Harry Potter und der Stein der Weisen – im Klassik-Test (PS2)

0
460
Zurück
Nächste

Meinung

Raphael Fiore meint: Was zuviel ist, ist zuviel! Schon Harry Potter: Quidditch Weltmeis­terschaft hinterließ bei mir einen faden Nachgeschmack – und dieser verstärkt sich nach Harrys lieblosem PSone-Update weiter. Denn die ­Gamecube-Fassung ruckelt übelst, die deutsche Synchro fällt lausig aus und Besitzer der ersten beiden Teile fühlen sich dezent über den Tisch gezogen, da ihnen (fast) alles bekannt vorkommt. Natürlich wurde der Spielverlauf mit neuen Rätseln angereichert, die Erkundungsfreiheit dank vieler offener Türen im Hogwarts-Schloss vergrößert und die Steuerung äußerst einsteigerfreundlich gehalten. Aber die dreiste Vollpreis-Politik der Marketingstrategen nenne ich schlicht und einfach geplante Weihnachts-Abzocke.

Zurück
Nächste