Fall Guys: Ultimate Knockout – im Test (PS4)

0
430
Zurück
Nächste

Seite 1

Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:
USK:
Erschienen in:

Ihr müsst hier zwar kein Schloss stürmen, trotzdem erkennt Ihr schon im ersten Wettbewerb, wer hier als Ideen­geber Pate stand: ”Takeshi’s Castle”! Ihr tretet alleine oder gemeinsam mit drei Freunden in über 25 Wettbewerben mit bis zu 60 Leuten an und versucht, die Nummer eins zu werden. Die Wettbewerbe lassen sich grob in drei Klassen einteilen: Hindernisrennen, Überleben und Teamspiele. In den Rennen überwindet Ihr unter anderem Wippen, Fruchtgeschosse und sich schließende Türen. In den Überlebensdisziplinen müsst Ihr zum Beispiel per Memory-Spiel die richtigen Plattformen vor Ablauf der Zeit erreichen oder über sich gegensätzlich drehende Rollen rennen. In der Team-Variante stehlt Ihr die Eier oder den Schweif der Gegner und versucht, Fußbälle im gegnerischen Tor unterzubringen.

Die Steuerung ist einsteigerfreundlich: Ihr könnt laufen, springen, festhalten. Das richtige Timing und Eure Taktik sind entscheidend für den Sieg. Nach jeder ­Runde scheidet etwa ein Viertel der Spieler aus, sodass Ihr nach einer Handvoll Spiele das Finale seht. Für absolvierte Runden verdient Ihr Kudos und als Sieger Kronen. Damit solltet Ihr Euch im täglich rotierenden Shop kosmetische Items kaufen, denn schließlich fühlt sich ein Sieg als laufende Pommes noch glorreicher an. Erfahrungspunkte erhaltet Ihr ebenfalls: Diese schalten in einem kostenlosen Battle-Pass weitere Gegenstände frei. Zukünftig sollen neue Minispiele und abgewandelte Strecken für Abwechslung sorgen.

Zurück
Nächste