BDFL Manager 2005 – im Klassik-Test (PS2 / Xbox)

2
403
Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:,
Erhältlich für:,
USK:
Erschienen in:

Nehmt Platz auf dem lukrativen, jedoch teils ziemlich kurzlebigen Schleudersitz eines Team-Managers. Codemasters spendiert Eurer Truppe dabei ein neues Spieler-Persönlichkeits-System: So braucht ein Argentinier weitaus länger, um sich zu integrieren – außer Euer Team verfügt ­bereits über spanisch sprechende Kicker. Zudem sinkt die Moral bei überhartem Training oder wenn Ihr zu viele neue Ideen einbaut – Stichwort ‘Klinsmann-Syndrom’.

Ein omnipräsenter Manager heutiger Prägung weiß ebenfalls mit den Medien umzugehen: Zeigt ihnen via EyeToy-Unterstützung Eure Gemütslage. Ebenfalls nett: Greift nach der Winterpause und den dazugehörigen Transfers auf aktuelle Spielerdaten zu – dies ermöglicht ein spezieller Content-XBL-Download. Sofern Ihr die Aufgaben nicht verteilt, beschäftigt Ihr Euch auch mit Transfers (wie lange ist ­unser Superstar noch unter Vertrag), Stadionausbau und den liquiden Mitteln Eures Vereins. Die Options-Möglichkeiten sind weitgreifend, jedoch stets etwas simpler als bei EAs ­Fussball Manager 2005.

Besser als der Vorgänger trotz umständlichem Menü – jedoch nicht so vielseitig wie EAs Gegenstück.

Singleplayer78
Multiplayer
Grafik
Sound
neuste älteste
out
I, MANIAC
out

Fußball-Trainer 3 auf dem C64 habe ich gerne gespielt. Zwar sehr einfach gehalten, aber gerade deswegen immer wieder gut für eine Runde.

War der einzige den ich je gezockt habe.

Ab 4:30
https://youtu.be/0LIzBK_LzsI

Lincoln_Hawk
I, MANIAC
Lincoln_Hawk

Schöne gediegene Zeiten