Beyond Good & Evil – im Klassik-Test (PS2)

18
3023
Zurück
Nächste

Seite 1

Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:
USK:
Erschienen in:

An manchen Tagen hat man einfach Schwein – oder wie die kleine Jade einen saumäßig guten Kumpel, der mit Schweinschnute und Ringelschwänzchen immer im richtigen Moment zur Stelle ist. Das famose Huftier hört auf den Namen Pey’j, ist der Ziehvater Eurer rehäugigen ‘Gespielin’… und außerdem ein findiger Bastler, der Euch mit allerlei technischen Gimmicks den Heldinnen-Alltag erleichtert. Weil Papa und Mammi der damals noch kleinen Jade untertauchen mussten, war es Onkel Pey’j, der den kleinen Wildfang an ­Eltern statt aufpäppelte: Um den Dreikäsehoch in Sicherheit zu bringen, verlegte der Erfinder Werkstatt und Domizil auf den Planeten Hyllis.

Aber erstens kommt es anders und zweitens als man denkt: Die ehemals friedliche Welt wird vom Krieg gegen die Dom’Z gebeutelt – eklige Knochenmonster, die aus dem All einfallen und die Schutzschilde von Hyllis’ Städten durchbrechen. Schutz gegen die Invasion verspricht allein ein straff organisierter Militärstaat, der mit penetranter Propaganda Bürger zum Beitritt in die geheimnisumwitterte Elite-Einheit ‘Alpha’ bewegen will. Nur gut, dass Jade inzwischen zu einer aufgeklärten und verwegenen Reporterin herangewachsen ist: Gemeinsam mit ihrem erfinderischen Onkel rückt sie Militärs und Dom’Z auf die Pelle.

Womit wir auch schon beim Kern der Sache sind: Rayman-Erfinder ­Michel Ancel paart klassische Adventure-Elemente mit Action-Einlagen – und als Sahnehäubchen gibt’s eine virtuelle Foto-Safari, wie wir sie seit Pokémon Snap nicht mehr gesehen haben. Wann immer Jade und Onkelchen unterwegs sind, zückt die engagierte Journalistin ihre Kamera, um Beweise gegen die skrupellosen Machthaber zu sammeln – oder Hyllis Tierwelt auf Film zu bannen. Während die Schnappschüsse von Ratten, Fröschen, Möwen, Walen und grotesken Bestien gegen harte Währung auf den Server vom zoologischen Institut hochgeladen werden, wandern die Indizien in die Zeitung von Hyllis’ Untergrund-Bewegung: Je mehr Fotos, desto mehr entgeisterte Bürger schließen sich mit Schildern und drohenden Fäusten den Protestmärschen gegen die Regierung an.

Aber bevor Ihr die Revolutions-Stimmung im Volk so richtig anheizen könnt, müsst Ihr erst mal Euer Abenteurer-Handwerk beherrschen… denn mit Fotografieren allein ist es nicht getan!

Zurück
Nächste
neuste älteste
Rudi Ratlos
I, MANIAC
Rudi Ratlos

Auf der 360 angefangen und aufgrund eines Bugs damals nie beendet – könnte ich eigentlich mal nachholen, auch wenn mir der Schleichkram wieder gehörig auf den Zeiger ging…

Tabby
I, MANIAC
Tabby

Darauf wird es wohl leider hinauslaufen.

ChrisKong
I, MANIAC
ChrisKong

@tabby Ubisoft wird dich erhören und in einem ihrer nächsten Games as a Service Spiele ein Rayman NFT für dich zum käuflichen Erwerb bereithalten.

Tabby
I, MANIAC
Tabby

Ich hätte ja gerne mal wieder ein neues Rayman. 2D oder 3D wären mir da im Grunde egal.
Obwohl, ein neues, aber auch old-schooliges 3D Rayman würde ich wohl favorisieren.

captain carot
I, MANIAC
captain carot

Ist längst nicht alles an dem Spiel gut gealtert (u.a. Stichwort Steuerung) aber die gelungenen Charaktere machen auch heute noch Spaß und es dürfte gerne mehr solcher Titel abseits vom Standard geben, auch heute.

ChrisKong
I, MANIAC
ChrisKong

Für Ubisoft ist der Spieler nur noch eine Laborratte, die an neue Abmelk-Strategien rangeführt werden soll. Darum wird auch zwanghaft jede Marke damit mittlerweile verseucht. Von daher ist es mir eigentlich absolut egal, dass bislang kein Nachfolger erschienen ist.

JACK POINT
I, MANIAC
JACK POINT

@hnh4u
„(…)die leider viel zu kleine Welt nicht mehr Locations bereithält“

Ja, leider. Ist mir aber bei Weitem nicht so negativ vorgekommen wie die einengenden Pseudo-Open-World-Areale von Tomb Raider (2013).

@firephoenix
Wahrscheinlich kommt sogar eher noch das Splinter Cell Remake vorher raus. Ich mag mir gar nicht vorstellen wie Ubisoft Teil 2 in ein Live Service Game verwurstet…

FirePhoenix
I, MANIAC
FirePhoenix

Absolutes TOP Game, das leider viel zu wenig Aufmerksamkeit bekam, sodass die Verkaufszahlen nicht die Qualität wiederspiegelten. Echt schade.
Davon gerne mal ein schönes Remake mit aktueller Grafik.
Und mal schauen, ob und wann mal was genaueres zu Teil 2 kommt.

Tabby
I, MANIAC
Tabby

Hab eigentlich nur gute Erinnerungen an das Spiel. Wenn ich mir mal wieder ne Xbox (Classic) gekauft habe, werde ich nochmal einen Durchgang starten.

ghostdog83
I, MANIAC
ghostdog83

Ich bin erst sehr spät dazu gekommen, es auf der One nachzuholen.

Insgesamt keine schlechte Spielerfahrung, was vor allem an den sympathisch geschriebenen Figuren liegt. Im spielerischen Bereich zeigt sich dann aber doch die eine oder andere Schwäche (XBLA-Version hat Probleme, was die Spielerkamera betrifft (nicht die Ingame Kamera)), die am Ende dazu führt, dass es für mich eher ein hidden gem als ein Meisterwerk ist.

MadMacs
I, MANIAC
MadMacs

Das war mein bester Glücksgriff vom Wühltisch.

schweini
I, MANIAC
schweini

Das hat sogar mich als Schleichverweigerer zum Schleichass gemacht – weil es recht einfach war und die grafische Darstellung fair. Den Umfang fand ich perfekt und das Charakterdesign im Zeitkontext super sympathisch. “Loyale Hylianer!” sag ich nur, auf zum nächsten Teil!

Eydrian
I, MANIAC
Eydrian

…den HD Port sollte man aber ruhig nochmal veröffentlichen.

Hab es heut Morgen für unter 3€ im Gamestore (XSX) gekauft und werde es nun endlich nachholen. Was mir nach den ersten Stunden negativ aufgefallen ist: die X- und Y-Achsen der Kamerasteuerung lassen sich leider nicht separat konfigurieren, sondern eben nur zusammen. Das ist für mich ein Graus…

hnh4u
I, MANIAC
hnh4u

Hab es erst auf der 360 zu schätzen gelernt. Gab da mal eine Seite (g-wie-Gorilla) 😉 wodurch ich aufmerksam wurde.

Das Spiel hat mich total begeistert, da ich aber anfangs das ausweichen nicht begriffen hatte, hatte ich zum Ende hin bei einem Boss massive Probleme. Vorher ging es immer so irgendwie.
Was mich enttäuschte, so aus der Erinnerung, das man ab der Hälfte nur noch in einem Dungeon ist, dieser sich Stück für Stück weiter erschließt, und die leider viel zu kleine Welt nicht mehr Locations bereithält. Dafür war die kleine Stadt genial aufgebaut und erinnert, vermutlich ganz bewusst, an Star Wars’ Mos Eysley. Aber auch hier gibt es eine Situation, die sehr schwer zu schaffen ist.

Eine Fortsetzung brauche ich nicht unbedingt, den HD Port sollte man aber ruhig nochmal veröffentlichen. Es ist eine wirkliche Perle.

JACK POINT
I, MANIAC
JACK POINT

Hatt ich 2003 wie gewünscht unterm Christbaum. Bis auf den gehirnwindungsverdrehenden bis heut nicht geschafften, schon ewig nicht mehr probierten Bossfight einfach so klasse, wie Euer Test damals, der zum Weihnachtswunsch führte.

Selbst die erzwungenen Schleichpassagen hab ich geliebt, die wesentlich fairer waren als bei XIII, klar ist bischen auch der Spielperspektive geschuldet. Aber normal hasse ich meist aufgeschwungene Schleichpassagen in Spielen, die nicht aus dem Schleichgenre stammen.

Sanftmut
I, MANIAC
Sanftmut

Eines dieser Spiele (wie “XIII” oder “Mirrors Edge”) die ich ohne allzu große Erwartungen günstig vom Wühltisch mitgenommen und anschliessend geliebt habe.

Lincoln_Hawk
I, MANIAC
Lincoln_Hawk

Deshalb will formel Teil 2 auch nicht
Munkeln böse Zungen

cocineroA
I, MANIAC
cocineroA

Das Spiel ist der Hammer.ein echtes Meisterwerk.