Arcade Spirits – im Test (Switch)

0
629
Zurück
Nächste

Meinung

Ulrich Steppberger meint: Gegenüber japanischen Genrevertretern wirkt Arcade Spirits eher grobschlächtig inszeniert, aber dafür stimmen die inneren Werte: Hier tummeln sich sympathische Gestalten, die Handlung ist unkompliziert, aber unterhaltsam und sie wartet durchaus mit emotionalen Momenten auf. Besonders gefällt mir, dass das Charakter- und Dialogsystem stets durchschaubar und schlüssig bleibt – das macht auch weniger ”erfahrenen” Visual-Novel-Lesern den Umgang leicht.

Zurück
Nächste