Evercade – neues Retro-Handheld ab April

9
1993

Am 9. April erscheint die Evercade auch in Deutschland – worum handelt es sich dabei?

Im Prinzip um ein neues Retro-Handheld mit einem 4,3-Zoll-Bildschirm (so groß wie der von der PSP) und den üblichen Bedienelementen angelehnt an ein NES-Pad, die man für Oldies eben so brauchen kann – siehe oben.

Der besondere Kniff des Gerät, das man auch via HDMI am TV betreiben kann, ist aber der Modul-Aspekt. Denn es sind nicht wie bei fast allen ähnlichen Geräten eine feste Anzahl Spiele darin verbaut, sondern Software wird per Modul zugeführt. Und zur Auswahl stehen nicht einzelne Titel, sondern lizenzierte Sammlungen verschiedener namhafter Hersteller wie etwa Atari, Namco, Data East und Technos und Indie-Publishern wie den Mega Cat Studios. Entsprechend werden Arcade-Klassiker, Neuentwicklungen oder auch Konsolen-Oldie von z.B. Atari 2600 und 7800 angeboten.

Preislich klingt das Angebot fair, bei Amazon.de lässt sich z.B. das große Premium-Paket mit Evercade und drei Modulen für 89,99 Euro vorbestellen, weitere Module kosten 17,99 Euro.

Fragt sich natürlich noch, wie sich der Spaß so zockt – wir lassen Euch es wissen, sobald wir ein Testgerät in die Finger bekommen.

neuste älteste
Lando
I, MANIAC
Maniac (Mark III)
Lando

Der MetalJesus hat sich das Teil zu Gemüte geführt. Hört sich alles ganz vielversprechend an.

Guckst du: https://youtu.be/hHOchWVYe-E

Sir Lancelot
I, MANIAC
Profi (Level 3)
Sir Lancelot

Das gibt einen guten Emulator für SNES Spiele auf der PSP? Da habe ich wohl eine eher schlechte Erfahrung gemacht.

Abgesehen von der fehlenden Stand-by Funktion, kann ich nichts negatives berichten.

Zack1978
Mitglied
Profi (Level 3)
Zack1978

@Steffen Heller
Danke für die Info. 🙂
Das klingt ja erstmal ganz ordentlich für den Preis.

hnh4u
I, MANIAC
Profi (Level 1)
hnh4u

schnitzelschnitzel

Das gibt einen guten Emulator für SNES Spiele auf der PSP? Da habe ich wohl eine eher schlechte Erfahrung gemacht.

schnitzel
I, MANIAC
Epic MAN!AC
schnitzel

Vor 15 Jahren hätte ich mich vielleicht über so eine Ankündigung gefreut. Heute ist das aber so uninteressant wie ein Schweizer Käse für mich. Wer einfach nur “Retro” spielen möchte, hat genug andere Möglichkeiten. Dank Homebrew & Co eignen sich z.B. das Super Nintendo Mini, die Wii oder der klassische PC hervorragend dafür. Bereits 2008 habe ich das Feature schon auf der PSP Slim & Lite gehabt, auf der ich auch zum ersten mal Zelda – A Link to the Past durchgespielt habe. Das verfügte übrigens auch schon über einen TV-Ausgang.

Steffen Heller
Redakteur
Anfänger (Level 2)

Zack1978Zack1978 Das Anzahl der enthaltenen Spiele ist je nach Modul unterschiedlich.
Man hat zum Beispiel bei der “Piko Interactive – Collection 1” 20 Spiele auf das Modul gepackt.
Bei der “The Namco Collection 1” sind dafür nur 11 enthalten.
Einige der anderen Catridges haben auch nur 7 (zum Beispiel die “Interplay Collection 2”, die mich persönlich interessieren würde) oder 8.
Sollte man nach Masse kaufen wollen, dann lieber vorher genau hinschauen.^^

Lincoln_Hawk
I, MANIAC
Maniac (Mark III)
Lincoln_Hawk

Wo sind eigentlich die ganzen kleinen telespiele aus den 90’s hin?😎
Sowas gibt’s heute garnicht mehr oder?
Gut es sind ja die Smartphones worauf die Kinder recht früh abfahren ich bekomme das ja selbst mit

Zack1978
Mitglied
Profi (Level 3)
Zack1978

Ich werde den Handheld auch mal im Auge behalten und abwarten, wie die Verarbeitung ist.
Mich würde mal interessieren, wieviele Spiele im Schnitt auf so einem Modul sind.

Nipponichi
I, MANIAC
Maniac
Nipponichi

Ich finde das Teil ehrlich gesagt nicht uninteressant. Die Tatsache, daß es sowohl mobil als auch für die Glotze anschließbar ist, macht es schon recht sympathisch. Bleibt abzuwarten, wie gut oder schlecht das Gerätchen wirklich ist.