Medal of Honor: Rising Sun – im Klassik-Test (GC)

2
807
Zurück
Nächste

Seite 1

Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:, ,
USK:
Erschienen in:

Leckeres Sushi, superbe ­Videospiele und fantasievolle Anime-Streifen – das japanische Volk brachte einige geniale Kulturgüter hervor. Nichtsdestotrotz zeichnen unsere Nippon-Freunde auch für eines der hinterhältigsten Kriegsverbrechen verantwortlich: Am 7. Dezember 1941 attackieren ungezählte Kamikaze-Flieger ohne Vorwarnung den US-Flottenstützpunkt Pearl ­Harbor – tausende US-Soldaten fallen dem Überfall zum Opfer. Ein Mann entkommt jedoch dank Eurer Joypad-Unterstützung und startet sodann ­seine persönliche Vendetta gegen die Asien-Meute: Joseph Griffin.

Fernab von Deutschlands Nazi-Wirren (und damit den Geschehnissen des Vorgängers Frontline) ballern sich Ego-Soldaten nach dem zitierten Pearl-Harbor-Prolog durch acht weitere emotionsgeladene Missionen – von philippinischen Städtchen über die Brücke am Kwai und diverse Dschungeletappen bis hin zum Finale auf einem feindlichen Schlachtschiff.

Während sich die Kontrollen hierbei noch gestreng an Shooter-Standards halten, müsst Ihr hinsichtlich des Gegner-Verhaltens umdenken: Konträr zu üblichen KI-Schurken bevorzugen fernöstliche Militärs nämlich den offenen Nahkampf. Ergo setzen Euch ständig wild anstürmende Schwertfuchtler mit lebensmüden Frontalangriffen unter Druck. Nur gut, dass der digitale Waffenschrank wirkungsvolle Gegenmaßnahmen enthält: Dicke Donnerbüchsen, wuchtige Granatwerfer, automatische Maschinen­gewehre sowie präzise Sniper-Wummen halten jeden noch so durchgedrehten Weltkriegs-Samurai im Zaum. Wer kostbare Munition sparen will, klemmt sich zudem bei jeder Gelegenheit hinter verwaiste Flakgeschütze und befriedet so die anliegende Polygon-Umgebung.

Zurück
Nächste
neuste älteste
Dirk von Riva
I, MANIAC
Dirk von Riva

Wäre sogar der ideale Zeitpunkt für eine Rückkehr

Ital_gamecollector
Mitglied
Ital_gamecollector

Wäre doch schön wenn MoH einen neuen Teil bekommen würde.