Class of Heroes 2 – im Test (PSP)

0
80
Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:
USK:
Erschienen in:

In dieser Lehranstalt drückt man gerne die Schulbank: In Class of Heroes 2 lernen angehende Rollenspielhelden die Kunst des Dungeon-Crawlens. Euer Hauptquartier ist eine Schule mit erfahrenen Lehrkräften, einem mysteriösen Doktor, einem Händler, einem Labor – eben allem, was man als Abenteurer so braucht. Zuerst baut Ihr eine sechsköpfige Party aus niedlichen Rassen und nützlichen Berufen. Stellt die Austeiler und Einstecker in die erste Reihe, Magier und Unterstützer in die zweite. Schon geht es ab in über 100 Dungeon-Etagen. Ihr beginnt auf einem weiten, freien Feld und spielt mit der Zeit mehr Orte frei. Genretypisch bewegt Ihr Euch schrittweise vorwärts, per Magie oder gekauftem Plan bekommt Ihr den Überblick über Eure Umgebung. Monster greifen nach dem Zufallsprinzip an und werden in rundenbasierten Kämpfen erledigt. Dabei scheint immer wieder die spielerische DNS der letzten ”Wizardry”-Spiele durch – kein Wunder, sind die doch beim gleichen Team entstanden.

Sammler passen besonders gut auf: Class of Heroes 2 wird eines der letzten regulär auf UMD erhältlichen Games für die PSP sein. Das Spiel ist natürlich auch als Download im amerikanischen PSN erhältlich, wer aber eine verpackte Version will, der geht zum kanadischen Onlineshop videogamesplus.ca. Exklusiv gibt es das Spiel dort nämlich auch auf einem Datenträger – so limitiert, dass nur ein Exemplar pro Käufer verschickt wird!

Thomas Nickel meint: War der Vorgänger ein recht dröges Labyrinth-Abenteuer, wetzt Class of Heroes 2 fast alle Scharten aus und kommt runder, durchdachter und kurzweiliger daher. Dazu trägt auch die mit Charme und Wortwitz überbordende Übersetzung von Victor ”Working Designs” Ireland bei. Fragwürdig ist die Entscheidung, in den Dungeons auf musikalische Untermalung zu verzichten, das kostet ein gutes Stück an Atmosphäre. Trotzdem: Wer sich an sympathischen Figuren, niedlichen Helden und ausgedehnten Labyrinthen erfreuen kann, der hat hier allemal seinen Spaß.

  • über 100 Labyrinthe
  • gut geschriebene Texte
  • erscheint nur in kleiner UMD-Auflage

Referenzklasse hat das Dungeon-Abenteuer sicher nicht, den direkten Vorgänger übertrifft es aber in jeder Hinsicht.

Singleplayer76
Multiplayer
Grafik
Sound