Floigan Bros. Episode 1 – im Klassik-Test (DC)

0
228
Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:
USK:
Erschienen in:

Vor drei Monaten noch im Importteil der MAN!AC, erleben die ungleichen Floigan- Geschwister nun auch in PAL-Gefilden ihr aber­witziges Schrott­platz-Abenteuer.Weichbirne Moigle hat eine Überraschung für seinen zwergwüchsigen Bruder Hoigle in Planung, kann sich aber dummerweise nicht mehr daran erinnern, wo er die einzelnen Bau­­teile dafür versteckt hat. In der Rolle des kleinen aber pfiffigen Hoigle helft Ihr Eurem virtuellen Blutsverwandten deshalb auf die Sprünge, von alleine bekommt der dröge Dickling nämlich gar nichts gebacken. Durch gezielte Belei­di­gungen, Komplimente oder Ein­ladung zu Mini-Spielen wie Fan­gen oder ‘Gib mir fünf!’ bringt Ihr Moigle in die richtige Gemüts­lage, bestimmte Aufgaben zu erledigen. Kleine Ge­schick­lich­keits­tests fordern zudem Pad-Be­herrschung.

Aberwitziger Cartoon-Look und unkonventioneller Ablauf blei­ben PAL-Spielern erhalten, deu­tsche Untertitel, einen 60Hertz-Modus oder die Online-Unter­stützung sucht Ihr vergebens. Spaßig, aber mit zwei Stunden Spielzeit schlicht zu kurz.

Ungewöhnliches Comic-Adventure mit witzigen Geschicklichkeitseinlagen – nett, aber viel zu kurz.

Singleplayer70
Multiplayer
Grafik
Sound