Fire Emblem: Three Houses – im Test (Switch)

5
6955
Zurück
Nächste

Wertung

  • 3 Wege durch das Spiel
  • starker Fokus auf sozialer Interaktion
  • sehr flexibler Schwierigkeitsgrad

Extrem umfangreiche Mischung aus Rundentaktik und Anime-Interaktion – wer beides liebt, ist im siebten ”Fire Emblem”-Himmel.

Singleplayer86
Multiplayer
Grafik
Sound
Zurück
Nächste
neuste älteste
Spriggan
I, MANIAC
Spriggan

Also ich habe nach knapp 45h die erste Route mit dem Kaiserreich beendet (die alternative, 4. Route..). Die Story hat mir eigentlich sehr gut gefallen (gibt da den einen und anderen Twist), wenn ich was zu bemängeln habe, dann das es für meinen Geschmack bei den Gefechten zu wenige Maps gibt.. Allerdings finde ich es spielerisch nicht so gut wie die 3DS Ableger..

ninboxstation
I, MANIAC
ninboxstation

ich liebe FE3H.., mehr als die 3DS FEs.., kommt aber spielerisch nicht an die GBA und NGC/Wii Versionen..

Ich zocks auf ” hard” & Classic,.. dennoch sind die Kämpfe nicht so taktisch wie meine lieblinge (hier gehts primär um die richtigen Unites EXP zu geben bzw. für EXP (und Bonds) zu plazieren)…

mochte das “Persona” Gameplay anfangs nicht so, geniesse dies inzwischen (wenn man gute Einheiten ausseerhalb der House jagdt).., hätte aber lieber bessern Fight Gameplay als dies “Persona light” Aspekt…

ich hätte ev. ne Tick mehr als 86% gegeben, kanns aber gut verstehen..

Anonymous
Gast
Anonymous

Mir hat das Setting und das ganze Drumherum nicht so gefallen, so daß ich das Spiel nach ca. 30 Stunden abgebrochen hatte.

Max Snake
I, MANIAC
Max Snake

Das verstehe ich nicht.

Gast

Nach den miesen casual-Teile mit Waifu Gedöns auf den 3DS bin ich sehr skeptisch.