Xbox Series X&S – Preis & Infos für Speichererweiterungskarte und mehr

81
2802

Wer davon ausgeht, dass der interne SSD-Speicherplatz der Xbox Series S (512 GB) oder der Xbox Series X (1 TB) nicht allzu lange ausreichen wird, sollte ordentlich Geld auf dem Konto haben – denn aktuell lässst sich der extern nur für eine größere Summe erweitern.

Microsoft hat auf Xbox Wire einen ausführlichen Artikel zu den Speicheroptionen veröffentlicht, der eine Menge Fragen beantortet und Vermutungen bestätigt (“alte” Spiele laufen auch von “alten” Festplatten), aber sich bei einer Sache um klare Aussagen drückt – nämlich ob es künftig wirklich die Option geben wird, handelsübliche SSD-Platten anzustecken.

Auf absehbare Zeit bleibt jedenfalls nur die schon angekündigte “Speichererweiterungskarte” von Seagate mit 1 TB Kapazität – also eine propriätere Lösung, die entsprechend teuer ist: Im Microsoft Store ist das Zubehör schon gelistet und wird auf schlappe 239,99 Euro verangschlagt. Zum Vergleich: Eine normale externe SSD-Platte von dieser Größe und vom gleichen Hersteller lässt sich etwa bei Amazon zum genau halben Preis finden. Natürlich ist diese aber nicht auf die sagenumwobene “Velocity-Architektur” der neuen Xboxen ausgelegt.

Sony wiederum setzt bei der PS5 auf eine Standard-Anschluss, der explizit für SSD-Festplatten von Drittherstellern kompatibel ist, allerdings müssen bestimmte Standards eingehalten werden. Gegenwärtig ist noch kein passendes Modell angekündigt und auch da bleibt abzuwarten, wie teuer es dann wird.

neuste älteste
gohan2083
I, MANIAC
Profi (Level 2)
gohan2083

um den Speicher zu erweitern muss man ja aufstehen und einstecken, wie früher…
komfortabel gelöst, bis man wirklich eine braucht ist es sicher günstiger und größer.
alte externe weiter nutzbar, super.

erinnert mich an alte Zeiten als meine Spiele nicht alle ins Regal passten und ich mit einem kleinen Regal daneben erweitern musste xD

meine digitale xbox Bibliothek ist sein Geld wirklich Wert. nicht abkassiert wie meine digitalen wiiu oder ps3 games.

xboxone debakel war die beste arschkarte wo xbox je kriegen konnte.
ich freue mich auf seriesx.

Rudi Ratlos
I, MANIAC
Gold MAN!AC
Rudi Ratlos

Solange die alten Xbox(360)-Spiele auch einfach über die externe Platte laufen, passt das für mich wahrscheinlich auch ohne teure Speichererweiterung: XSX-Spiele auf der internen HDD, der Rest auf der externen – auch wenn es da mitunter auf der jetzigen One mitunter zu Mikrorucklern kommt, wenn die Platte mal hängt :/ Jetzt müsste es nur nen Kaufgrund für die Kiste geben…

amigafreak
I, MANIAC
Profi (Level 3)
amigafreak

EndgegnerEndgegner Vollkommen richtig 😉 Aber als alter Jäger und Sammler kommen bei mir (in den allermeisten Fällen) nur die Patches übers Netz. Der Rest von Silberscheibe. Da ändert sich die Geschwindigkeit nicht, von daher lasse ich die Spiele auch wenn möglich auf der Platte.
Habe allerdings schon einiges an Playstation Plus “Datenmüll” wieder entsorgt, den ich eh nie spielen werden.

Und wie du schreibst, ein paar GB mehr oder weniger ändern nur bedingt etwas. Vermutlich kann man beide Geräte irgendwann mit passenden 8TB-SSDs aufrüsten. (Mal unabhängig davon, wann das dann einigermaßen sinnvoll bezahlbar wäre…)

BlackHGT
I, MANIAC
Maniac (Mark II)
BlackHGT

captain carotcaptain carot hahaha… Easy ich weis wo mein gedanken fehler wahr… ich habe statt von 825 mit 875 gerechnet.. ich habe der PS5 einfach 50GB geschenkt… Sorry. Mein Fehler.
Deshalb kamen mir Deine zahlen so Absurd vor…

Endgegner
Mitglied
Anfänger (Level 2)
Endgegner

amigafreakamigafreak Klar, hast Recht, die Raten schwanken und ich kann nur von meinen persönlichen Erfahrungen sprechen. Meine Pauschalisierung galt, dass ja BEIDE Server/Systeme mittlerweile genug Bandbreite zur Verfügung stellen, damit man sich die Platte nicht mit ollen Kamellen zumüllen braucht.. Thumbs up for both!
Wundere mich aber über die vielen Vergleiche und -rechnungen mit PS5. Man kann doch ausgehen dass sich hier beide nicht viel geben werden..
Dieses Thema – ob 50GB mehr oder weniger – taugt doch sicher nicht wirklich gut um Vor- & Nachteile der beider Systeme zu diskutieren. Aber macht ruhig weiter, ist unterhaltsam wie immer 😉

captain carot
I, MANIAC
Epic MAN!AC
captain carot

Guck mal, wie groß die PS5 SSD angegeben ist. 825GB. Da aber auch hier dezimal statt binär gerechnet wird fällt die reale Speichergröße bei Sony auch deutlich kleiner aus. Weil wir hier noch bei Giga(byte) sind hoffentlich nur 7% statt direkt 9%. So oder so ergibt sich eine reale SSD Größe von 750-765GB. Davon wird ein Teil durch OS, Cache und so weiter belegt sein.

Bei unbekannten Größen gehe ich das lieber etwas konservativer an. Denn anders als bei MS wissen wir hier nicht, wie viel das System am Ende frisst. Bei Microsoft sind es einigermaßen genau 100GB.

BlackHGT
I, MANIAC
Maniac (Mark II)
BlackHGT

captain carotcaptain carot Wie kommst Du darauf das die PS5 noch mehr GB Verpulffert für Systemdaten als die XSX? Du gehst von 225GB verlust bei der PS5 aus die XSX hat 198GB wie begründest Du das?

captain carot
I, MANIAC
Epic MAN!AC
captain carot

Erstmal rechnen die Systeme in GiB, also mit binären Schritten und immer 1024, die SPeicherhersteller seit der Festplattenära aber mit Dezimalsystem. Bei 1024*1024*1024*1024 (Tera) macht das eine Menge aus. Von dem einen TB der Mem Card bleiben am Ende tatsächlich nur die 0,909TB über und das OS blegt dann noch mal ein Stück, wobei vermutlich auch ein Teil für Cache etc. reserviert ist.

Auf der Series S dürften mindestens um die 360GB verfügbar sein. Evtl. auch etwas mehr. Wer hier überrascht ist hat btw. nie geguckt, wie viel Platz auf einer 500GB PS4 oder Xbox One verfügbar ist.

Bei Sony hängt es natürlich noch von der Größe des OS ab, aber um die 650GB (plus minus ein paar GB) dürften da wohl verfügbar sein.

Bei der Series S wird sich der kleine Speicher allerdings dadurch wieder relativieren, dass Next Gen Spiele die höchste Texturstufe (wenn vorhanden) gar nicht mitinstallieren. das wird man gerade beim typischen Triple-A Titel dann merken.

amigafreak
I, MANIAC
Profi (Level 3)
amigafreak

200-250 Mbit/s bei MS und ca. die Hälfte bei Sony, sowie die Option Downloads von unterwegs zu starten, sind doch schon echt OK.

Hab seit 3 Wochen Gigabit-Internet, klar schwanken die Download-Raten, aber beim aktuellen 10GB-Patch für No Mans Sky hatte ich etwa 50MByte (nicht Bit) pro Sekunde auf der PS4, was noch um die 400MBit entspricht. Wieviel MS schaffen würde, weiß ich allerdings nicht. (Meine letzte XBox ist die 360).
Meine nur, so pauschal kann man das glaube ich nicht sagen.

Aber mehr Speicher wäre natürlich schön – Hab an meiner PS4 6TB, wo auch nicht mehr so wahnsinnig viel frei ist.
Aber mit den 1TB bzw 825GB muss man wohl erstmal leben, oder viel draufzahlen. Ich lebe erstmal damit und warte, bis Erweiterungen einen (in meinen Augen) angemessenen Preis kosten. So viele Spiele kommen gerade in der Anfangszeit ohnehin nicht.
Und mein PS4-Stapel der Schande ist noch Mannshoch 😉

out
I, MANIAC
Maniac (Mark II)
out

Es ist ja nicht so, das man heute alle Spiele „nur“ durchspielt. Habe GT Sports, Project Cars2, Drive Club(VR) und andere ständig installiert. Immer wieder ein paar Rennen fahren. Sportspiele, wo man immer wieder ein Match zockt. Oder VR Titel, die ich immer wieder zocke. Bei Farpoint ein paar Herausforderungen. Die X-Wing Mission bei Battlefront. Einfach nur wegen der Immersion. Oder Batman VR.

Dazu kommt, das selbst bei Updates von z.B. 800MB, 50GB freier Speicher zum Teil nicht ausreichen.

greenwade
I, MANIAC
Gold MAN!AC
greenwade

und wie ist das dann auf der XSS? nur 300GB für spiele oder wie? ein mal call of duty installieren und die platte ist fast voll. 😝 🙁

BlackHGT
I, MANIAC
Maniac (Mark II)
BlackHGT

Soeben auf Gamefront gelesen das von dem 1TB der XSX nur 802 für Spiele genutzt werden können.

Original Meldung
802GB der Xbox Series X SSD sind nutzbar

28.09.20 – Auf der SSD der Xbox Series X können 802GB vom Nutzer für Spiele und Apps verwendet werden. Der Rest der 1TB SSD wird von Betriebssystem und Systemdateien belegt.

Das sind doch 20% wenn man diesen wert auf die PS5 überträgt, sind da nur 700GB für spiele frei…

finde das sind schon extrem viel platz für ein Betriebssystem. Bei der XSX wird wohl
die Quick Resume Funktion noch etwas an Speicher beanspruchen. Das wird ja für bis zu 6 spielen angeboten und wird so sicher etwas an platz beanspruchen.
Eine Funktion welches für mich total überflüssig ist.😏

Wird die Ps5 auch so was haben? Wenn nicht könnte am ende auf beiden Konsolen in etwa gleich viel Speicher für Spiele zur verfügung stehen. 🤔

Le Fuldo
I, MANIAC
Intermediate (Level 1)
Le Fuldo

Während das neue Feindbild Streaming-Dienste den Online-Zwang vergessen lassen lässt, bietet diese Peripherie-Politik gerade die Vorteile dessen an.
Scheint mir teils doch auch eine berechnende Planung zu sein.

Ich steh persönlich gegen diesen Trend und werde auch weiterhin die Anzahl meiner Spiele auf Festplatte auf meine aktuellen Wunsch-Titel beschränken. Keine Umstellung.

Endgegner
Mitglied
Anfänger (Level 2)
Endgegner

Die Online-Infrastruktur ist ausschliesslich der Politik geschuldet.. Der erhöhte Bedarf auf Konsumentenseite – auch von den datenlastigen Konzernen Sony und MS angetrieben – wird da vielleicht sogar hilfreichen Druck ausüben können.
Die Geschwindigkeit auf Anbieterseite ist aber mittlerweile in den letzten zwei Jahre – selbst bei Sony (exkl. diesem bizarren “kopieren…”) – auf ein ziemliches gutes Niveau gekommen. 200-250 Mbit/s bei MS und ca. die Hälfte bei Sony, sowie die Option Downloads von unterwegs zu starten, sind doch schon echt OK.
Aber will nicht vom Thema SSDs abschweifen.

BlackHGT
I, MANIAC
Maniac (Mark II)
BlackHGT

Tokyo_shinjuuTokyo_shinjuu Ja ist leider so.. schnelles Internet hilf ja auch nicht immer. Die Sony Server sind da leider öfter überladen als die von MS 🙂

Tokyo_shinjuu
I, MANIAC
Gold MAN!AC
Tokyo_shinjuu

Das mit dem schnellen flächendeckenden Internet ist leider in Deutschland noch Wunschdenken. Und selbst die schnellste Leitung bringt nix wenn auf Sony oder Microsoft Seite die Server nicht mitspielen.

Endgegner
Mitglied
Anfänger (Level 2)
Endgegner

Hi Community! Bin seit Jahren stiller Mitleser hier online, lese die Maniac seit der ersten Ausgabe und bin seit vielen vielen Jahren Abonnent der Printausgabe. Da ich langsam das Maß der “parteiischen” Berichterstattung in nahezu allen deutschen Fachmagazinen überschritten sehe, habe ich zuletzt alle meine Abos gekündigt und aktiviere mich nun erstmalig in Foren. Ich zocke seit 30 Jahren und konsolenübergreifend ALLES, bin aber seit der ersten XBox vorzugsweise dort anzutreffen und habe (leider!) in den letzten 5 Jahren eine leichte Abneigung gegen Fanboyism insb. das zunehmend infantil aggressive Sony-Fanlager entwickelt.
So genug vorgestellt, freue mich bei Euch teilzunehmen!

Finde die Preise für die SSDs recht teuer, aber glaube nicht dass sich hier MS und Sony weit voneinander entfernen werden. In Zeiten von nahezu täglichen Updates aber auch schnellem Inet dauert ein Download eines gelöschten Titels doch ohnehin nicht mehr lange. Zudem sind selbst 500GB für >95% der Spieler ausreichend.
Wer mehr bzw. zeit sparen will muss eben auch mehr zahlen, ist leider mit Allem so…

moshschocker
I, MANIAC
Maniac
moshschocker

AUTSCH!

BlackHGT
I, MANIAC
Maniac (Mark II)
BlackHGT

Ich Verstehe greenwadegreenwade sehr gut. Bei mir kommt es auch gerne mal vor das ich ein Spiel spiele weches ich länger nicht mehr gespielt habe. Wenn ich das dann erst Installieren (oder gar DL) und patchen müsste… was trotz (1Gb/s internet) seine Zeit braucht, habe ich schon die Lust verloren zu spielen. Deshalb schaue ich auch das einfach alles was ich habe auch Installiert ist.

Leider befürchte ich das die Preise bei MS weniger schnell fallen als bei Sony. Einfach weil nur die eine Speicherkarte verwendet werden kann. Es fehlt die Konkurenz welche bei der Lösung von Sony gegeben ist. Dafür sehen die Speicherkarten von MS Sylischer aus und man kann diese sicher einfacher Lagern, als eine PCIe 4.0 x4 NVMe SSD 🙂

Cold Seavers
I, MANIAC
Gold MAN!AC
Cold Seavers

Also ich werde auch erst einmal warten, dann wird halt mal ein Spiel von der Platte geschubst bis die Preise sich einpendeln.

Das passiert bei MS Produkten so wesentlich eher als z.b bei Nintendo.

D00M82
Moderator
Epic MAN!AC
D00M82

Hatte ja selber auch schon geschrieben, dass mich das nervt und ich bin da auch ein bisschen bei greenwade. Die Lösung ist nicht das was man auch ansatzweise optimal nennen kann. Ich hoffe die Erweiterungen fallen schnell im Preis.

MontyRunner
I, MANIAC
Epic MAN!AC
MontyRunner

Für Otto Normalverbraucher reicht der interne Speicher lockerst aus. Ist doch logisch, dass am teuren Speicher gespart wird. Und die Freaks müssen halt aufrüsten. Alle Nachteile sind nachvollziehbar, aber das ist nichts, was man den Herstellern ernsthaft vorwerfen könnte. Die richten doch nicht die ganze Produktion nach einer kleinen freakigen Minderheit aus.

Tokyo_shinjuu
I, MANIAC
Gold MAN!AC
Tokyo_shinjuu

Jeder wird für seinen persönlichen Geschmack und Spielverhalten das Haar in der Suppe finden, die ‘alle-sind-glücklich’ Formel ist einfach nicht drin, entweder hapert es an den Möglichkeiten oder eben am Preis.

Wieviel die neuen SSD am Ende wirklich bringen, werden wir ja dann in ein paar Monaten wissen.

Spacemoonkey
I, MANIAC
Epic MAN!AC
Spacemoonkey

ich spiel eigentlich auch viel parallel aber bei mir kommts locker hin. hab mir auch angewöhnt bischen bewusster zu spielen auch wenn das jetzt vielleicht komisch klingt. versuche es mir abzugewöhnen ständig überall reinzuschnuppern und dann nichts richtig zu spielen.
jedenfalls bin ich froh dass der mainstream anscheinend nicht unbedingt soviel platz braucht wie du. in meinen augen verschwendung für das bischen bequemlichkeit welche ich persönlich nicht brauche. ich scheiss auch auf super schnelle downloads.
egal da gibts eigentlich nichts zu diskutieren. jeder wie er will 🙂

greenwade
I, MANIAC
Gold MAN!AC
greenwade

ich spiel ständig alles kreuz und quer. drei, vier, fünf verschiedene spiele in einer woche ist nix besonderes. villeicht ist das wirklich nicht das mainstreamverhalten. und deswegen passt mir dann auch das konzept mit den kleinen, teuren platten nicht in den kram.

ChrisKong
I, MANIAC
Epic MAN!AC
ChrisKong

Ich gehöre da wohl auch eher ins Team Spookey, mir ist der Komfort im Spiel selber wichtiger als Unmengen Platz für Spiele. Aber ich zocke auch immer eins ums andere und so gut wie nie mehrere gleichzeitig. Anderes Spielverhalten, andere Bedürfnisse. Aber was greenwade sagt, ist durchaus ein wenig symptomatisch, anstatt so gut wie alles zu optimieren, wird nicht zwingend alles besser, im Gegenteil gibts oft auch einen Bunch neuer Probleme, die man so vorher nicht kannte. Ist ein bisschen wie mit dem Internet damals heute. Früher war das Zeug einfach beschissen arschlahm. Heute sind praktisch alle Browser auf einem sehr guten Tempo, aber das wiederum wird durch die unsägliche Anzahl an Popups, Popins, Autovideos und dgl. wieder zunichte gemacht.
Bei den Konsolen ist der Zugewinn auch immer mit einem Preis verbunden, Bilddetails kontra Frames. Ich hoffe zumindest, dass in der neuen Gen das klar besser wird. Zumindest deutet alles in die Richtung.

greenwade
I, MANIAC
Gold MAN!AC
greenwade

das was du “zumüllen” nennst, nämlich das alle spiele instant spielbar sind, ist für mich ein wensentliches merkmal von konsolengameing. wenn ich mich mir bei jedem spiel gedanken um installationsgößen, downloadzeiten und freien speicher machen muss kann ich auch gleich am PC spielen.

zum anderen muss sich erst noch zeigen was die mega SSDs überhaupt leisten. ich traue den entwicklern durchaus zu das sie es doch wieder schaffen games mit ladezeiten, reinploppenden texturen und andren typischen ladeproblemen zu fabrizieren. das aber 1TB für den ambitionierten zocker zu wenig ist, steht jetzt schon fest. auch wenn die spiele im schnitt einen hauch kleiner werden sollten.

captain carot
I, MANIAC
Epic MAN!AC
captain carot

Die PS3 hat so einiges im Hintergrund installiert. Die 360 hatte von Disc dank beschissener Zugriffszeiten mehr als oft genug Probleme abseits viel längerer Ladezeiten. Klassiker waren natürlich nachladende Texturen.

Vieles was die Current Gen im Hintergrund entpackt und dann streamt hätte so schon nicht funktioniert.

Das was die Next Gen macht geht noch deutlich weiter.

Und ne, 32GB (mindestens, evtl. deutlich mehr) wären eben nicht gleich teuer. Es wäre deutlich teurer beim verbauten RAM, würde nebenbei auch mehr Strom fressen und käme im Gegensatz zum Instant-Datenstreaming trotzdem irgendwann an die Grenzen.

Auch wenn man sich auf den Kopf stellt und dann im Kreis springt, das System was SOny und MS umsetzen ist auf mittlere und lange Sicht das beste. Es hat einen einzigen Haken, der vor allem noch in Ländern mit schlechtem Netzausbau zum Tragen kommt, nämlich dass man sich seine ‘Platte’ vllt. nicht komplett zumüllen sollte. Dafür aber sehr viele Vorteile.

greenwade
I, MANIAC
Gold MAN!AC
greenwade

“Den Rückschritt zu PS360 musst du mir näher erklären”

du erklärst es dir ja selber:

“Natürlich gab es keine Zwanginstallationen”

🙂

für meine 360 mit 500gb intern hab ich über 150 vollpreis titel und die kann ich alle instant zocken. und jedes weitere was ich mir zulege kann ich auch instant zocken, ohne mir gedanken um speicher machen zu müssen.

auf meiner Xbone mit 1TB intern + 2TB extern hab ich ca. 40 vollpreistitel und ca. 130 kleine spiele. die kann ich zwar auch alle instant zocken, aber die platten sind voll! wenn ich was anderes/neues spielen will, muss ich vorher was löschen.

und bei der XSX wirds dann mit nur einem 1TB noch unangenehmer. weil 240,- euro geb ich für die speichererweiterung garantiert nicht aus.

in der praxis werd ich wohl mein 2TB platte von der Xbone an die XSX stöpseln und alles abwärtskompatible da draufpacken, während auf den internen speicher dann halt nur die XSX spiele landen. ein kompromiss… :-/ wo dann die AK-spiele die sich ein XSX patch saugen hin müssen weis auch kein mensch. egal wie man es dreht und wendet, das von der current gen eingeführte speicherproblem wird mit der next gen noch verschärft.


“Mut SATA SSD bräuchten beide Konsolen mindestens 32GB RAM um in etwa das zu leisten was mit den schnellen SSDs gehen wird. Und selbst dann gäbe es in manchen Punkten Einschränkungen. Der Preisvorteil wäre dann eh dahin.”

na siehst du, das wäre doch ein viel besserer ansatz! dann hätten man bei gleichem preis fast die gleiche leistung, und könnte trotzdem die viel günstigeren standard SSDs zur speichererweiterung verwenden.

Spacemoonkey
I, MANIAC
Epic MAN!AC
Spacemoonkey

spiderman und miles morales sind etwas kleiner als auf ps4 (ca52 mit dlc statt ca 65 ohne dlc) und demon’s souls remake 66. sonst wurde halt öfter gesagt dass es ungefähr wie in der aktuellen gen sein soll.
spiele werden zwar detaillierter aber dafür machen diese ssds es nicht mehr nötig alles mehrfach draufzupacken um ladezeiten zu minimieren.