Darius Cozmic Collection Console – im Test (Switch)

2
1646
Zurück
Nächste

Meinung

Thomas Nickel meint: Von Liebhabern für Liebhaber! Wieder einmal zieht M2 technisch alle Register und liefert die bestmöglichen Versionen der zahlreichen Darius-Episoden, die man sich im Jahr 2020 vorstellen kann. Kreative Bossgegner, sich verzweigende Levelstrukturen und die wilde Präsentation sind immer noch spannend, der Schwierigkeitsgrad hat es allerdings auch in sich. Ein Treffer und Eure ganzen mühsam gesammelten Waffen sind weg – da ist man für die Trainingsmodi und die Savestate-Funktion dankbar. Ebenfalls ein Fall für Kenner ist die Spieleauswahl: Sie wissen die Unterschiede zwischen Länder­versionen oder Arcade-Updates zu schätzen, während manch anderer sich vielleicht eher über mehr Extras und Hintergrundmaterial gefreut hätte. Denn Artwork, Galerien oder Design-Dokumente sucht Ihr hier leider vergeblich – ein kleiner Makel in zwei sonst durchweg exzellenten Sammlungen.

Zurück
Nächste
neuste älteste
Rudi Ratlos
I, MANIAC
Rudi Ratlos

Taito ruft ja knackige Preise für die Dinger ab, aber die Arcade-Variante werde ich mir wohl bei Gelegenheit mal gönnen.

Max Snake
I, MANIAC
Max Snake

Nicht stärker als die Arcadec Variante, trotzdem gefällt mir die Auswahl. Allein wegen Darius Alpha.