 300 Euro gekostet hat.

genpei tomate
I, MANIAC
Gold MAN!AC
genpei tomate

LandoLando
Ich weiß nicht, ob man meine Gedankengänge nachvollziehen kann, denn ich glaube “Hypes” gibt es nicht wirklich, solche genannten halte ich für Konstrukte.
Wem die Spiele gefallen: Bittesehr, sollen sie ihren Spaß damit haben und dafür sorgen, dass das Medium Games vielfältig bleibt.
Ein “Hype” sehe ich, zumindest bei der jüngeren Generation an Spielern, eher als eine Art Gruppenzwang, wo viele sozialen Fragen, speziell das Thema “Ausgrenzung”, eher eine Rolle spielen, als die tatsächliche spielerische Relevanz eines Titels.
Aktuell ist Fortnite DAS Game der Stunde.
Ich glaube, kaum einer hier im Forum ist diesem “Hype” verfallen, in der Generation meines Kindes drehen aber ALLE durch und das Game sorgt dafür, dass alle irgendwie aufrüsten wollen, sei es auf Konsole, PC, Tablet, Smartdinges, Taschenrechner, heißt:
Kaum ein Game dürfte in den letzten Jahren, von Minecraft abgesehen ( auch so n Hype…) mehr Leute dazu veranlasst haben, sich ne Daddel-Maschine besorgen zu wollen.
Wären mein Sohn und seine Freunde nicht danach süchtig ( und zwar so richtig-richtig schlimm!!), wäre das größte Videospiel “Ereignis” des Jahres für mich eine Randnotiz aus dem Netz…

Ich zocke schon viel zu lange, als dass ich nicht wüßte, auf welche Games ich Bock habe und tatsächlich ist es so, dass alle CoDs, Battledingens, Minecraft, Fortnite , Overwatch, Smäsch-Brüders etc. an mir vorbei gerauscht sind, ohne dass es mich nur ein wenig gejuckt hätte.
Bei Dark souls, Bloodborne und co. habe ich null das Gefühl, n “Hype” mitgemacht zu haben.
Die Games habe ich für mich allein “konsumiert”, unabhängig davon, was die “Gamer im Internet” ( wer sind sie überhaupt? …) darüber meinen, absondern zu müssen.

Die Entscheidung, Multikonsolero sein zu wollen ( schon immer) befreit mich vor solchen “Hype” Gedanken, denn ob Nintendo, Sony , PC oder wen-auch immer, alle bieten mir gelegentlich Games an, die mich “packen” und Gedanken wie “meine Konsole ist besser als deine” waren mir immer suspekt.

Lando
I, MANIAC
Maniac
Lando

ChrisKongChrisKong Grundsätzlich handhabe ich es ähnlich. Holt mich ein Spiel innerhalb der ersten fünf Stunden nicht ab (ich denke, das ist ein großzügig bemessenes Zeitfenster), dann wandert es aus dem Laufwerk bzw. Modulschacht. Ni No Kuni II spiele ich zur Zeit. Das brauchte circa drei Stunden, um mir zu gefallen, und in Sachen Story und Kampfsystem für meinen Geschmack in Fahrt zu kommen. Mittlerweile spiele ich es fast sechs Stunden lang und würde es nach anfänglich sehr starker Skepsis (ob es mir annähernd so gefällt wie der Games-Presse) als eines meiner Top Ten Games 2018 aufführen, knapp hinter Dragon Quest XI. Das ist jedoch ein Ausnahmefall. Ein negatives und typischeres Beispiel ist Xenoblade Chronicles II für mich. Da hörte ich Ratschläge wie, ich sollte es mindestens zwanzig Stunden lang spielen, damit es sich nicht mehr anfühlen würde wie ein großes Tutorial. Das ist mir aber too much. Zwanzig Stunden ‘durchquälen’ bis Spaß aufkommt? Sorry, aber bei aller Vollblut-Gaming-Liebe: Das geht für mich einfach nicht.

genpei tomategenpei tomate Es ist auch irgendwo beruhigend zu lesen, dass man nicht der Einzige ist, der einem solchen Riesen-Hype wie Smash nicht viel abgewinnen kann.

P. S.: Dark Souls, Bloodborne, Battlefield, CoD, GTA und FIFA sind ähnliche ‘Hypes’, denen ich leider nicht viel abgewinnen konnte. Um nicht nur Nintendo-Beispiele zu nennen, fairerweise.

ghostdog83
I, MANIAC
Epic MAN!AC
ghostdog83

😉

Das sieht Nintendo in dem Fall anders.

Bort1978
I, MANIAC
Maniac (Mark II)
Bort1978

Scheint sich ja ganz gut zu verkaufen:
https://gonintendo.com/stories/324270-smash-bros-ultimate-is-already-amazon-s-1-best-seller-in-video
Vermutlich, weil es mal nicht aufgewärmte Wii U Kost ist. 😉

genpei tomate
I, MANIAC
Gold MAN!AC
genpei tomate

Ich steh nicht mehr auf Prügeln, und das Game hat mich auch nicht damals abgeholt, als es auf dem N64 erschien.
Zu der Zeit konnte ich mit dem Genre noch ganz viel anfangen.
Viel Spaß allen, die damit was anfangen können, denn Smäsch-Dingens scheint mehr Switch-es zu verkaufen, als Brötchen übern Tresen wandern; schlecht ist das Game bestimmt nicht.
Die Optik hat mich aber immer abgeschreckt und über das Kampf-System will ich gar nichts erst wissen. 🙂

ChrisKong
I, MANIAC
Epic MAN!AC
ChrisKong

Man muss ja auch nicht alles gut finden. Ist schon so, dass es eine Vielzahl an Spielen gibt, deren Feinheiten sich erst erschliessen, wenn man sich stärker damit auseinandersetzt. Trotzdem muss ein Spiel einen irgendwie abholen. Ich geb da einem Game auch nicht eine Ewigkeit Zeit für. Erster Knackpunkt meist die Steuerung oder Steuerungsoptionen. Mich rumärgern will ich nicht, dann fliegt das Teil halt aus dem Laufwerk.

Lando
I, MANIAC
Maniac
Lando

SxyxSSxyxS Das kann auch sein. Ich dachte, mein gewohnt tödlicher Espresso-Konsum und die sechs Stunden Schlaf hätten ausgereicht. 😀 Aber ich bin leider keine 20 mehr. Obwohl ich nachts gerne arbeite, ist es nicht mehr drin, nach der Schicht ausgiebig ein Spiel zu spielen, das komplexere Mechaniken (als gedacht) hat (“Smash? Pfffffff! Da gewinnt doch eh der bessere Buttonmasher”). Da werd ich den Urlaub nutzen, um mir ein besseres Bild von zu machen. Es scheint ja unheimlich viele Menschen an die Glotze zu binden; ich steh auf Prügler und erst recht auf eine Vielzahl unterschiedlicher Charaktere. Da wird der Funke schon noch überspringen. Hoffe ich. Ein zweites Octopath-Schicksal (vielen gefällt’s, mir nicht, ich bin nahe einer Identitätskrise ^^) wäre schade.

SxyxS
I, MANIAC
Gold MAN!AC
SxyxS

LandoLando

“Nach der Nachtschicht” ist grundsätzlich kein guter Zeitpunkt um Spiele zu beurteilen.
Wenn man noch die 4 Uhr Müdigkeit in den Knochen hat u etwas neben der Kappe ist,fühlt sich alles etwas Fad an.

Zack1978
Mitglied
Profi (Level 2)
Zack1978

Es könnte aber auch sein das Nintendo jeweils immer ein Charakter von einen kommenden Switch Titel bringt.
Joker für Persona 5, das Mädel von Ridge Racer(mir fällt der Name jetzt nicht ein), irgendjemand von The Last Story 2 usw.

Zack1978
Mitglied
Profi (Level 2)
Zack1978

Als Geister habe ich zumindest schon Rabbid-Mario und Rabbid-Kong.
Ich könnte mir auch gut vorstellen das da vielleicht ein Charakter als DLC von kommt.

ChrisKong
I, MANIAC
Epic MAN!AC
ChrisKong

Stimmt, das wäre naheliegend, schliesslich gibts da ja schon reichlich Kooperation. Spiel grad Link between Worlds und der Händler Ravio ist auch deutlich von den Raving Rabbids inspiriert. Das kam ja einige Zeit vor Mario vs Rabbids raus. Oder vielleicht grad Jade?
Die Rabbids sind nicht grad Figuren, mit denen man nicht rechnen würde. Hoffentlich nicht irgendwelche RPG-Charas, die hier kaum Bekanntheitsgrad haben. Der ganze Fireemblem Kram kann mir gestohlen bleiben.

Lando
I, MANIAC
Maniac
Lando

Oder die Rabbids.

ChrisKong
I, MANIAC
Epic MAN!AC
ChrisKong

Hmm, Lara Croft vielleicht?

Sonicfreak
I, MANIAC
Anfänger (Level 3)
Sonicfreak

Yo, als nächstes dann Aloy aus Horizon, gefolgt von Nathan Drake 😀

Lando
I, MANIAC
Maniac
Lando

Ja. Zeit, um mich mit den Mechaniken auseinanderzusetzen, hatte ich nicht. Kann mir jedoch vorstellen, dass sich der Reiz nach und nach entwickelt. Street Fighter II lag mir am Anfang auch nicht, da ich Schwierigkeiten hatte, Viertelkreisbewegungen einzugeben. Als Garant für Partys mit vielen Lachern ist Smash jedoch ein Muss. Das mag ich bei keinem Couch-Multiplayer mehr missen.

IceWilliams
I, MANIAC
Maniac (Mark II)
IceWilliams

doppelte Hoffnung: persona 5 für Switch (noch besser wäre natürlich eine persona Collection….) und / oder Joker als Amiibo…..

Max @ home
I, MANIAC
Intermediate (Level 3)
Max @ home

LandoLando:

“Super Smash Bros.” ist aber auch keine Serie, dessen Gerüst Du als erfahrener Spieler innerhalb einer Stunde vollständig erkennst. Es hat einfach relativ wenig mit einem klassischen Prügelspiel a’la “Street Fighter” und “The King of Fighters” zu tun hat, weil es spielerisch völlig anders funktioniert.

Ich selbst kann mich noch gut erinnern: Als sich ein damaliger Kumpel seinerzeit den N64-Erstling holte, war ich auch relativ unbeeindruckt. Erst als ein anderer Spezl mehrere Jahre später den “Melee”-Nachfolger bis ins kleinste Teil ausreizte, ließ ich mir von ihm die Mechanik näherbringen und war nach unzähligen Multiplayerschlachten ziemlich angetan. “Super Smash Bros.” begründet quasi ein eigenes (Sub-)Genre.

Das heißt natürlich nicht, dass es zwingend an mangelnder Spielzeit liegen muss, dass man mit der Serie nicht viel anfangen kann. Wenn Dich angeblich störendes Treffer-Feedback stört (was ich persönlich aber deutlich erkennen kann), dann ist das Spiel vielleicht so oder so nicht Dein Ding. Ich behaupte aber, dass sich der deutlich größere Teil der Kritiker einfach noch nicht ausreichend mit der Serie beschäftigt hat.

Lando
I, MANIAC
Maniac
Lando

Auch, wenn es kindisch klingt: Ich bin neidisch auf diejenigen, die mit Smash ihren Spaß haben. Nach meiner Nachtschicht habe ich das Spiel mit einem Kollegen gezockt, und mich hat es nicht gepackt. Leider. Es ist für mich chaotisch und mir fehlen Trefferfeedbacks der Marke Street Fighter V, King of Fighters, Soul Calibur, etc.. Ich hatte bei Smash das Gefühl, gegen Plüschcharaktere zu hauen. 🙁

Joker passt in die Reihe; die Ankündigung eines “Persona 5 Golden” wäre mir jedoch lieber gewesen. Ich hoffe, dass Joker als Smash-Charakter ein Vorgeschmack für eine Persona 5 (Golden/Reloaded/etc.)-Ankündigung auf der Switch ist.

Zack1978
Mitglied
Profi (Level 2)
Zack1978

Wenn ich ehrlich bin sind mir die DLC-Charaktere erst einmal völlig egal.
Das Spiel erschlägt einen ja so schon mit genug Abwechslung, da hab ich für die nächsten Wochen erstmal genug zu tun. 😁