Final Fantasy VII Remake Intergrade – im Test (PS5)

8
6448
Zurück
Nächste

Seite 1

Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:
USK:
Erschienen in:

Auf den zweiten Teil von Final Fantasy VII Remake werden wir aller Wahrscheinlichkeit noch eine ganze Weile warten dürfen – da kommt die aufgemotzte PS5-Fassung des ersten Teils gerade recht. Zumal diese nicht nur mit besserer Technik aufwartet, sondern auch inhaltlich mehr bietet.

Kurz zur Auffrischung: Final Fantasy VII Remake baut auf dem Auftakt des PlayStation-Hits ”Final Fantasy VII auf. Held Cloud wird von der Öko-Terroristen­truppe Avalanche als Mann fürs Grobe im Kampf gegen den ausbeuterischen Shinra-Konzern angeheuert und schon bald eskaliert die Situation. ”Remake” ergänzt die Handlung des Originals von 1997 um etliche neue Szenen und geht inhaltlich auch bald eigene Wege – das Suffix Remake ist hier tatsächlich wörtlich zu nehmen. Das Midgar des Originalspiels ist stark erweitert, neue ­Nebenhandlungen und Figuren werden eingeführt und existie­rende Charaktere besser ausgebaut, während sich das menü­basierte ”Active Time Battle System” des Klassikers in ein interessantes Hybrid-System wandelt. Nichts davon ändert sich nun in der neuen Intergrade-Fassung, dafür hat Square Enix aber für den Hardware-Gene­rationensprung eine Extraladung Technik-Politur aufgetragen.

Zwei Grafikmodi stehen zur Wahl: Legt Ihr den Fokus auf optimale Präsentation, dann wird das Spiel in nativer 4K-Auflösung knackscharf dargestellt, die Bildrate ist dabei auf 30 fps festgezurrt. Entscheidet Ihr Euch dagegen für Leistung, sinkt die Auflösung ein wenig, dafür genießt Ihr aber ebenso stabile 60 Bilder pro Sekunde – beide Varianten sehen fantastisch aus. Das liegt auch daran, dass die Entwickler noch mal enorm in Sachen Texturen und Effekten nachgebessert haben: Zwar wurde nicht jedes Objekt des Originals überarbeitet, aber viele Böden stark verbessert, das auf PS4 deutlich erkennbare sichtbare späte Laden (oder das komplette Fehlen) von Texturen findet Ihr auf der neuen Hardware nicht mehr. Auch die berüchtigte Tür von Clouds Appartment in Sektor 7 hat jetzt keine Platzhalter-Textur mehr und die aufploppenden Elemente in Sektor 5 gehören ebenso der Vergangenheit an. An Beleuchtung und Skyboxen wurde kräftig gefeilt: Neue Lichtquellen und Nebeleffekte ändern den Charakter mancher Szenarien gehörig, und wenn Ihr nach oben schaut, hat sich ebenfalls einiges getan.

Zurück
Nächste
neuste älteste
moshschocker
I, MANIAC
Maniac
moshschocker

Ich fand das DLC ganz in Ordnung, aber echt nicht besonders wichtig. Klar, Yuffie ist cool und ist toll designed. Ihr neuer Partner geht von mir aus auch noch durch, aber diese Endfight ist einfach nur Kingdom Hearts 3.5! Ich kann diese Designs von Nomura einfach nicht mehr sehen und passen auch einfach nicht ins FF 7 Universum. Seit dem der Kerl technisch nicht mehr so limitiert ist, sind oftmals die immer gleichen Fratzen mit den immer gleichen Fratzenhaaren! 😀 Als ich die beiden Endbosse gesehen habe, habe ich nur “Och nee ey!” vor mir hergeseufzt!. Mir hats die Vorfreude auf den zweiten Teil genommen, da ich den Endfight vom ersten Teil des Remakes schon exorbitant in so gut wie alle Richtungen empfunden habe. Völlig überzogen, Kämpfe die zur Hälfte in der Lust stattfinden und an sich auch völlig überzogen. Wenn ich dran denke, wie wunderbar dicht und gut die Atmosphäre beim Orginal damals war an der Brücke (Ende Disc 1), dann ist das im direkten Vergleiche zwar in Kinospektakel, mehr aber auch nicht. Nicht zu vergessen da Phrasengedresche im Kingdom Hearts Style, was Fragen aufwirft, aber nicht beantwortet und gerne auch mal Kontextlos stehen lässt. Völlig übers Ziel hinaus geschossen. Ich hab das Spiel schon genossen uns insgesamt würde ich das Remake schon empfehlen, aber dieses Ende und die Befürchtung, zukünftig in KH Gefielde abzudriften, nimmt mir die Vorfreude auf den zweiten Teil des Remakes. Mehr Kämpfe in der Luft, mehr Verwirrungen in der Story? (Ich sage nur Organisation 13 in KH ….urks) Der DLC zeigt Areale, die beliebiger nicht sein könnten, und generische Bösewichte, die Nomura seit Teil 10 (Damals war das noch cool) IMMER und IMMER wieder aufleben lässt. FF kann so viel mehr, erst recht der siebte Teil als Grundlage, als irgendson genereischen Kram zu implementieren. Das hat das Spiel und auch das Universum überhaupt nicht nötig. Ich habs 5x durch, und das letzte Mal mit der PS5 Version nun nach einer geraumen Zeit….also mit Abstand gespielt! So ernüchternd wie der letzte Spieldurchlauf war keiner. Platin hin oder her…vieles ist geil, manches aber leider auch komplett ungeil aus meiner Sicht! Nomura, mach deine KH Spiele, und lass deine Finger komplett von der FF Serie. Ich würde es sehr sehr begrüßen. KH 1 und 2 mochte ich im Übrigen auch noch gerne, aber Teil 3 hat mich dann mit der Serie abschließen lassen. Story Kauderwelsch oooohne Ende, und dabei mag ich komplexe und auch typisch japanische Geschichten und das Storytelling, aber das ist way too much. Und genau damit fängt er jetzt beim FF 7 Remake an. So fantastisch das auch alles aussehen mag, es ist eben nicht alles. Und das Original war so weit mehr, als einfach nur eine tolle Technik und der beste Soundtrack auf der PS1 (Finde das Original übrigens besser als die Musik des Remakes, wenngleich sie auch gut gelungen ist). Ich würde mich freuen, wenn sie bei Square Enix nochmal zur Besinnung kommen und ihre Stärken ausspielen. Ich würde dem DLC knappe 7 Punkte geben, und das auch nur, weil ich FF wirklich liebe. Ist sein Geld in meinen Augen absolut nicht wert. just my 2 cents

ninboxstation
I, MANIAC
Maniac
ninboxstation

Danke für den Test

Rudi Ratlos
I, MANIAC
Gold MAN!AC
Rudi Ratlos

Danke euch, dann heißt es erstmal weiter warten :/

Fuffelpups
I, MANIAC
Epic MAN!AC
Fuffelpups

Was ist eigentlich aus der Xbox-Fassung geworden? Oder verlängert sich die Exklusivität jetzt durch die Integrale-Fassung erneut?

*hust* Corona *hust*

SE hatte nicht mal Zeit das Basispiel zeitnah nach Release zu patchen.

Steffen Heller
Redakteur
Profi (Level 3)

Rudi RatlosRudi Ratlos Da Intergrade wohl ebenfalls erstmal exklusiv für die PlayStation-Konsolen verfügbar ist (und für ein halbes Jahr bleiben soll), würde ich am ehesten damit rechnen, dass wahrscheinlich erst im nächsten Jahr ein Port für die XSX kommen wird.

Rudi Ratlos
I, MANIAC
Gold MAN!AC
Rudi Ratlos

Was ist eigentlich aus der Xbox-Fassung geworden? Oder verlängert sich die Exklusivität jetzt durch die Integrale-Fassung erneut?

T3qUiLLa
I, MANIAC
Maniac (Mark III)
T3qUiLLa

ich spiel grad die story immernoch und bin kurz vorm sphiroth enbbossfight. ich find es ansich serh frisch und macht spaß, besonders die optik. find nur leider das man mit viel zu unnötigem rumgelaufe zutun hat, die ich muss mich durch lücken zwengen momente die viel zu häufig vorkommen. sind sicher der ps4 und ihrer ladezeiten zuschulden zukommen aber es stört für mich den spielfluss. intigrade will ich mir dennoch noch angucken, erstmal die story beenden.

The-Boy-Who-Lived
I, MANIAC
Profi (Level 2)
The-Boy-Who-Lived

Ich habe mir Intergrade trotz der Fassung für die PS4 auch zugelegt, zum Einen, um eben flexibler zu sein, was Online betrifft. Außerdem unterstütze ich Square gerne für die Mühen, zumal ich bei FFVII eh immer schwach werde 😅 gab ja auch ein tolles Steelbook dazu 👍🏼
Mit Intergrade haben Sie wirklich technisch/grafisch noch mal eine Schippe drauf gelegt (Im Photomodus absolut zu genießen!). Besonders eindrucksvoll gelungen ist schon wie beim PS4-Part die Gestaltung der Kämpfe sowie Beschwörungen. Richtige Farbspektakel.
Yuffie als Charakter finde ich sehr angenehm, mir gefällt die unverblümte und aufgeweckte Art, welche immer noch einen willkommenen Kontrast im weiblichen Charakter-Cosmos im Fantasy-Bereich darstellt.

Das Setting fand ich jetzt auch nicht sonderlich frisch oder abwechslungsreich, aber wie du sagst, Thomas NickelThomas Nickel , beim Yuffie-DLC sind vor allem die Bosskämpfe wieder tragend.

Ich hoffe ja wirklich, dass Square Enix Crisis Core im selben Zug in der Neuzeit ankommen lässt. Was hier bereits Mitte der 2000er an Storytelling und gelungenem Kampfsystem gebracht wurde… außerdem ist Zack’s Aussehen viel feiner und… “humaner” geworden. Steht für mich mit ganz oben als Lieblings-Videospiel-Charakter.
Jedoch lässt natürlich das Ende von FFVII Remake/Intergrade einige Fragen bezüglich seines Verbleibs offen… da weiß ich noch nicht, was ich davon halten soll.

Vielleicht lässt man sich somit noch offen, ob und wie Zack noch eine weitere Rolle spielen wird.