Midnight Suns – im Test (PS5 / Xbox Series X)

2
5296
Zurück
Nächste

Seite 1

Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:,
Erhältlich für:, , , ,
USK:
Erschienen in:

Im Marvel-Universum ist mal wieder die Hölle los – und das im wahrsten Sinne des Wortes. Lilith, die Mutter aller Dämonen, wurde durch dunkle Rituale des zwielichtigen Hydra-Wissenschaftlers Dr. Faustus erweckt und steht nun kurz davor, großes Leid über die Menschheit zu bringen. Aufhalten können die sich anbahnende Katastrophe jetzt nur noch ein Dutzend mutiger Marvel-Superhelden, die tatkräftige Unterstützung von einem uralten Krieger erhalten, den Dr. Strange zu Spielbeginn von den Toten wiederweckt. Die in enger Zusammenarbeit mit Marvel entwickelte Figur – deren Geschlecht und Äußeres Ihr mittels rudimentärem Charakter-Editor anpasst – hört auf den Namen Hunter und wird zum Star der knapp 60-stündigen Geschichte.

Letztere erzählen die XCOM-Macher auf zwei Ebenen, die sich vom Spielanteil in etwa die ­Waage halten. Da wäre zum einen der Rollenspiel-Part. In diesem erkundet Ihr als Hunter die sogenannte ”Abtei”, einen von starker Magie umgebenen Unterschlupf der Lilith-Gegner, der sich auf einer schwebenden Insel in einer gut versteckten Taschendimen­sion befindet. Hier wählt Ihr im War Room zwischen verfügbaren Haupt- und Nebenmissionen, verbessert in der Schmiede Ausrüstung und Fähigkeiten, trainiert im Hof mit Sparring-Partnern, sucht Sammel­objekte und ergründet Schritt für Schritt die Hinter­gründe dessen, was in ­Hunters vorherigem Leben geschah.

Außerdem dient die Abtei als Dreh- und Angelpunkt für die umfangreiche Socializing-Komponente von Midnight Suns. Sei es nun Dr. Strange, Iron Man, Captain Marvel, die Midnight Suns (Blade, Ghost Rider, Magik, Nico Minoru) sowie später noch Spider-Man, Captain America, Wolverine, Hulk und Scarlet Witch – im Spielverlauf lernt Hunter ihre zahlreichen Mitstreiter immer besser kennen und kann Beziehungen über Multiple-Choice-Dialoge in unterschiedliche Richtungen lenken. Wächst die Freundschaft mit anderen Charakteren, schaltet dies neue Combo-Ak­tionen, passive Boni und weitere Inter­aktionsmöglichkeiten frei. ­Schade, aber in Anbetracht der Lizenz ­irgendwie verständlich: Echte Liebesbeziehungen wie etwa in der Mass Effect-Reihe sind nicht vorgesehen, alles entwickelt sich auf einer rein freundschaftlichen Ebene.

Zurück
Nächste
neuste älteste
Rudi Ratlos
I, MANIAC
Rudi Ratlos

Scheint sich ja eher mau verkauft zu haben – mal gucken, ob es irgendwann eine Complete Edition geben wird…

Walldorf
I, MANIAC
Walldorf

Bin mal gespannt, ob das noch was wird mit den Versionen für PS4, Xbox One und Switch. Aktuell geht es ja drunter und drüber bei Firaxis.