SoulCalibur VI – im Test (PS4)

23
8633
Zurück
Nächste

Seite 2

Zum gewohnten freien 8-Wege-Laufsystem, dem Block per Button, den vereinfachten Guard-Impacts sowie den üblichen drei Attacken (horizontal, vertikal, Tritt) gesellen sich fetzige ”Kritische Klinge”-Supermanöver: Die brauchen Spezialenergie, sind simpel auszulösen, punkten mit coolen Kamerafahrten und zapfen kräftig Lebenssaft ab.

Viel spannender ist aber das neue ”Umkehr-Klinge”-System: Landet Ihr eine Umkehr-Klinge-Attacke, geht das Spiel in Zeitlupe (die sogenannte ”Clash”-Phase) und Ihr wählt den nächsten Angriff; dann entscheidet eine Art Stein-Schere-Papier-Prinzip, welcher Kämpfer trifft. Dass Ihr auch blocken oder ausweichen könnt, verleiht den dramatisch inszenierten Duell­szenen Tiefgang – es fühlt sich großartig an, unter der Feuer­klinge eines Feindes wegzutauchen und ihn dann von schräg hinten per Wurf zu fällen.

In Teil 5 waren wir von der Story-Modus-Präsentation und dem Fokus auf die Unsympathen ­Patroklos und Pyrrha wenig begeistert. Diesmal gibt es zwei Story-Varianten: In ”Waage der Seelen” bereist Ihr eine ­Weltkarte, absolviert Tutorials, kauft im Shop, verkloppt No-Name-Schergen und trefft Entscheidungen – alles mit einem per Editor erstellten Eigenbau-Helden; die SoulCalibur-Promis kommen selbstverständlich auch vor. Der zweite Modus nennt sich ”Seelen-Chronik”: Hier dreht sich zunächst alles um Kilik – Ihr lauscht Dialogen und bestreitet Kämpfe. Per Zeitstrahl-Menü verfolgt Ihr auch die Nebengeschichte anderer Helden und steigt mit ihnen in den Ring – hier mischt alles mit, was Rang und Namen hat. Beiden Story-Varianten gemein ist die trockene, billig wirkende Präsentation. Wo uns ein Mortal Kombat Deception schon 2004 frei durch eine 3D-Welt streifen, Dojos besuchen oder mit Charakteren plaudern ließ, läuft bei SoulCalibur VI alles auf einer Weltkarte, in Textboxen oder Menüs ab – das darf ein Triple-A-Spiel im Jahr 2018 eigentlich nicht anbieten!

Bei den übrigen Spielvarianten gibt es wenig Überraschungen: Im Training könnt Ihr üben, der acht Duelle ­lange ­Arcade-Modus kommt ohne Rendersequenzen und Endboss aus. Unsere Online-Matches liefen lagfrei – cool ist, dass Ihr Euch während der Gegner-Suche mit Arcade-Duellen vergnügen dürft.

Zurück
Nächste
15 Kommentatoren
torcidNinja-Baseballsegarulezghostdog83Sonicfreak Letzte Kommentartoren
neuste älteste
torcid
I, MANIAC
Profi (Level 3)
torcid

ghostdog83ghostdog83

Tekken hat sich ja nun doch über 3 Millioen mal in nicht mal einem Jahr verkauft. Wobei große Anteil wohl an die PS4 geht. Finde ich gut, dass Bemus sich noch gut verkaufen, wenn die Spiele gut sind!

Ninja-Baseball
I, MANIAC
Anfänger (Level 1)
Ninja-Baseball

SC6 spielt sich flott und toll, ähnlich wie Teil 2.
Spielmechamik ist wirklich gelungen, was mich aber stört ist die umkehrklinge die reine Glücksache ist( Schere, Stein, Papier Prinzip).
Die Superattacken lassen sich mit einen Knopfdruck auslösen, in Teil 5 müsste man noch ne Kombo eingeben um sie auszulösen. Was mir gefällt ist das man sich für eine Zeit x in einen Rage Modus versetzen lassen kann ( neue Angriffe/ Kombos, mehr Schaden austeilen, weniger Schaden einstecken usw)

Soul Calibur stand immer für famose Grafik, die ist hier leider nicht der Fall. Die Modelle gehen in Ordnung aber es wäre deutlich mehr möglich und die Stages sind ein absoluter Rückgang zu Teil 5. Die Stages sind sehr steril und Trist und leider kein Augenschmauss. Es fehlt die Interaktivität der Stages( sprich: wenn man durch eine bestimmte Wand geprügelt wird dann sollte sich die Stage verkleinern oder vergrößern. Anderes Beispiel bei einen Ring out spielt man dann auf der unteren Ebene weiter usw. )

Meine persönliche Meinung ist das SC6 ne Mischung aus SC2 und SC5 ist. Es wirkt mehr wie ein Soul Calibur 5+. Ein gameplaytechnisch sehr gutes Spiel das leider nicht an Teil 2 heranreicht aber es ist das beste Soul Calibur nach Teil 2.

torcid
I, MANIAC
Profi (Level 3)
torcid

Schon komisch… SC 4 und vor allem 5 sehen heute noch klasse aus!

Da hat man das Gefühl current Gen und nicht last Gen zu spielen.

Hier irgendwie andersrum..

ghostdog83ghostdog83

Mortal Kombat X hat sich noch ziemlich gut verkauft…

T7, Sf5 und Injustice 2 eher nicht so…

segarulez
I, MANIAC
Anfänger (Level 3)
segarulez

Die Grafik wirkt billig, steril und stillos.

ghostdog83
I, MANIAC
Epic MAN!AC
ghostdog83

Oh Gott, da hat jemand Lizardman einen überdimensionalen Penis verpasst, der gleich mal zum Sieg geschwungen wird:
https://twitter.com/altzero_/status/1053154302481612801?s=21

Sonicfreak
I, MANIAC
Profi (Level 2)
Sonicfreak

Hab es gestern Abend angespielt. Ich hatte was gehört, dass die Ladezeiten auf der One voll heftig sein sollen, ist aber auf meiner One S nicht der Fall, es geht.
Der Arcade Mode hat mich (abgesehen von einem fehlenden Abspann) erstmal sehr überzeugt. Die Grafik ist aber ähnlich wie bei Tekken 7 nicht wirklich n Maßstab. Trotzdem sieht man den Next Gen Sprung.
Stages und Soundtrack sind fantastisch

ghostdog83
I, MANIAC
Epic MAN!AC
ghostdog83

Danke Matthias. 👍

Leidet das Genre so sehr unter den Absatzzahlen, weshalb die Grafik im Allgemeinen schon seit Jahren stagniert? Soul Calibur war das letzte Prügelspiel was mich umgehauen hat.

Lincoln_Hawk
I, MANIAC
Maniac (Mark II)
Lincoln_Hawk

Ich sag ja grafisch kommt diese Generation in Sachen beat am ups absolut garnuchts das sieht mir alles nach lsst gen aus
Und deshalb null Interesse ein beat am up muss eine grafikBombe sein deshalb waren sie mal mit erfolgreich
Kein Wunder das die Erfolge ausbleiben
Echt schade

8BitLegend
I, MANIAC
Profi (Level 3)
8BitLegend

Hätte auch nicht mehr gegeben. Das ist optisch ein gepimptes PS360 Spiel, dessen Rückschritlichkeit mit besagten Effekten verschleiert wird. Aber weil man sich halt auch nicht traut was am Gameplay zu machen (Physik etc.), lässt man halt auch den Rest so wie er ist. Eine gänzlich ambitionsfreie Nummer für alle, die lieber ihre Erinnerung beklatschen, als Kohle für was neues auf den Tresen zu legen.

ghostdog83
I, MANIAC
Epic MAN!AC
ghostdog83

5/10 bei der Grafik? Uiuiui, die Zeiten, in denen Prügler die Grafikspeerspitze darstellten, sind lange vorbei :/

Bei so einer Wertung hätte Matthias ruhig ein paar Worte verlieren können. Die Präsentation des Story Modus allein kann das nicht sein. Mir fehlt da die Relation.

SxyxS
I, MANIAC
Gold MAN!AC
SxyxS

Ob die Filmchen gerendert waren oder in Echtzeit -in game Engine
weiss ich nicht mehr,meine aber dass bereits Sould Edge seine einuelnen Abspänne für jeden Kämpfer hatte inkl. Siegried dessen ganzer Körper vom Schwert befallen wurde u damit eine Symbiose einging.

Ziep
I, MANIAC
Maniac (Mark III)
Ziep

Altbacken. Was man nicht alles machen könnte mit den heutigen Möglichkeiten. Dabei macht man eher sogar weniger als früher draus.

Ramipril
I, MANIAC
Profi (Level 2)
Ramipril

SC 1&2 hatten schicke gezeichnete Endings. Damit wäre ich auch glücklich gewesen. Dürfte ja nicht so aufwendig und teuer sein, wie Renderfilmchen sein. Aber nicht mal das.

MSX28BitLegend
Der PSP-Ableger ist doch der schelchteste aller Teile, da kann man entweder einzeln gegen hässliche Zufalls-Editor-Charaktere kämpfen oder einen Survival-Modus spielen. Das wars.
Der “Story”-Modus dort ist nur ein Tutorial.

Tokyo_shinjuu
I, MANIAC
Gold MAN!AC
Tokyo_shinjuu

Korrigiert mich, aber hatte Soul Calibur überhaupt jemals Renderfilmchen??
Davon ab find ich es auch besser einfach 8 Stages plus Boss durchzukloppen um am Ende mit einem Filmchen belohnt zu werden.

8BitLegend
I, MANIAC
Profi (Level 3)
8BitLegend

Wäre mit Scheibenwischer sicher ein nettes, wenn auch innovationsloses Spiel. Leider sieht man nichts bei all dem Farbkleister.

Macht außerdem nichts besser, als das sehr wunderbare Soul Calibur 2, das ich immer noch gerne herauskrame. Ebenso wie den PSP Ableger, wenngleich es da schon losging mit der Modi-Begrenzung.

Lando
I, MANIAC
Maniac (Mark II)
Lando

Jap. Die Renderfilmchen am Ende waren für mich ein schöner Anreiz, mit jedem Charakter den Arcademodus durchzuspielen. Zuletzt geschehen bei Tekken 2.

SxyxS
I, MANIAC
Gold MAN!AC
SxyxS

Vielleicht hat man herausgefunden dass Arcade Modi gamer vom onlinezocken abhalten u man für diese auch freischalbare Klammotten anbieten muss um gute Wertungen zu bekommen,wo man die doch auch für Geld anbieten kann.

Arcade-Mode bei 20 Kämpfern u viele verlieren die Lust am Spiel wenn sie damit durch sind u ziehen weiter

Ramipril
I, MANIAC
Profi (Level 2)
Ramipril

SprigganSpriggan
Genau meine Meinung. Ich verstehe nicht warum man sich heute so schwer dran tut einen klassischen Arcade-Modus einzubauen.

Stattdessen gibt es jetzt diese dämlichen Story-Modi, wo man sich minutenlang irgenwelche billig gemachten Filmchen anguckt und hier und da mal ein Kämpfchen spielen darf.
Wer mag den ernsthaft sowas.

Sonicfreak
I, MANIAC
Profi (Level 2)
Sonicfreak

Ich hole es mir morgen bei Gamestop ab, freu mich riesig drauf

Rudi Ratlos
I, MANIAC
Maniac (Mark III)
Rudi Ratlos

5/10 bei der Grafik? Uiuiui, die Zeiten, in denen Prügler die Grafikspeerspitze darstellten, sind lange vorbei :/

Lando
I, MANIAC
Maniac (Mark II)
Lando

Schade. Hatte mir vom Storymodus mehr erhofft. Schließe mich an, wird dann auch für mich ein Sale.

Spriggan
I, MANIAC
Profi (Level 3)
Spriggan

“der acht Duelle ­lange ­Arcade-Modus kommt ohne Rendersequenzen und Endboss aus”

Das finde ich ehrlich gesagt schade… Früher waren die Arcade-Modes ja eigentlich auch gleichzeitig ein “Story-Mode” bei dem man gegen den Obermotz kämpfte mit dementsprechendem Ending… Wieso kann es nicht einfach wieder so sein? Wird demnach ein Titel für den Sale…