WWE WrestleMania X8 – im Klassik-Test (GC)

0
405
Zurück
Nächste

Seite 1

Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:
USK:
Erschienen in:

Das Highlight jedes WWE-Wrestlingjahres ist der im März stattfindende ”Wrestlemania”-Pay-per-View – die achtzehnte Austragung (deshalb auch ”X8”) dient zwar als Namenspate für das neue Game­cube-Gerangel, die Veranstaltung selbst spielt Ihr allerdings nicht nach. Zum Trost stehen über 40 Superstars für andere Matches parat: Im Gegensatz zum Xbox-Kollegen tummeln sich hier auch frischere Athleten wie z.B. ‘RVD’ Rob van Dam oder die ‘nWo’-Fraktion Hogan, Nash und Hall (auch wenn letzterer bereits wieder Vergangenheit ist).

Auf einen vernünftigen Karriere-Modus müsst Ihr zwar verzichten, dafür stehen für Einzelduelle fast alle erdenklichen Match­varianten zur Wahl, die das Kämpferherz begehrt: Novizen kloppen sich bei normalen One-on-Ones oder im Tag-Team warm, Veteranen wenden sich härterer Kost wie Käfig-, Table- oder Hardcore-Matches zu und versuchen sich im Royal Rumble – allerdings tummeln sich maximal vier Muskelberge im Ring. Alternativ geht Ihr auf Titeljagd, indem Ihr Euch durch eine Reihe von Konkurrenten prügelt und in der Rangliste aufsteigt. Kreative Köpfe basteln sich im Editor einen eigenen Recken, mit dem Ihr um bis zu 40 Gürtel kämpft.

Zurück
Nächste