Letters: a written adventure – im Test (Switch)

0
374
Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:
USK:
Erschienen in:

Die junge Sarah berichtet ihrer Freundin in Briefen und später per Chat von Ereignissen aus ihrem Leben. Ihr seid direkt dabei, denn Ihr steuert sie als knuffigen Avatar durch die Texte und greift Wörter heraus, um abgebildete Rätsel zu lösen und so den Weg frei zu machen.

Das hört sich abstrakt an, ist aber ruck, zuck verstanden und so charmant gemacht, dass man auf jeden neuen Schriftwechsel neugierig wird. Gelegentlich ändern Entscheidungen den Ablauf der Geschichte, die auch dunk­lere Momente wie Familiendramas nicht ausspart. Schade nur, dass die Reise mit zwei bis drei Stunden recht kurz ausfällt.

Sehr sympathisches Rätsel-Abenteuer mit liebevoller Inszenierung und teils nachdenklichen Themen.

Singleplayer72
Multiplayer
Grafik
Sound