Halo Infinite – im Test (Xbox Series X)

36
8179
Zurück
Nächste

Seite 1

Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:,
USK:
Erschienen in:

Als Halo Infinite vor über drei Jahren mit einem atmosphärischen E3-Trailer angekündigt wurde, keimte die Hoffnung auf, dass 343 ­Industries etwas wahrhaft Großartiges vorhat. Eine Neuausrichtung der verdienten Serie mit einer betörenden Open World, die einen viel interessanteren Rahmen für die ohnehin hochklassigen Ballereien bietet, sodass am Ende eine Wertung von 90+ stehen muss. Also genau das, was Breath of the Wild mit der The Legend of Zelda-Serie gemacht hat.

Dass das Ergebnis letztlich anders ist als das in meiner Erwartungshaltung, das enttäuscht mich – also den Spieler ­Matthias Schmid. Allerdings kann und ­werde ich das dem Spiel in meiner Rolle als Tester nicht vorhalten. Die Halo-Macher sind ja nicht dafür da, mir (oder irgendwem anders) den persönlichen Wunsch-Shooter auf den Leib zu schneidern – sie dürfen und sollen eine Spielwelt entwerfen, die sie als passend zur Serie erachten. Allerdings schließt das freilich nicht aus, dass wir uns hier kritisch mit eben dieser Welt von Halo Infinite befassen, dass wir analysieren, was gelungen ist oder wo Verbesserungsbedarf bestünde.

Halo Infinite spielt auf der Ringwelt Zeta Halo, der letzten noch existierenden von zwölf Halo-Einrichtungen mit einem Durchmesser von 30.000 Kilometern. Im Spiel ist nur ein Teil von Zeta Halo zugänglich, doch der ist groß genug, dass der Master Chief locker mit Warthog, Ghost & Co. dort herumcruisen kann und die Entwickler ein paar Dutzend zu erobernde Basen dort platzieren konnten. Das Gros der Story-Missionen nimmt sich die Freiheit, den Spieler an andere Orte – meist riesige Alienkorridore in Türmen oder unterirdischen Strukturen – zu entführen, doch es gibt auch Hauptmissionen, die direkt in der offenen Welt spielen. Zeta Halo sieht aus wie die ­”Alpen im Weltall” – mit erhabenen Gipfeln, spiegelglatten Seen und grünen Wiesen. Natürlich garniert mit futuristischen Gebäuden, Brücken, Forts und Türmen sowie tief ins Nichts stürzenden Kanten – die Spielwelt schwebt quasi im Nichts, an ihren Rändern türmen sich metallisch glänzende, sechseckige Säulen auf und dahinter wartet der Sturz in den Tod.

Der Chief kann zwar nicht klettern wie Link, sich dank seines Greifhakens aber überall hochziehen – das geht sogar an vertikalen Wänden; so gelangt man an jede beliebige Stelle in der Welt, das ist schon ziemlich cool! Allerdings werdet Ihr diese vorbildliche Bewegungsfreiheit, die sich auch grandios steuert, vor allem nutzen, um Feinde zu flankieren, vor Beschuss zu flüchten oder besonders rasch von A nach B zu kommen. Ihr werdet nach einer anfänglichen Phase des Staunens, Umherwanderns und Suchens nämlich schnell herausfinden, dass es auf Zeta Halo gar nichts zu entdecken gibt. Keine ­Schätze oder archäologische Stätten, ­keine NPCs, Händler oder Dörfer, keine optionalen Dungeons oder Nebenquests, keine Natursehenswürdigkeiten, interessanten Tiere, keine Geheimnisse oder Gefahren. Also nichts von alledem, was das Erkunden einer offenen Spielwelt so interessant macht. Das ist schade, sehr sogar.

Zurück
Nächste
neuste älteste
StarSign
Mitglied
n00b
StarSign

Mich hat die Kampagne sehr gut unterhalten und langweilig wurde mir bei dem Teil überhaupt nicht, der Story konnte ich gut folgen (kenne aber auch jeden Halo Teil und die Bücher), so dass ich keine Probleme hatte (habe aber auch alle Tonbänder etc. gesammelt und angehört). Spoilern versuche ich hier nicht. Sicherlich hätte es anders gemacht werden können und den Kampf gegen Cortana und den Guardians nachspielen können (könnte ja noch als DLC oder Spinoff folgen), aber hätte wir dann nicht ein Halo 5.5 erhalten?

Die Openworld fand ich ganz gut, etwas mehr Inhalt (Gegnervielfalt und Tiefgründigkeit und Ziele der Gegner glaubhafter vermitteln) und Abwechslung der Landschaften gehe ich mit, dies ist ein Schwachpunkt auch dass Atriox nicht direkt anwesend ist und Escharum wie ein lahmer Opa wirkt. Hier wird es aber definitiv (hoffentlich) Besserung geben, da DLCs angekündigt sind und Halo Infinite ja auf 10 Jahre lt. Entwickler ausgelegt ist.

Halo Zeta ist ja auch noch groß und der eigentliche Gegner wie am Anfang auch im Cliffhanger dann mit dabei… Halo Infinite hat mich schon sehr überzeugt und richtig Laune gemacht vom Umfang war es auch sehr gut und für kommenden Content hat sich 343Industries ja einige Dinge vlt. auch bewusst offen gehalten. Was ist mit Dr. Halsey, was ist mit Spartan: Locke, was ist mit der Erde, was ist mit Lasky, ist die UNSC-Infinity tatsächlich explodiert und der Cliffhanger von Halo Wars 2 mit der Spirit of Fire wird sicherlich auch auf Zeta weitergeführt.

Bei vielen Kritiken kann ich manchmal aber auch die Kritik nicht herauslesen, außer das einem bewusst wird, dass viele Halo spielen und etwas anderes erwarten vlt. sogar nicht einmal einen storybasierten Egoshooter, aber sei es drum, die heutigen Entwickler können den meisten Spielern es nicht mehr recht machen. Es ist aber auch bekannt, dass die die am lautesten schreien meist die Minderheit sind, da die Mehrheit zufrieden ist. Und umso größer die Basis wird um so mehr Feedback folgt. Abschließend hätte bei mir der Titel als Halo-Fan sehr gute 93% erhalten, den Multiplayer habe ich in diese Bewertung einfließen lassen, da ich diesen nun seit November recht oft spiele und immer noch bei Laune hält, hat bei mir bisher nur der MP von Reach damals geschaft.

Spriggan
I, MANIAC
Maniac
Spriggan

Ich hab’s dank dem Gamepass auf dem PC gespielt und was soll ich sagen, ja ich bin wirklich enttäuscht. Halo 1 und 2 habe ich als tolle Shooter in Erinnerung (ja auch die hatten ihre Schwächen..) und dementsprechend habe ich mich auf Infinite gefreut. Die Freude wich leider sehr schnell der Langeweile, wie schon oft erwähnt sehr eintönige Welt und sehr eintöniges Gameplay, die Story ist auch nur “meh”.. Und ja, ich spiele Spiele nur wegen der Kampagne, den MP brauch ich nicht und diesen kann ich dementsprechend auch nicht werten.

Ich habe die Kampagne nicht durch und ich denke auch nicht, dass ich dies noch tun werde…

MadMacs
I, MANIAC
Maniac (Mark II)
MadMacs

Ich hatte vor dem ersten Anspielen doch sehr die Nase gerümpft. Halo Open World? Geht gar nicht. Entsprechend kritisch bin ich an das Spiel heran gegangen. Was soll ich sagen? Mich hat es völlig überzeugt.
Steuerung, Grafik und Sound können überzeugen. Gerade der Sound ist der Beste, den ich jemals in einem Videospiel gehört habe.
Einzig den letzten Level fand ich zu sehr in die Länge gezogen.

Tokyo_shinjuu
I, MANIAC
Gold MAN!AC
Tokyo_shinjuu

Spiel es doch einfach mal an sofern du den Game Pass hast, ich denke bei Infinite gehen die Meinungen sehr auseinander. Da lohnt es sich ein eigenes Bild von zu machen.

Bin z. B. bei Ash RockfordAsh Rockford seit Halo 3 mal wieder ein Titel der auch Halo im Namen verdient.

T3qUiLLa
I, MANIAC
Maniac (Mark III)
T3qUiLLa

das liest sich aber sehr ernüchternd….das wär mein kaufgrund für die series x gewesen…so besteht leider nur der reiz alte 360 spiele mit der tollen emulation zu spielen….

captain carot
I, MANIAC
Epic MAN!AC
captain carot

Halo Infinite hat nen guten MPvl, aber die Kampagne war mies. Bei Infinite hatte ich mit der Kampagne tatsächlich mehr Spaß unterm Strich, aber es wirkt halt oft noch unfertig.

Der MP ist allerdings der beste seit langem. Ich hoffe aber, es wird auch noch ein PvE Mode oder PvE/PvP Mix integriert. Mit Warzone Firefight und Warzone kam man auch nach längerer Pause gut rein.

Ash Rockford
I, MANIAC
Profi (Level 2)
Ash Rockford

Tobias HildesheimTobias Hildesheim
Yessss!!! Danke für deine Reaktion 👍👍👍 und ausführliche Antwort 👍👍👍

Ja Destiny gefällt mir auch ganz gut. Halo 5 war „gut“ aber nicht der grosse Knüller. Halo Infinity fühlt sich seid Halo 3 endlich wieder „echt und richtig“ an.

Spacemoonkey
I, MANIAC
Epic MAN!AC
Spacemoonkey

comment image

ChrisKong
I, MANIAC
Epic MAN!AC
ChrisKong

comment image

The-Boy-Who-Lived
I, MANIAC
Profi (Level 3)
The-Boy-Who-Lived

Ich glaube das war sowas wie “Areale” oder “Ökosysteme”… aber genau weiß ich das auch nicht mehr, es lag mir vorhin noch auf der Zunge. 🤓

Spacemoonkey
I, MANIAC
Epic MAN!AC
Spacemoonkey

und das hast du dir gemerkt? werd fast rot 🙂
und was war nochmal mein lieblingswort??? komm schon sags nochmal! sag es!

ChrisKong
I, MANIAC
Epic MAN!AC
ChrisKong

Bei Spookey bitte noch die ganzen Comments zu Returnal dazurechnen, dort hat er das Wort nämlich her.

ghostdog83
I, MANIAC
Epic MAN!AC
ghostdog83

ghostdog83: 4x Biome
Spacemoonkey: 2x Biome
ChrisKong: 1x Biome
D00M82: 1x Biome

D00M82
Moderator
Epic MAN!AC
D00M82

Biome

Spacemoonkey
I, MANIAC
Epic MAN!AC
Spacemoonkey

ja ich sag das ständig. biome

ChrisKong
I, MANIAC
Epic MAN!AC
ChrisKong

Biome scheint dein neues Lieblingswort zu sein.

Spacemoonkey
I, MANIAC
Epic MAN!AC
Spacemoonkey

BlackHGTBlackHGT
würde sagen das gunplay besteht aus steuerung (aiming, lag der schusstaste), rückstoß und trefferfeedback (sound, animationen).

ChrisKongChrisKong
ich meine das wurde sogar so geplant und angekündigt. ähnlich wie bei destiny.
denke mal es werden sogar weitere biome folgen

ChrisKong
I, MANIAC
Epic MAN!AC
ChrisKong

Vielleicht heisst es darum Halo Infinite, weil es nie fertig ist. 🙂

captain carot
I, MANIAC
Epic MAN!AC
captain carot

Irgendwie wirkt der Test nicht so, als ob der MP wirklich viel gespielt worden wäre. Die Kritik am Battle Pass stimmt mittlerweile so auch nicht mehr. Der Abschnitt über die Modi ist ebenfalls ziemlich überholt. Da sollte man sich vllt mal in Zukunft überlegen, ob man für Online-Tests nicht auch mal ein paar Updates in den Text übernimmt.

Kratos
I, MANIAC
Intermediate (Level 3)
Kratos

Optik und Gameplay stimmen hier, der Rest naja. Die Krux ist wie schon bei Halo 4&5 die Story. So richtig stimmig ist das Universum seit 343 am Werk ist einfach nicht. Was Atriox und seine Truppen auf dem Ring machen wird in einem Nebensatz erklärt. Wie deren Kampf gegen die Spirit of Fire auf der Arche ausging erfahren wir gleich gar nicht, da braucht es dann vermutlich ein Buch oder Comic. Generell ist die komplette Kampagne von Minute 1 an merkwürdig Lückenhaft in ihrer Erzählung aufgezogen, obwohl es dafür kein Grund gibt und die Ereignisse aus dem Vorgänger werden absolut nicht aufgegriffen, so das der gesamte Storyark von 4,5 & Infinite ein uninspirierter, alibimäßig zusammenhängender Clusterfck ist. So manche Design Entscheidung, wie zum Beispiel der Einstieg ins Game erschließt sich mir auch nicht, das wurde in der Vergangenheit schon besser gelöst.

BlackHGT
I, MANIAC
Maniac (Mark III)
BlackHGT

Blöde frage von jemadem der nur sporadisch mal ein Shooter spielt.
Was ist Gunplay? ist das so wie das Fahrgefühl bei einem Racing spiel?

Rudi Ratlos
I, MANIAC
Gold MAN!AC
Rudi Ratlos

Werde dem Teil im Coop vielleicht nochmal eine Chance geben, im SP war nach einer halben Stunde auf dem langweiligen Raumschiff schon die Luft raus…

Nefertari
I, MANIAC
Profi (Level 1)
Nefertari

Werde nie verstehen warum das Gunplay immer so in den Vordergrund gestellt wird. Das ist bei anderen Shootern nicht schlechter. Ansonsten macht mir der Multiplayer wesentlich mehr Spaß als noch bei Halo 5.

dmhvader
I, MANIAC
Maniac (Mark III)
dmhvader

Hey, Tobias! Ich empfehle Dir, unbedingt mal Halo Reach nachzuholen. Das ist quasi Halo Begins, wo der Krieg anfängt und es bis zum echt dramatischen Schluss noch mehrere Spartans/Masterchiefs gibt. Für mich neben Halo 3 der beste Teil und auf jeden Fall der storymäßig packendste. Und er ist noch von Bungie. Am besten Koop mit Kumpels durchzocken – ein garantierter Riesenspaß.

Max Snake
I, MANIAC
Epic MAN!AC
Max Snake

Ich liebe Titanfall 2.

Tobias Hildesheim
Redakteur
Maniac

Ash RockfordAsh Rockford : Haha, nett von dir. Wie Max schon sagt, ich schreib doch weiterhin als Freier für die M!. 😉

Und wie er auch richtig bemerkt, beim Halo-Test hier hätte ich nichts zu suchen gehabt. Ich hab Halo 1 gespielt und danach nur ein bisschen vom langweiligen Halo 5 Guardians. Kann mit der Serie leider nichts anfangen. Für mich persönlich (!) ist der Master Chief ungefähr so interessant wie eine Stange Sellerie, ich verstehe die Story (logischerweise!) nicht und sowohl die Covenant mit ihren “lustigen” Mini-Truppen als auch diese Space-Orks aus Infinite sind für mich designtechnisch ein Totalausfall.

Infinite hab ich nur ein bisschen bei Matthias gespielt und ne Weile zugeschaut. Mir war das leider zu eintönig – nur ein Setting für die Open World (Gras und Wälder) und echt langweilige Alien-Korridore. Ich mag auch nicht das Halo-typische ständige Waffen-Wechselspiel. Das Gunplay und die KI waren für mich solide, nix besonderes. In Sachen Scifi-Shooter ist für mich persönlich (!) Destiny 2 halt sowohl was das Welten- und Gegnerdesign als auch das Gunplay angeht um Lichtjahre voraus. Und wenns um den Mehrspieler-Part geht: Titanfall 2. Bester aller Zeiten. Punkt.

Tokyo_shinjuu
I, MANIAC
Gold MAN!AC
Tokyo_shinjuu

Mir hat das Spiel sehr gefallen.
Viele Momente die ich als Halo Best of bezeichnen würde.
Das Gunplay ist vielleicht das Beste was ich jemals in einem Shooter gespielt habe.
An sich hat mich die Open World auch nicht wirklich gestört, sie ist ja zum Glück kein Umfang Monster. Allerdings war sie leider wirklich recht leer und optische Abwechslung suchte man leider mit der Lupe. Hier hätte man noch viel mehr rausholen können.

Unter Strich hat 343 für mich, im Gegensatz zu Halo 4+5, aber abgeliefert und mich sehr gut unterhalten.

Heisenberg
I, MANIAC
Profi (Level 3)
Heisenberg

Ganz klar mein Spiel des Jahres 😍👍🥰

Hier stimmt einfach alles. Das Gunplay ist perfekt.
Die Story hab ich in einem Rutsch durchgespielt.
Und obwohl ich openworld nicht mehr so mag, hab ich fast alles erledigt. Eben weil jedes Gefecht Spaß bringt.
Im multiplayer bin ich Level 100. Auch Hammer gut.
Später dieses Jahr wird im Coop nochmals auf Legendär durchgespielt. Freu freu

Max Snake
I, MANIAC
Epic MAN!AC
Max Snake

Ash RockfordAsh Rockford Seit wann steht Tobias auf Halo? Er schreibt weiterhin als freie Redakteure in der M! Games.

Ash Rockford
I, MANIAC
Profi (Level 2)
Ash Rockford

Halo find ich super! Die Kampagne finde ich gelungen. Gewisse Kritikpunkte kann ich verstehen, andere wiederum nicht.

Ich finde es gut, dass dieser eine Teil des Rings nicht zu gross ist. So AC Valhalla Like, welches nie endet, kann ich nicht mehr sehen/spielen. Das es so reduziert ist, betrachte ich als Pluspunkt.
Wenn man möchte kann auf die Openworld verzichtet werden – und nur stur der Story folgen. Dann ist der ganze Kampagne Spass nach ca 8h vorbei. Die Story finde ich gut erzählt bzw inszeniert. Klar – besser geht immer. Logiklöcher gibt es überall… wer sucht der findet.

Ich bin gespannt wie 343 jetzt weitermachen. Ob es noch weitere Gebiete gibt? Geht die Story bei diesem Ring weiter ? Da lässt sich vieles daraus machen. Ich hätte ein paar Ideen.

Die 80iger Werttung ist „ok“. 85 wäre vielleicht fairer gewesen.

Was hätte Tobias zu diesem Game geschrieben/gesagt? Er fehlt mir!!
Weiss jemand wie es ihm geht?