Trevor McFur in the Crescent Galaxy – im Klassik-Test (Jaguar)

0
626
Zurück
Nächste

Seite 1

Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:
USK:
Erschienen in:

Katzen-Pilot Trevor McFurr legt die Spitzohren an, um seinem japanischen Artgenossen Fox McCloud zu zeigen, wer der Boß im Spiele-Universum ist. Statt die 64-Bit-Hardware mit Polygonenwirbel und 3D-Spielereien zu schinden, beschränkt sich Trevor jedoch auf Baller-Action in traditionell horizontal scrollender Darstellung. Vier Monde müssen befreit werden. Erst düst Ihr durch das Weltall, dann über die Oberfläche der jeweiligen Welt. Die zahlreich anfliegenden Feinde hinterlassen Power-Ups für Euren Bordlaser und neun verschiedene Extrawaffen, die Ihr bunkert und zum richtigen Zeitpunkt auf Eure Feinde loslaßt. Am besten hebt Ihr Euch die schwere Artillerie für die bildschirmgroßen Endgegner auf, die am Ende eines Abschnitts ins Bild scrollen.

Zurück
Nächste
neotokyo
I, MANIAC
neotokyo

Ohne Worte !

bitt0r
I, MANIAC
bitt0r

hab mal nach trevor mcfurr gegoogelt. da könnte man meinen, crescent galaxy sei ein spin-off von wing commander mit kilrathi-schwerpunkt.

Ziep
I, MANIAC
Ziep

Sehr passend umschriebener Test. Sollte öfter so gemacht werden. Atari hat einfach ein seltenes Talent, grundsätzlich alles an die Wand zu fahren. Fantastisch!

frankinc
I, MANIAC
frankinc

Cybermorph kam auch schon ohne Musikbegleitung aus.. wer braucht denn diesen Luxus 🙂

Vreen
I, MANIAC
Vreen

Edelmüll…

SxyxS
I, MANIAC
SxyxS

Früher war alles besser,sogar die schlechten Spiele 🙂

bitt0r
I, MANIAC
bitt0r

der test ist so geil.

genpei tomate
I, MANIAC
genpei tomate

Geilomat!DIE Sensation auf dem Jaguar! :-PNachdem die Welt ( eher ich…) gespannt gewartet hatte, und sehr lange übrigens, ob das angekündigte Ballerspiel, zumindest 16 Bit Hoch-Karäter Marke Thundeforce und co. Paroli bieten konnte, mutierte der Anblick von Crescent Galaxy im Import Geschäft, zum Skurrilsten, was mir in meiner Zocker-Vita je widerfahren ist…Jep, kann Winnie nur beipflichten:Gegner Verhalten-Design müssen Atari völlig außer Acht gelassen haben, da sich alles was sich auf dem Screen tümmelt den Anschein erweckt, als würde jemand am rechten Bildschirm-Rand, permanent nen Müllheimer entleeren…Das letzte Atari Ballerspiel dass vor CGalaxy ohne Musik erscheinen ist, muss übrigens irgendwas monochromes aus der Arcade Antike gewesen sein…Naja, klarer Fall von missglückter Programmierung, denn was Ataris Mietze-Katze leisten konnte, haben eher Doom, Alien vs Predator und Iron Soldier eindrucksvoll bewiesen.Pech hatten natürlich die Shmup Freunde ( ich) die auch nicht unbedingt die beste Version von Seibus Raiden serviert bekamen, obwohl die Konsole das garantiert geschafft hätte, eine 1:1 Version des Coin ops zu stemmen, wenn man es denn gewollt hätte.

Max Snake
I, MANIAC
Max Snake

Ein übel für Atar´s Jaguar.