Dragon Rage – im Klassik-Test (PS2)

0
992
Zurück
Nächste

Seite 1

Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:
USK:
Erschienen in:

Unromantische Fantasy-Welt: Bei Dragon Rage dienen die Orks nicht als fahl­häutiges Schlachtvieh zur Ruhmmehrung fahrender Abenteu­rer, die hässlichen Biester beherrschen das Land und unterdrücken seine Be­wohner. Auch die Drachen gehören zu den gepeinigten Arten – das Feuer ist ihnen abhanden gekommen und damit sind sie schutzlos den Unholden ausgeliefert. Doch als gerade die Schuppen­echse Cael im orkischen Schlachthaus der Ermordung harrt, sammelt sich feuriger Atem in seinem Rachen. Unter dem Quietschen kokelnder Halunken entflieht er und macht sich daran, sein Volk zu befreien.

Ihm bzw. Euch zur Seite steht die freche Elfe Adara, die Euch in einem langen, wenig aussagekräftigen Tutorial die Grundfunk­tionen des Drach­flugs erläutert. In Folge flattert Ihr munter über Gehöfte oder Anlagen der Orks und sammelt bunte Kris­talle auf, um mit mächtigen Feuer­bällen deren Trup­pen zu zerstören oder unbeschadet durch Energieschirme zu gelangen. Zudem erledigt Ihr Aufgaben wie die Zerstörung einer Armada Ork­wägen, die Drachen­eier geladen haben, oder fresst Vieh, um Eure Energie aufzufrischen.

Zurück
Nächste