Atelier Iris: Eternal Mana – im Klassik-Test (PS2)

2
724
Zurück
Nächste

Seite 1

Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:
USK:
Erschienen in:

Nippon Ichi entwickelt sich zum Spezialisten für traditionelle ­Pixelkunst: Nach den drei Kulleraugen-Strategiespielen um Disgaea kommen jetzt auch Rollenspieler in den Genuss fabelhafter Bitmap-­Wesen. Wie die anderen Abenteuer spielt Atelier Iris in einer recht übersichtlichen Welt: Alles dreht sich um die Stadt Kavoc, in der sich der Held Klein, seine Freundin Lita und wechselnde Party-Mitglieder niederlassen.

Klein ist ein Alchemist und sucht stets nach dem Mana für allerlei Elemente, mit dem sich Zauber und exotische Items erschaffen lassen. Diese liefert er an die örtlichen Geschäfte, die sich wiederum durch seltene ­Waren ein Namen machen.

Die knappe Oberwelt führt nur zu ­wenigen Lokalitäten wie Festung, Turm und Wald, denn die Handlung findet vor Ort statt. Auch bei Kleins Alchemiekarriere verlässt sich Nippon Ichi auf bewährte Heldenziele: Natürlich gibt es weitere Alchemisten, die mit ihren Kräften und magischen ­Reliquien allerlei Unheil anrichten wollen. Trotzdem gibt es in ”Atelier Iris” jede Menge zu grübeln: Mit Kleins Hüpfkünsten und dem Schmetterzauber entdeckt Ihr in den Bitmapwelten komplizierte Kletterpfade, die Euch über Dächer und Vorsprünge bis in den letzten Winkel der zwei bis drei Bildschirme großen Schauplätze führen – trotz 2D-Grafik müsst Ihr also dreidimensional denken! Neben ­Alchemie und Story erplaudert Ihr in Kavoc zudem knapp drei Dutzend ­Sidequests, in denen Ihr etwa Fische oder einen feigen Dieb fangt.

Beim Erforschen der Schauplätze auf der Oberwelt und in den Gewölben unter Kavoc trefft Ihr auf allerlei Mons­ter, die Ihr in unkomplizierten Rundenkämpfen vermöbelt. Gruppentreffer und Zauberei sorgen für taktische Abwechslung: Ihr müsst mit Elementen haushalten, denn nur an der Oberfläche könnt Ihr z.B. Blumen und Früchten ihre individuellen Manakräfte entziehen. Dabei werden Neulinge optimal in die Kunst der ­Alchemie eingeführt: Umfangreiche Tutorials und witzige, wenn teils auch kindliche Dialoge erklären Euch alle Feinheiten der ungeheuerlichen ­Wissenschaft.

Zurück
Nächste
neuste älteste
DerPanda
I, MANIAC
DerPanda

Würde die Aussage von belborn so unterschreiben. Atelier Iris 2 war echt toll und die Serie hat sich auch toll entwickelt.
Hätte auch nichts gegen Mana Khemia oder Ar Tonelico die weiter geführt werden sollten.

belborn
I, MANIAC
belborn

Fand das ganz nett.Heute würde ich sagen,laßt den aus und spielt Teil 2.Sowieso die Atelier Reihe hat sich toll weiterentwickelt.