Mortal Kombat: Special Forces – im Klassik-Test (PS)

0
976
Zurück
Nächste

Seite 1

Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:
USK:
Erschienen in:

Nach seinem Kollegen Sub-Zero bekommt auch Mortal Kombat-Veteran Jax ein eigenes Videospiel. Basierend auf den Charakteren der berüchtigten Prügel-Serie macht Ihr Euch in der Rolle des stahlarmigen Spezialagenten auf die Suche nach dem Erzschurken Kano. In ‘Third-Person’-Per­spektive infiltriert Ihr Büro­gebäude und Fabrik­hal­len, später auch mystisch angehauchte Schauplätze. Stoßt Ihr auf Kanos Schergen, sprechen die Fäuste: Insgesamt vier Schlag- und Trittvarianten ste­hen zur Verfügung, für eliminierte Gegner erhaltet Ihr Er­fah­rungspunkte und lernt so nach und nach geheime Com­bo-Angriffe.

Auch im Waf­fen­ge­brauch ist Jax bewandert: Mit MG, Schrotflinte und Scharfschützengewehr pustet Ihr das Gangstergesindel ins Jenseits, eine ‘First-Person’-Option erlaubt exakteres Zie­len. Setzt es dennoch Hiebe, heilt Ihr Eure Wun­den durch Aufsammeln von Medi-Paks; kleine Schlüs­sel- und Pass­wort­rätsel lockern den blei­haltigen Alltag auf. Speichern ist nur nach dem zähen Bosskampf am Ende eines Levels möglich.

Zurück
Nächste